Information ausblenden

Referenztracks für Rock/Punk

Dieses Thema im Forum "Mixing" wurde erstellt von FredTadge, 06.05.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. FredTadge

    FredTadge Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    7.219
    7219
    Ich habe mich, wie zuletzt in mehreren Threads besprochen, nun ein wenig plugintechnisch ausgerüstet.

    Früher habe ich viel gemixt, vorzugsweise mit Onboard-VSTs von Reaper und Freeware-VSTs ala Kjaerhus Classic Series, Fish Fillets und den freien Voxengo-Teilen.

    Seit einigen Jahren habe ich keine Zeit mehr dazu, unser letztes Band-Album haben wir aus Qualitätsgründen 2016 mischen und mastern lassen und wir waren alle vom Ergebnis her sehr zufrieden. Das nächste Album wird voraussichtlich wieder weggegeben, es sei denn, es ergeben sich in den nächsten Monaten irgendwelche magischen Interaktivitäten zwischen mir und den neu gekauften Plugins (iZotope Ozone 8, Neutron 2, Waves Scheps Omni Channel, R-Verb, F6 EQ).

    Jetzt möchte ich aber natürlich mit dem ausgegebenen Geld mal ein wenig rumprobieren und wenn ich das ernsthaft machen will, kommt zunächst die Frage nach Referenztracks. In erster Linie geht's für mich um Referenzen zum Mischen, aber gut sind Referenzen natürlich auch für einen Matching EQ (besonders wenn man einzelne Instrumente freistehend hat) oder auch als Referenz-Frequenzgang für Ozone. Es hat sich glaube ich in den letzten Jahren auch viel getan hinsichtlich genretypischen Sounds und Vorgehensweise beim Mischen. Vor 10 Jahren wurden Drums nicht getriggert, EQs nicht gematcht und der Klang war insgesamt noch etwas anders.

    Zuletzt (also vor 10 Jahren) habe ich häufig vor allem zwei Referenzalben genutzt:
    Beatsteaks - Smack Smash
    Green Day - American Idiot

    Für die Auswahl gab es außer dem Gefühl, dass die irgendwie cool klingen, keine besonderen Gründe. Ich vermute, dass aktuell für solche Musik die Foo Fighters ne gute Referenz wären. Ideal wäre natürlich irgendwas, wo im Album mal Drums, mal Gitarren und mal Bass freistehen, um das als Vorlage für nen Matching EQ zu nutzen. Ich mag gerne knallige Drums mit klatschenden BDs, Snares mit ordentlich Low-End, zerrende Bässe und crunchige JCM-Gitarren (z.b. ala Green Day).

    Also, was benutzt ihr in dem Bereich so? Was kann man gut benutzen?
     
    FredTadge, 06.05.19
    #1
  2. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    18.103
    18103
    Also ich mische relativ viel Rock und Punk, dabei steht häufig die Frage nach Referenzen im Raum.

    Selbst bei einer einzigen Band klingen die Alben teilweise drastisch unterschiedlich.

    Ich kann nur raten sich auf sich selbst zu verlassen. Jede Aufnahme ist speziell, unterscheidet sich in Equipment und Geld/Zeit /Können.
     
    leary, 06.05.19
    #2
    FredTadge bedankt sich.
  3. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    52.145
    52145
    Es kommt natürlich immer darauf an, was das Material hergibt und wo die Reise hingehen soll. "Punk" geht von k.A. 80er Slime über Bad Religion bis American Idiot (wobei sich alle einig sind, dass das kein Punk ist :) ) und bei Rock haben wir meinetwegen ein extrem reduziertes Setup wie White Stripes bis zu Breitwand Sound von Nickelback oder Stone Sour.

    Man kann aus Gitarre L / R, Bass keinen American Idiot basteln, da braucht man natürlich ein Arrangement, das das überhaupt hergibt. Die Rocker neigen ja teilweise dazu, relativ wenig Material aufzunehmen und wenig zu layern.

    Ich denke, das muss man situativ entscheiden, wenn du ein sparsames Arrangement hast, k.A. mal Butch Vig und Steve Albini konsultieren, bei Lametta CLA oder Brauer.

    Ich habe auch öfters beim Mixen eine Assoziation mit einem komplett anderen Track. Wenn dir auf einmal ein Titel einfällt, hör in an, vielleicht findest du da Inspiration. :)
     
    muffy, 06.05.19
    #3
    FredTadge bedankt sich.
  4. speedtom

    speedtom Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    17.898
    17898
    Foo Fighters - Wasting Light! ;-)
     
    speedtom, 06.05.19
    #4
    FredTadge bedankt sich.
  5. oliveramberg

    oliveramberg Ex-Rockstar

    Registriert seit:
    23.08.17
    Punkte:
    4.037
    4037
    Dafür, dass Du diese zwei Bands in einem Satz erwähnst, gehört Du für mindestens 30 Tage gesperrt!!! :confused:;)
     
    oliveramberg, 06.05.19
    #5
    pitsieben, Kollege, jet2 und 3 andere bedanken sich.
  6. FredTadge

    FredTadge Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    7.219
    7219
    Ja, na klar. Ich dachte nur, es gäbe so Referenzen, die viele Leute nutzen, weil sie eben einen bestimmten Industriestandard besonders gut repräsentieren. Die Richtung habe ich ja oben schon grob vorgegeben und einige von euch kennen ja auch das alte Album meiner Band. Wenn nicht:


    Das gefiel mir damals vom Sound her sehr gut, hatten uns den Benedikt (Mischer) ja auch danach ausgesucht, jetzt nach ungefähr 1000x Hören ist es mir ein bißchen zu steril, da könnte ein bißchen mehr Schmutz mit drauf sein.

    Ist klar, jedoch s.o. Ich habe ja einen gewissen Radius vorgegeben. 80er Slime oder White Stripes fallen eindeutig raus, Bad Religion ist etwas zu dünn arrangiert für unsere Musik, American Idiot ist eindeutig kein Punk, aber punkiger Rock, in die Richtung könnte es gehen, wenn das noch als Referenz angesehen werden kann. Nickelback mag ich nicht, wenn auch der Sound vermutlich Industrie-Standard ist, Stone Sour kenne ich nicht.

    Verstehe das Zwinkersmiley jetzt nicht, ist das ernst gemeint oder nicht. Wenn's ein Scherz ist, verstehe ich ihn nicht.
     
    FredTadge, 06.05.19
    #6
    Glutamatjunkie bedankt sich.
  7. speedtom

    speedtom Rampensau

    Registriert seit:
    14.01.14
    Punkte:
    17.898
    17898
    Der Scherz, wenn es denn wirklich einer ist, ist, dass ich, nach den geschätzten Mitforisten, die absolut zu recht einige Abwägungen dir auf den Weg gegeben haben, ich einfach ohne weitere Erläuterung eine Platte genannt habe, die ich soundmässig super finde und die man als Referenz für eine Punkrock-Band mit zwei+ Gitarren nehmen könnte. Also: ist ernst gemeint, ich finde die Platte rocktechnisch soundtechnisch tiptop! Auch aktuelle Billy Talent, gerade wenn man nicht immer Vollgainbei den Gitarren gibt.
     
    speedtom, 06.05.19
    #7
    FredTadge bedankt sich.
  8. FredTadge

    FredTadge Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    7.219
    7219
    Ahhhh... na dann...

    Cool, denn das war auch ein Gedanke von mir. Finde das Ding vom Klang her auch super gelungen.

    Billy Talent finde ich schwierig. Mag den Sound auch sehr aber durch die untypische Stimme und die recht "besondere" Gitarrenspielweise finde ich die als Referenz unpassend.
     
    FredTadge, 06.05.19
    #8
    speedtom bedankt sich.
  9. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    14.598
    14598
    Habe mir gerade die Songs angehört und muss sagen, dass der Sound recht gut gelungen ist.
    Einziger Kritikpunkt ist der Gesang. Bei der Ballade ist das recht stimmig aber bei den Brettsongs kommt es so rüber
    als würden die Jungs mit angezogener Handbremse singen. Das ganze wirkt dadurch etwas karaokemäßig.
    Versteh mich bitte nicht falsch, es klingt einfach etwas zu brav gesungen.
     
    Glutamatjunkie, 06.05.19
    #9
    FredTadge bedankt sich.
  10. Antonius_A

    Antonius_A

    Registriert seit:
    01.11.18
    Punkte:
    1.437
    1437
    Nicht nur die Spielweise, sondern auch der Sound ist absolut Einzigartig. Soweit ich weiß kommt der Crunch aus einem Sündhaftteuren Trainwreck am Amp, der halt nur diesen einen Sound kann.
     
    Antonius_A, 06.05.19
    #10
    FredTadge bedankt sich.
  11. TheTick

    TheTick

    Registriert seit:
    20.02.10
    Punkte:
    5.650
    5650
    Ja, denn produktionstechnisch waren und sind Nickelback denen meilenweit voraus.
     
    TheTick, 06.05.19
    #11
  12. jet2

    jet2 Tonträger

    Registriert seit:
    07.09.11
    Punkte:
    22.600
    22600
    ich würde mir immer mehrere mögliche referenzen raussuchen, die in die gewünschte richtung gehen könnten (es muß auch nicht immer der gleiche stil sein) und dann mit einem matching-eq ausprobieren, welche richtung am besten kommt.
    dann am besten noch in verschiedenen umgebungen auf verschiedenen anlagen vergleichen.
     
    jet2, 06.05.19
    #12
    FredTadge bedankt sich.
  13. TonyPizza

    TonyPizza

    Registriert seit:
    11.01.12
    Punkte:
    35.116
    35116
    Gibt doch nur eine Referenz, back in black
     
    TonyPizza, 06.05.19
    #13
    Ethersis und pitsieben bedanken sich.
  14. Gel Mitglieder 86341

    Gel Mitglieder 86341 Guest

    Punkte:
    0
    Wer ist das, ist der auch hier im Forum?
    Ich finde das er wenn man sich mal die Performance anhört einen guten Job gemacht hat, auch ist er durchweg sich Soundmäßig Treu geblieben, da kann man nicht meckern.
     
    Gel Mitglieder 86341, 06.05.19
    #14
  15. FredTadge

    FredTadge Themenersteller Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    7.219
    7219
    Das wurde uns im Nachhinein auch häufig als Kritikpunkt genannt. Beim nächsten Album nehmen wir uns mehr Zeit für den Sängerknaben und kitzeln die Emotionen noch etwas mehr aus ihm raus.

    Ich weiß gar nicht, ob der hier im Forum ist. Wir hatten ja hier im Forum und auf Facebook nach Referenzmixes gefragt und er war dann einfach dabei. Ist der hier: https://benedikthain.com/
     
    FredTadge, 07.05.19
    #15
  16. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.348
    41348
    joa, das hat auch feine CLR-Mixe. (Nicht CLA!)
     
    rkdk, 07.05.19
    #16
  17. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.348
    41348
    Soundgarden, Superunknown Album.
     
    rkdk, 07.05.19
    #17
  18. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    41.348
    41348
    Hier müßte man womöglich differenzieren. Meine, das Album haben die quasi Live im Aufnahmeraum aufgenommen, ganze Band in einem Rutsch durchgespielt je Track. Grandioser Sound, unbedingt! aber reguläres Overdub-Recording klingt dann doch etwas anders.

    "Ich spiel anders, wenn neben mir ne Band steht"
    Einblicke ins Studio, wo die Beatsteaks aufnahmen:



    Moses Schneider im Interview, ich find den Typen total klasse! :)

     
    Zuletzt bearbeitet: 07.05.19
    rkdk, 07.05.19
    #18
    Ethersis bedankt sich.
  19. pitsieben

    pitsieben

    Registriert seit:
    03.05.06
    Punkte:
    12.382
    12382
    Viele Livetonis nehmen die "Back In Black" um zu sehen, was die Anlage so kann.
    Für mich (nicht nur) DIE Referenz im Rockbereich. Die wird mit zunehmendem Pegel einfach nur lauter und niemals krachig.
    Über Musik lässt sich ja prima streiten, aber tontechnisch ist das Ding ein Meisterwerk.
     
    pitsieben, 07.05.19
    #19
    rkdk bedankt sich.
  20. ichichich

    ichichich

    Registriert seit:
    06.01.03
    Punkte:
    227
    227
    Für den Bass-Sound nehme ich gerne Terrorgruppe, insbesondere die Tiergarten-LP als Referenz. "Immer besser" fängt mit Bass alleine an.
    Hinkriegen tu ich den Sound allerdings nicht :rolleyes:
     
    ichichich, 07.05.19
    #20
    Ethersis bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.