Information ausblenden

Psytrance Mastering Feedback

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von J.KOB, 04.01.19.

Schlagworte:
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. J.KOB

    J.KOB Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    04.01.19
    Punkte:
    48
    48
    Hallo liebe Community,

    wie schon im Titel beschrieben, geht es um das von mir gemasterte Track.

    Dies ist nur eine Beispiel Produktion mit keinem Intro, Höhepunkt etc.
    Mein Anliegen ist nur rein das Abmischen des Tracks.

    Ihr könnt gerne mal reinhöhren und eure Kritik dalassen.

    Bin offen für jegliche Art der Kritik und umso strenger, umso hillfeicher! :)

    Danke
     
    J.KOB, 04.01.19
    #1
  2. Yacc

    Yacc Musikmacher

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    7.927
    7927
    find den track vom stereofeld etwas zu mittig, denke den könnte man noch breiter ziehen. und die höhen etwas anheben. zudem fehlt der basslinie etwas der punch und biss, zu viel komprimiert? jedenfalls geht das gefühl der doppelten noten im offbeat oft verloren und es fühlt sich dann nach nur einer note an.
    die squelches sind auch etwas zu laut, was aber eher eine frage der mischung wäre. auch die kick geht später im lied etwas unter. ich seh aufjedenfall mehr probleme im mixing als im mastering.
     
    Yacc, 04.01.19
    #2
  3. J.KOB

    J.KOB Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    04.01.19
    Punkte:
    48
    48
    @Yacc - Danke für deine Kritik. Ich bin jetzt mal deine genannten Punkte durchgegenagen. Habe noch etwas an der Breite gefeilt. Bei der Bassline muss ich sagen, dass da das die Feinheiten Geschmacksache sind und ich sehr auf diese monotonen, ein Noten Bassline stehe. Bei dem Kick hab ich aber dann doch noch etwas mehr Power verschafft. Außerdem habe ich die Laustärke der Squelches angepasst. Bin mit der Nachbearbeitung jetzt doch schon mehr zufrieden wie davor.

    Habe nochmals das jetztige Projekt hochgeladen.
    Würd mich freuen wenn du noch einmal reinhöhren könntest :)
    Dank dir für die Tipps!
     
    J.KOB, 04.01.19
    #3
  4. Yacc

    Yacc Musikmacher

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    7.927
    7927
    ohja die kick ploppt jetzt echt super :D
    das stereo ladet jetzt auch mehr zum eintauchen ein :)
    bei der bassline hab ichs nur angesprochen weil ich dachte wenn du sie schon zwei noten spielen lässt dann sollte man das auch hören, sonst könntest du sie ja gleich einfach nur eine note spielen lassen :D
     
    Yacc, 05.01.19
    #4
  5. J.KOB

    J.KOB Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    04.01.19
    Punkte:
    48
    48
    @Yacc - Sehr gut danke für dein Feedback! :)

    Ah, da habe ich dann am Anfang etwas falsch verstanden. Mal schauen ob ich da noch dran feilen kann.

    Dank dir :)
     
    J.KOB, 05.01.19
    #5
  6. Gel Mitglieder 86341

    Gel Mitglieder 86341 Guest

    Punkte:
    0
    Spiel mal mit den Notenlängen des Basslaufs, kürze die mal fein und geb dem Basslauf noch ein bisschen Attack bzw nutze ein hoch Mitten Signal das es etwas knackig und tighter wirkt und etwas Atmo mit rein bringt.
    So klingt der Bass nur mmmmmmmmmmh
    Vielleicht drehst du es auch mal um und setzt die Drum tiefer an.
     
    Gel Mitglieder 86341, 05.01.19
    #6
  7. J.KOB

    J.KOB Themenersteller Hippie

    Registriert seit:
    04.01.19
    Punkte:
    48
    48
    @NCIS -Oke, danke für die Tipps. Also Notenlängen sind schon gekürtzt. Wenn ich die noch mehr kürze, verliehrt es komplett an Druck. An dem Mitten versuche ich grade noch etwas zu drehen.
    Ich vermute auch das die tiefen Freq. von Bass zu stark angesprochen werden und daher im Mix so ein "dauer Basston" entsteht der dann das eigentlich vorhandene kanckige Zusammenspiel von Kick und Bass verdrängt.
    Ich dreh jetzt noch mal dran rum! :)
     
    J.KOB, 05.01.19
    #7
  8. cosmic_tones

    cosmic_tones Gesperrter User

    Registriert seit:
    10.05.05
    Punkte:
    898
    898
    bsp2

    kick snare bass verschieben sich schon gut als sound , aber es rollt noch ein tick zu wenig .
    wenn ich so eine bassline mit 303 dadrüber spielen täte , gäbe ich der BASS tb303 GATE , sodaß sich die Töne geschickt trennen der bassline . bei einer ABL3 303 wärre das Gate maximaL Aktive . Das sollte dann im Zusammenspiel mit der drüberliegenden 303 knackig und leicht rollend , durch kick und snare hin und hergezogen wirken .
    Du kannst den Bass mit EQ leicht automatisieren , so wirklich leicht ne Frequenz anvisieren und spielen mit dem EQ , wie mit nem Filter .
    Ober gleich einen Filter nehmen und die Bassfrequenz dahin packen , wo Du sie willst (mir fallen keine geeigneten Filter ein , lp12 wwäre zu flach , lp72 wär spitz killt aber drüberliegende Frequenzen) Eq wäre am sinnvollsten per PEAK oder Shelf automatisiert , um dem Bass die Simbiose zur Kick Snare zu gewährleisten .
    10min rumspielen und Du hast es raus ;-)


    ________________
    edit Bsp1 gefällt besser ;-) , höre es grad als Alternative !
     
    cosmic_tones, 08.01.19
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.