Information ausblenden

Rechte bei Hörspielen

Dieses Thema im Forum "Musikrecht und -finanzen" wurde erstellt von RagingSea, 05.10.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. RagingSea

    RagingSea Themenersteller

    Registriert seit:
    21.05.12
    Punkte:
    10
    10
    Hallo zusammen,

    ich spiele mit dem Gedanken ein Höspiel aus alten Märchen zu produzieren.

    Wie verhält sich das mit den Rechten, wenn ich Texte nehme, original oder abgewandelt, und sie aufnehme? (Hörspiel/Hörbuch)
    Weiß jemand was ich dabei beachten muss?

    Vielen Dank
    Christian
     
    RagingSea, 05.10.12
    #1
  2. On3iRo

    On3iRo

    Registriert seit:
    03.11.11
    Punkte:
    697
    697
    Lässt sich ganz so pauschal leider nicht beantworten.

    Grundsätzlich gilt, dass das Urheberrecht 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers erlischt.
    Wenn du jetzt also einen Original Grimm-Text hast (was aber sehr unwahrscheinlich ist), dann müsstest du den theoretisch nutzen können.
    Hast du aber eine andere, neuere Textfassung eines Märchens, dann liegt das Urheberrecht beim Autor dieser Fassung.

    In dem Moment wo du selber einen eigenen Text verfasst dürftest du theoretisch keine Probleme bekommen, solange das Werk was dir zu Grunde liegt nicht mehr urheberrechtlich geschützt ist.

    Aber nagel mich bitte nicht drauf fest, ich hatte nur ein Semester Medienrecht^^

    Die Frage ist ja auch, was du mit dem HSP/HB vor hast. Für den privaten Gebrauch sollte das ja eigentlich generell erstmal kein Problem sein.
    Wenn du das veröffentlichen willst, würde ich mich evtl. sicherheitshalber vorher noch mal bei einem Anwalt kundig machen

    lg
    OneiRo
     
    On3iRo, 05.10.12
    #2
  3. Foria

    Foria

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    514
    514
    Wieso sollte das so "unwahrscheinlich" sein?

    Die originalen Bücher gibt's bei eBay für paar Euros...
     
    Foria, 05.10.12
    #3
  4. On3iRo

    On3iRo

    Registriert seit:
    03.11.11
    Punkte:
    697
    697
    naja kommt halt immer drauf an, häufig hat noch jemand seine Finger im Spiel und dann wirds Urheberrechtlich fragwürdig...

    EDIT: worauf ich hinaus will: sobald ein Text bearbeitet wurde (selbst hinsichtlich Rechtschreibung) und neu verlegt wurde, kann es Urheberrechtliche Probleme geben. Und wenn ich nur mal kurz auf Amazon etc. schaue, dann ist es nicht 100% ersichtlich ob da was gemacht wurde - ich behaupte aber das kaum eines dieser Bücher in alter Rechtschreibung ist...
     
    On3iRo, 05.10.12
    #4
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.