Information ausblenden

Rauschen - neues Mic oder neues Interface - oder beides?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Malaiko, 29.09.20.

  1. Malaiko

    Malaiko Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    04.03.20
    Punkte:
    92
    92
    Hallo zusammen,

    Ich habe mir vor ein paar Wochen zum reinschnuppern mal ein Mikrofon und ein Audiointerface, sowie Cubase Elements besorgt und wollte mal ausprobieren, wie mir das mit dem selbst Musik produzieren gefällt.
    Da ich kein großes Budget hatte und sowieso erstmal nur ein bisschen ausprobieren wollte und für den Fall das es mir gefällt, dann später richtiges Einsteiger-Equipment zu kaufen, habe ich mir erstmal das Billigste vom Billigen geholt, was noch halbwegs gute Bewertungen hatte.
    Das Neewer NW-800 wurde zahlreich als für den Preis überragend gut und für Amateurniveau absolut brauchbar beschrieben, genauso wie das Behringer Uphoria UM-2. Nun, ich hab mir die beiden dann zugelegt und habe seit über einem Monat keine einzige brauchbare Aufnahme rausholen können.
    Es gibt genau 3 Ergebnisse, die jedesmal bei den Aufnahmen herauskommen:
    1. Das Mikrofon/ Signal übersteuert schon bei extrem geringem Pegel, wobei entweder fast nichts oder nur die Verzerrung/ Störgeräusche der Übersteuerung zu hören sind.
    2. Das Mikrofon übersteuert nicht, aber die Aufnahme ist so leise, dass nichtmal Ausschläge in den Aufnahmespuren zu erkennen sind.
    3. Die Aufnahme ist nach stundenlangem, gesonderten Einpegeln für jede einzelne Phrase und dem genau richtigen Abstand zum Mic hörbar und das Mic hat nicht übersteuert, aber es rauscht unfassbar stark und knackt immer wieder, wobei in der Spur dann auch winzig kurze Ausschläge zu sehen sind, die aber bis zum Innenrand der Spur, bzw. dorthin wo die Spur aufhört reichen.

    Nach viel Recherche habe ich inzwischen den Verdacht, dass es am Interface liegen könnte. In Foren und Rezensionen wird sich oft über das Rauschen des Interfaces beschwert und die Kritik am Neewer NW-800 richtet sich nahezu ausschließlich gegen die Klangqualität und die Haltbarkeit, nicht aber gegen Übersteuerung, Verzerrung, Rauschen, komische Ausschläge in der Spur oder sowas.

    Könnte es reichen, sich erstmal ein neues Interface zu bestellen?
    Bevor ich jetzt gleich 500-1000 € für ein Amateur-Homestudio ausgebe, würde ich gerne erstmal mit kleinem Geld ein paar gute Aufnahmen hinbekommen und gucken was ich da rausholen kann bzw. ob es mir Spaß macht.

    Achja:
    Die richtigen Treiber für das Interface sind installiert (nicht der ASIO4All sondern der spezifische), Phantomspeisung ist an, ich singe in die korrekte Seite vom Mikrofon, Popschutz ist davor und liegt nicht an und ich Pegel vor jeder Aufnahme ein.

    Nur als kleines Beispiel, wie empfindlich das Mic ist:
    Wenn ich in normaler Gesprächslautstärke im unteren Bereich einpegle und dann in die Kopfstimme wechsle ohne dabei wesentlich lauter zu werden, fängt das Mic plötzlich an völlig durchzudrehen und ich bekomme nur Störgeräusche.
     
    Malaiko, 29.09.20
    #1
  2. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    7.168
    7168
    Nach deiner Beschreibung vermute ich eher, dass irgendwas falsch eingestellt / defekt ist, als dass das ein normales Problem der günstigen Hardware ist. Schonmal versucht, das Kabel zu tauschen?
     
    FredTadge, 29.09.20
    #2
  3. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    31.669
    31669
    Das wäre auch meine Vermutung.
     
    sts, 29.09.20
    #3
  4. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    7.168
    7168
    Ich habe grad bei Amazon gesehen, dass das Mikrofon nur mit einem XLR->Miniklinke-Kabel kommt. Kauf dir ein XLR-XLR-Kabel, um es an dem Behringer-Interface anzuschließen. Ich glaube, über Miniklinke kannst du keine Phantomspeisung übertragen. Weiß ich nicht genau, aber lass das.
     
    FredTadge, 29.09.20
    #4
  5. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    19.460
    19460
    Poste doch mal ein Foto von dem angeschlossenen Zeug.
     
    Entone, 29.09.20
    #5
    FredTadge bedankt sich.
  6. DA4K

    DA4K Bedroomproducer

    Registriert seit:
    12.11.19
    Punkte:
    171
    171
    Serwus,

    Ich habe mich mit dem Thema in meiner Anfangszeit auch auseinandergesetzt. Ich bin mir sicher, es liegt am Interface. Der Mikrofon- Vorverstärker packt es einfach nicht. Es ist aufjedenfall wichtig, sein Interface gescheit einzustellen, aber in diesem fall liegt es mehr an der Soundkarte/ Vorverstärker selbst. Ich habe eine Soundkarte für ca. 200€ gekauft und habe da auch bei falscher Einstellung Probleme mit dem übersteuern. Das liegt aber dann an mir selbst, wenn ich den Peak zu hoch einstelle. Aber ich denke wenn du ein wenig mehr Geld investiertet, ist deine Aufnahme wesentlich besser als mit dem 30€ Teil.
    Das Rauschen kommt von einem zu geringen Signal, wenn wir den dann über die DAW lauter machen, kommt dieses komische Rauschen. Die Knacker sind wahrscheinlich die Peakgrenze, wo die Soundkarte ihren geist aufgibt, bzw. nicht mehr will.

    https://www.thomann.de/de/focusrite_scarlett_solo_3rd_gen.htm
    https://www.thomann.de/de/steinberg_ur22_mk2.htm

    ist jetzt eine unterklasse Soundkarte, aber wesentlich besser. Probier es mit dieser, denke deine Aufnahmen werden klappen.

    Über das Mike kann ich jetzt nix sagen, klingt wahrscheinlich wie ein Handymikrofon, aber mit einem Gescheiden Vorverstärker würden normale aufnahmen klappen.

    Aber das ist eine gute Einstellung, wer mit Arschgeschwätz Equipment was gutes erzielen kann, wird es auch mit guten Equipment umso besser machen, als manch anderer.

    VG DA4K
     
    DA4K, 29.09.20
    #6
    Malaiko bedankt sich.
  7. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    31.669
    31669
    Ja. Theoretisch könntest Du das Kabel (wenn es dreiadrig ist) zwar so machen, dass es das überträgt. Ist aber Unfug, denn dann würde die Miniklinken-Buchse am Interface immer noch keine Phantomspeisung abgeben. Mit anderen Worten: Ja, das ist der erste Punkt, nach dem ich sehen würde.
     
    sts, 29.09.20
    #7
  8. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    31.669
    31669
    Da steht's in der Amazon-Beschreibung:

    "... 48V Phantomspeisung , 1/4 "auf XLR Kabel & XLR auf XLR-Kabel müssen zusätzlich erworben werden."
     
    sts, 29.09.20
    #8
  9. Malaiko

    Malaiko Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    04.03.20
    Punkte:
    92
    92
    Danke für deine Antworten. Ich habe ein XLR-XLR Kabel, mit dem ist auch das Mic angeschlossen. Sonst würde, wie du richtig gesagt hast, die Phantomspeisung nicht am Mic ankommen. Ansonsten habe ich ein USB Kabel, vom Interface zum Laptop, ein Klinkenkabel von der Gitarre zum Interface und mein Stromkabel für den Laptop. Ich schau mal ob ich ein Foto machen kann.
     
    Malaiko, 29.09.20
    #9
  10. mikroguenni

    mikroguenni

    Registriert seit:
    30.10.06
    Punkte:
    688
    688
    schmeiss das mikrofon in die tonne,! das taugt nicht die bohne, soll heissen das ist spielzeug fürs kinderzimmer. das mikro kann nicht mit phantom betrieben werden, der xlr stecker ist nur zur optik.
    genauso gut kannst du ein billiges ansteckmikro per 3,5er klinke anstecken das erfüllt den gleichen zweck, sieht nur nicht so imposant aus.
     
    mikroguenni, 29.09.20
    #10
  11. Malaiko

    Malaiko Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    04.03.20
    Punkte:
    92
    92
    Auch dir danke für deine Antwort.
    Ich habe so etwas in die Richtung auch ein paar Mal in Foren gelesen.. irgendwie finde ich es nur komisch, dass es dann trotzdem so viele positive Bewertungen dazu gibt..
    Vielleicht hab ich ja ein Montagsgerät erwischt oder es liegt an der Kombination von Mic und Interface
     
    Malaiko, 29.09.20
    #11
    DA4K bedankt sich.
  12. Malaiko

    Malaiko Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    04.03.20
    Punkte:
    92
    92
    Hier das Foto von meinen Anschlüssen. Habe fürs Foto jetzt nur den Stromstecker vom Laptop abgemacht
     

    Anhänge:

    Malaiko, 29.09.20
    #12
  13. Malaiko

    Malaiko Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    04.03.20
    Punkte:
    92
    92
    Hast du es dir auch mal gekauft?
    Ich meine für 20 € oder was das kostet habe ich jetzt auch nicht viel erwartet, aber der Sound, den mein Iphone aufnimmt, ist 3 mal so gut :D und das ist jetzt wirklich keine Übertreibung.. beim Neewer kommt ja in 99 % der Fälle nicht mal ne wirkliche aufnahme zustande :D
     
    Malaiko, 29.09.20
    #13
  14. Malaiko

    Malaiko Themenersteller Bedroomproducer

    Registriert seit:
    04.03.20
    Punkte:
    92
    92
    Kannst du auf dem Foto genug erkennen?
     
    Malaiko, 29.09.20
    #14
  15. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    7.168
    7168
    Hat der Laptop Strom? Wenn nicht, schließ ihn mal ans Netz an, sonst hat das Interface vielleicht nicht genügend Power für Phantomspeisung.
     
    FredTadge, 29.09.20
    #15
    Entone bedankt sich.
  16. DA4K

    DA4K Bedroomproducer

    Registriert seit:
    12.11.19
    Punkte:
    171
    171
    Die Positive Bewertungen, sagen manchmal nicht alles, ich denke die Kaufen sich einfach paar Gescheide Bewertungen, um Produkte zu verkaufen. Wenn es von einem Händler kommt, der nicht all zu seriös ist, stell ich mir vor das sowas betrieben wird. Genau so wie die ganzen Deutschrapper sich Youtubeklicks kaufen. Alles Rabauken xD

    Wer billig kauft, kauft 2x! Diesen Spruch habe ich immer im kopf wenn ich mir was zulege, lieber spare ich 1-2 länger, habe dann aber etwas, was dann auch Qualität zeigt. Aber wenn man sich nicht sicher ist, ob man dieses Hobby lange macht, klar weiß man es nicht. Ist viel Leidenschaft drin, die man ausleben kann.
     
    DA4K, 29.09.20
    #16
    Malaiko bedankt sich.
  17. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    7.168
    7168
    @DA4K und @mikroguenni: Das mag ja alles richtig sein, was ihr da schreibt, aber trotzdem sollte das ja funktionieren. Natürlich sind das absolute Low-Budget-Produkte, aber trotzdem sollte der TE damit normal aufnehmen können. Wenn das Mikro oder das Interface kaputt ist, dann hat der TE das Recht auf Erstattung oder Austausch.

    Kurz gesagt: Kommentare wie "schmeiss das weg" oder "kauf dir was vernünftiges" sind an dieser Stelle nicht hilfreich.
     
    FredTadge, 29.09.20
    #17
    Malaiko und sts bedanken sich.
  18. DA4K

    DA4K Bedroomproducer

    Registriert seit:
    12.11.19
    Punkte:
    171
    171
    @FredTadge ich versteh dich, Man kann sicher vielleicht noch irgendwas rausholen, aber ich finde, man kann sich den stress auch irgendwo sparen.
     
    DA4K, 29.09.20
    #18
  19. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    19.460
    19460
    Ja, angeschlossen scheint alles richtig. Schließ den Laptop mal an ne Steckdose an, siehe @FredTadge
     
    Entone, 29.09.20
    #19
    Malaiko bedankt sich.
  20. mikroguenni

    mikroguenni

    Registriert seit:
    30.10.06
    Punkte:
    688
    688
    Das Behringer Interface ist zwar nicht tolles, aber ausreichend und brauchbar.

    Das Mikrofon ist um Größenordnungen schlechter und damit schlichtweg unbrauchbar !!! Es mag für 12jährige Mädchen ausreichen um damit die allererste Gesangsaufnahme über das rosarote Einhorn zu machen. Da ist es auch egal ob es rauscht wie ein Wasserfall.
    Der TE kann das Mikro austauschen so oft er will, bestenfalls bekommt er ein etwas weniger schlechtes, brauchbar ist das dann aber immer noch nicht.

    Auch wenn du den Kommentar "schmeiss das weg" nicht hilfreich findest, für etwas anderes ist das Mikro nicht gut.

    Mir wäre mein Geld zu schade um es für so was auszugeben. Als Schüler und Student hatte ich auch kein Geld, habe aber immer die Finger von solchem Müll gelassen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.09.20
    mikroguenni, 29.09.20
    #20
    Malaiko bedankt sich.