recording


R
Rob
Registriert
06.10.02
Beiträge
39
Punkte Reaktionen
0
Punkte
58
hi erstmal zusammen,
ich habe meine bisherigen instrumentals, die ich mit meinem s950 und a3000 gemacht habe, ziemlich primitiv aufgenommen. und zwar hab ich lediglich den "line in" meiner creative labs pci 128 soundkarte mit dem "tape out" meines mackie vlz 1202 verbunden und in soundforge dann aufgenommen waehrend ich das arangierte in logic einfach laufen lies.... ich denke das duerfte soweit klar sein...

wenn ich den sound bzw. die klangqualitaet zwischen dem aufgenommenen und dem was normalerweise direkt aus den samplern kommt verglichen hab, ist mir aufgefallen dass bei dem mit der soundkarte aufgenommenen die qualitaet mies war, die hoehen fehlten teilweise, die baesse klingen irgendwie dumpf...
mit nachbearbeitung hab ich s auch nicht wirklich hinbekommen dass es wieder gut klingt....

ich bin nun am ueberlegen ob ich mir eine neue soundkarte kaufen soll, bei der die qualitaet besser ist(audiowerk 8 vllt. ?) oder nen datrecorder.
ich wuerde dann mit dem datrecorder aufnehmen, das aufgenommene mit dem a3000 wieder samplen und dann via scsi zum pc schicken...

wuerde mich sehr freuen, wenn mir da jemand weiterhelfen koennte,
ich will jetz nicht unnoetig geld fuer irgendeine soundkarte ausgeben in der hoffnung dass es sich dann bessert, deswegen koennt ihr mir irgendwas empfehlen...? gibts da eine moeglichkeit die weniger als 150 euro kostet...?
thx im vorraus....
 
popsta
popsta
Administrator
Registriert
14.04.02
Beiträge
6.260
Punkte Reaktionen
29
Punkte
52.347
hi rob,

die lösung mit dem dat recorder ist nicht die beste, da consumer dat recorder analog mit 48 khz analog aufnehmen! du musst also immer auf 44,1 khz convertieren!
die audiowerk 8 ist ok, aber wie immer :)-D) kann ich dir nur den rat geben, das du dir mal die hoontech dsp24value plus anschaust. die aufnahmequalität ist gemessen am preis absolut überzeugend!
falls du es noch nicht gelesen hast, HIER ein link zu meinem testbericht.
<strong>A3000???</strong>... yamaha sampler??? hab ich auch mal gehabt und gehasst!!! super lahme kiste und kann noch nicht mal anständig akai importieren. damit würde ich auf gar keinem fall mehr aufnehmen, das dauert ja jahre, bis du ein wav file im pc hast. mach das besser mit ner soundkarte!!! das geht um welten schneller.
als sampler (sample player) ist die kiste aber voll ok!

mfg
karsten
www.homerecording.de
www.soundsamples.de
 
R
Rob
Registriert
06.10.02
Beiträge
39
Punkte Reaktionen
0
Punkte
58
thx karsten,

ich werd jetz gleich mal den bericht ueber die die hoontech dsp24value lesen...
ich hab mir den a3000 damals, vor 2-3 jahren, ohne jegliche vorkennstnisse in sachen samplern gekauft. mit der zeit fing ich auch an das teil zu hassen, weil des midi-timing vor allem bei den drums mies war. ich hab mir dann vor nem dreivierteljahr dann den s950 ueber ebay ersteigert und war echt verbluefft darueber, dass der dem a3000 in sachen timing und meiner meinung nach auch im klang uberlegen war. ich wollte den a3000 dann verklaufen aber mittlerweile ergaenzen sich beide sampler bei der arbeit gut und deswegen lass ich das vorerst denk ich.
 
R
Rob
Registriert
06.10.02
Beiträge
39
Punkte Reaktionen
0
Punkte
58
ich seh grad, dass die karte in der einfachsten ausfuehrung nicht midi-faehig zu sein scheint. koennte ich das zusaetzliche geld dafuer sparen, indem ich einfach meine alte soundkarte gleichzeitig fuer die midi-ansteuerung benutze oder werden da konflikte zwischen den beiden soundkarten auftreten..?
 

Ähnliche Themen

Robertl
Antworten
11
Aufrufe
4K
DrunkenDunken
DrunkenDunken
M
Antworten
0
Aufrufe
7K
M
M
Antworten
4
Aufrufe
20K
JuergenDrogies
JuergenDrogies
 

Neue Antworten


Oft gelesene Themen

Oben