Information ausblenden

Rauschen in aufgenommener Vocalspur rausfiltern?

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von Peter65, 12.10.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Peter65

    Peter65 Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.08
    Punkte:
    72
    72
    Hi,

    ich hab mal ne frage und zwar: ich soll eine mit Mikrophon aufgenommene Audiospur (eingesprochen, nicht gesungen!) "verbessern", da sie viel zu leise ist und extrem rauscht...hat einer eine Idee, wie man so ein Material soundtechnisch verbessern kann, insbesondere was das Rauschen betrifft!?

    Vielen Dank schon mal, Peter
     
    Peter65, 12.10.08
    #1
  2. Sney

    Sney

    Registriert seit:
    25.02.06
    Punkte:
    51.909
    51909
    hallo,

    ich würd es mit nem noisegate probieren um das rauschen zu verringern!!

    Lautstärke nimmste ein guten Compressor!!

    Gruss
     
    Sney, 12.10.08
    #2
  3. DJTommyM

    DJTommyM

    Registriert seit:
    18.10.05
    Punkte:
    20.168
    20168
    hab die erfahrung gemacht, dass man viel kaputtmachen kann.
    lieber neu aufnehmen.

    ansosten denoiser vorsichtig einsetzten

    viel glück
     
    DJTommyM, 12.10.08
    #3
  4. Sney

    Sney

    Registriert seit:
    25.02.06
    Punkte:
    51.909
    51909
    Tommy :), kaputtmachen kannste alles mit allem, von daher!!!
     
    Sney, 12.10.08
    #4
  5. blacklight77

    blacklight77

    Registriert seit:
    24.02.06
    Punkte:
    426
    426
    Wenn es nur Sprache ist, versuch doch mal nen Tiefpassfilter. Rauschen spielt sich meist hauptsächlich im Hochtonbereich ab.

    Analysiere mal das Rauschen an einer Stelle wo eigentlich Stille sein soll. Da kannst du mit einem Spektrumanalyzer das Rauschen ausmessen. Dann weisst du wo du filtern musst.
     
    blacklight77, 12.10.08
    #5
  6. Peter65

    Peter65 Themenersteller

    Registriert seit:
    09.02.08
    Punkte:
    72
    72
    yo danke an alle...werd dann mal mein glück versuchen!
     
    Peter65, 12.10.08
    #6
  7. blacklight77

    blacklight77

    Registriert seit:
    24.02.06
    Punkte:
    426
    426
    In Adobe Audition kann man auch ein sogenanntes Rauschprofil erstellen und auf dieser Basis das Rauschen rausrechnen lassen (mit begrenztem Erfolg - aber einen Versuch wert). Das Programm gibt es sicher als Demo für 30 Tage.

    Alternativ geht das auch mit dem Vorgänger Cooledit Pro.
     
    blacklight77, 12.10.08
    #7
  8. leary

    leary

    Registriert seit:
    26.10.05
    Punkte:
    20.094
    20094
    poste doch mal ein soundbeispiel!
     
    leary, 12.10.08
    #8
  9. mazze

    mazze Master of Desaster

    Registriert seit:
    06.04.03
    Punkte:
    8.687
    8687
    "fingerprint" an Stelle ohne Gesang nehmen Phase drehen und beimischen..
     
    mazze, 12.10.08
    #9
  10. blacklight77

    blacklight77

    Registriert seit:
    24.02.06
    Punkte:
    426
    426
    Da kannste auch einfach an der Stelle muten...
     
    blacklight77, 12.10.08
    #10
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.