Information ausblenden

Qualitätseinbußen und Latenzen bei 20 m Kabel

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von naturtalent, 14.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. naturtalent

    naturtalent Themenersteller

    Registriert seit:
    01.02.06
    Punkte:
    71
    71
    Hallo,

    ich habe folgendes Problem:

    Zwischen meiner Gesangskabine und meinem Abhörraum sind ca 20 m Weg
    (1 Etage höher).

    Ich müsste also das Mikrofon und die Kopfhörer über ein 20 m langes Kabel mit dem Mischpult verbinden.

    Meine Fragen:

    1. Wie stark wird sich die Qualität der aufgenommenen Stimme durch die 20 m Kabel verschlechtern?

    2. Gibt es durch das 20 m lange Kabel zusätzlich Latenzen beim Monitoring (auch für Sänger, weil 20 m hin und 20 m zurück) und wenn ja wie hoch sind sie?
     
  2. DarthFader

    DarthFader

    Registriert seit:
    10.01.05
    Punkte:
    3.230
    3230
    Bei anständigem Kabel: Gar nicht bzw. Nicht merklich.

    Das Signal bewegt sich im Kabel mit knapper Lichtgeschwindigkeit. Kannst ja mal rechnen.
    Anwort: Es gibt keine Verzögerung.

    EDIT:
    Es sind knappe 0,00007ms je für Hin- und Rückweg, also insgesamt 0,00013ms - wenn ich mich nicht verrechnet habe...
     
  3. naturtalent

    naturtalent Themenersteller

    Registriert seit:
    01.02.06
    Punkte:
    71
    71
    Yeahhhh!

    Danke für deine schnelle Antwort!!!

    Bin sehr froh, das es weder Qualitätseinbußen, noch Latenzen gibt!

    Welches Kabel könntest du empfehlen?
     
  4. DarthFader

    DarthFader

    Registriert seit:
    10.01.05
    Punkte:
    3.230
    3230
  5. naturtalent

    naturtalent Themenersteller

    Registriert seit:
    01.02.06
    Punkte:
    71
    71
    Danke !!!!!!!!!!!!!!!!!
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.