Information ausblenden

Rechnertastatur als Midi-Eingabe nur 2 Tasten gleichzeitig?

Dieses Thema im Forum "Ableton Live" wurde erstellt von pappmache, 06.01.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. pappmache

    pappmache Themenersteller

    Registriert seit:
    06.01.13
    Punkte:
    2
    Hallo,
    also: meine Freundin braucht für ein Uniprojekt Sounds, die per Knopfdruck abgespielt werden sollen. Ich hab ihr von meiner Soundkarte eine Ableton Live Lite Version gegeben und hab dann ein Instrument Rack erstellt, dann Simpler rein und dort die Sounds auf 6 Tasten (e2-c3) gelegt.
    Jetzt sollen nach Möglichkeit alle Sounds gleichzeitig abgespielt werden, da sie keinen Midicontroller hat also per Funktion "MIDI-Rechnertastatur" - soweit läuft alles, die Sounds lassen sich ansteuern, das Problem nur: es werden höchstens nur 2 gleichzeitig abgespielt ... an was kann das liegen?
    Dachte, dass es evtl. an der Lite Version liegt aber Ableton wird doch die Midi Eingabe nicht sperren, dass man nur 2 Tasten gleichzeitig eingeben kann (kann man ja nicht mal nen Dreiklang spielen..), hab eben auch die Lite Version installiert (sogar ohne Authorizierung) und bei mir klappt alles. Kann das an der Hardware, sprich an ihrem Laptop liegen? Oder an einer Windows (Version 7) Einstellung in Bezug auf Midi? (Selber arbeit ich am Mac von daher kenn ich mich da nicht so recht aus...)
    Hat jemand Ideen??
    Lieben Gruss, Pappmache
     
    pappmache, 06.01.13
    #1
  2. chrk

    chrk

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    4.487
    4487
    Die Featurevergleichslisten sind von Live Lite sind seit dem Relaunch der Website leider nicht mehr greifbar. - Du könntest aber selbst mal im Live Lite pdf-Handbuch nachschauen (wird mit installiert, erreichbar über das Hilfemenü), ich meine, da wäre eine dringewesen.

    Ich habe keine echte Anhnung, ich würde aber eher an die Tastatur denken als an Midi-Einstellungen. Schließlich emuliert Live die Tasteneingaben zu Midi-Signalen.

    Du kannst aber mit einem leeren Midiclip in einer scharfgeschalteten, leeren Midispur überprüfen, wie viele Tasten gleichzeitig überhaupt erkannt werden. Einfach Tasten drücken und sehen, wie viele Signale links in der Pianorolle rot markiert werden.

    Ansonsten: Hast Du vielleicht mal über so einen verhältnismäßigen Winzling wie Akai LPK25, Korg nanoKEY oder (wenn DU später mehr damit anfangen kannst) was mit Pads á la LPD 8, Korg nanoPAD nachgedacht?
     
    chrk, 07.01.13
    #2
  3. bleething

    bleething

    Registriert seit:
    09.06.11
    Punkte:
    298
    298
    Ich glaube, die Standardeinstellung von Simpler begrenzt die Voices auf 2. Die Einstellung einfach hochschrauben und ich vermute, das Problem wird gelöst sein.
     
    bleething, 07.01.13
    #3
  4. chrk

    chrk

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    4.487
    4487
    Nope. Werksstandard ist sechs (mit Retrigger), es sei denn, man hat mal einen modifizierten per Rechtsklick als Standardpreset gespeichert. - Den würde man dann in der Library im Pfad Defaults\Instruments als Simpler.adv finden.

    Außerdem hat er doch einen Simpler in jeder Kette...
     
    chrk, 07.01.13
    #4
  5. bleething

    bleething

    Registriert seit:
    09.06.11
    Punkte:
    298
    298
    Das es mehrere Ketten sind, hatte ich jetzt so nicht verstanden, aber 6 Voices sind natürlich schon richtig. So ist das, wenn man sich vor 3 Jahren mal Standardpresets gemacht hat.
     
    bleething, 07.01.13
    #5
  6. chrk

    chrk

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    4.487
    4487
    ... hab ich da mal rausgelesen.

    Aber an der Strategie fällt mir gerade noch ein Pferdefuß auf: Simpler hat doch als Grundnote fix die C3. Das hieße, die Samples auf den fünf Noten drunter würden transponiert und gestreckt.

    Ich würde mir das eher noch mal mit einem Drumrack durch den Kopf gehen lassen, da spielt jede Zelle die Grundnote an.
     
    chrk, 07.01.13
    #6
  7. bleething

    bleething

    Registriert seit:
    09.06.11
    Punkte:
    298
    298
    Mit Transponierung klappt das auch mit dem Simpler. Drum Racks stehen in Ableton Lite wahrscheinlich nicht zur Verfügung.

    Um auf die Ausgangsfrage zurück zu kommen:

    Funktioniert das Rack wie gewollt, wenn ein Clip anstatt der Tastatur verwendet wird?

    Wenn du auf einer scharf geschalteten Midispur mit der Tastatur spielst, kannst du ja in einem Clip auf der Pianorolle sehen welche Tasten angeschlagen werden. Wieviele gehen dort gleichzeitig?
     
    bleething, 07.01.13
    #7
  8. chrk

    chrk

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    4.487
    4487
    Ja, man müsste sie aber eben dort erst transponieren.
    Man kann sie verwenden, aber nicht bearbeiten. Problematisch wird es erst, wenn sie Instrumente enthalten, die in Live Lite nicht lizensiert/lizensierbar sind, wie Sampler oder Operator. Die sind zwar installiert, sind aber nur in Ableton- und Partnerinstrumenten brauchbar. Wenn sie überhaupt starten (das weiß ich jetzt nicht), geht Live in den Demo-Modus, und man kann in Lite das Set nicht speichern).
     
    chrk, 08.01.13
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.