Probleme mit dem MPD 24 von Akai


A
AikoN
Registriert
21.09.08
Beiträge
43
Reaktionen
0
Punkte
52
Hey ich habe mir ein MPD 24 von Akai zu gelegt und würde es gerne über fl studio 8 benutzen.
jetzt habe ich aber einige probleme
zb habe ich in meinem eifer eins der presets gelöscht/überschrieben und zwar das wichtige preset "mpc 2500" - wie/wo bekomm ich das wieder?
des weiteren habe ich das problem dass sich die sampler überlappen.
ein beispiel sagen wir ich habe auf pad 1 einen sampler der dauert 10 sekunden nach 5 sekunden des samplers möchte ich jedoch den sampler von neuen anspielen und will dann natürlich auch dass wenn ich die pad1 taste drücke der das abspielen vom ersten mal drücken unterbrochen wird und er den sample sauber von vorne spielt (es soll dann nur der eine sample laufen - der vom zweiten betätigen des pads 1).
eine dritte frage ist welche plugins könnt ihr mir empfehlen um mit den samplern in fl studio zu arbeiten ich will das pad wirklcih wie einen mpc benutzen.

ich bin über jede antwort glücklich und würde mcih freuen wenn ihr mir das schritt für schritt alles erklärt wo ich was installieren muss wo ich dann bei welcher software (oder auf dem pad selber) was genau einstellen muss und wie ich dahin komme, weil ich absolut keine ahnung davon habe... :(

das handbuch konnte mir leider auch kaum weiterhelfen da im handbuch nix über die nutzung mit fl studio steht

und wenn jmd noch nützlich tricks und tipps und tools im bezug auf das mpd 24 hat und meint die könnte ich gebrauchen (ich möchte es wie schon erwähnt als mpc benutzen) dann schreibt sie bitte einfach hier rein.

p.s. ich wette es werden im laufe der zeit noch mehr fragen zu meinem neuen pad kommen also seht das doch einfach als sammelthread an ;) wenn andere noch fragen zu dem teil haben schreibt sie auch einfach hier rein interessiert mich sicherlich auch ;)
danke shcon mal im vorraus
 
Kabelstapler
Kabelstapler
Registriert
11.06.08
Beiträge
381
Reaktionen
40
Punkte
1.020
also erstens heißen die Teile die du dir auf die Pads legst "Samples" und das Program mit dem du das steuerst heißt "Sampler".

Ich empfehle dir zur Nutzung mit dem MPD 24 den Samper Battery von Native Instruments. Die Kombination funktioniert gut.

Ich kenne mich mit Fl nicht aus daher weiß ich nicht, welche internen Sampler es dort gibt, aber dein Problem mit dem "killen" eines Signals beim triggern (auslösen) eines neues Signals (wenn du ein Pad drückst) sollte bei einstellungen von "[g=90]Voices[/g]" oder "choke" sein - meißtes hat es etwas damit zu tun.

Das resetten deiner Mpd bekommst auf der seite www.gidf.de erklärt ;)

ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen - bei weiteren fragen schick mir ruhig ne PM. Kann dir helfen bzgl. Ableton & MPD oder Reason & MPD bzw. Battery.

guden,
Kabelstapler
 
A
AikoN
Registriert
21.09.08
Beiträge
43
Reaktionen
0
Punkte
52
danke für die idee mit der preset und das googlen hab ich schon probiert nur leider gibts da schienbar nit viele leute die genau so dumm sind wie ich ;)^^
 
Kabelstapler
Kabelstapler
Registriert
11.06.08
Beiträge
381
Reaktionen
40
Punkte
1.020
bei google eingegeben : "mpd 24 reset"

erster link:
http://www.futureproducers.com/forums/showthread.php?t=210193

dritter post:
"hey garcia...

ya i figured it out. if you use the uniquest app to reset the mpd you should have all your presets back."

die uniquest application gibts entweder auf [g=420]cd[/g] mit der mpd oder die neuste version auf:

http://www.akai-pro.de/

das hättest du aber jetzt auch selbst schaffen können ;)
 
A
AikoN
Registriert
21.09.08
Beiträge
43
Reaktionen
0
Punkte
52
ja hätte ich nur mein uniquest mag mich oder mein pad glaube ich nicht^^
 
Mahone
Mahone
Registriert
19.02.08
Beiträge
469
Reaktionen
20
Punkte
554
Also den Sampler den man norwalerweise im Stepsequencer nutzt, taugt denk ich weniger für die MPD da man ja nur 1 Sample pro Spur nehmen kann,
die MPD aber nur 1 spur ansteuert.

Für den MPD nimmst du dann die "Fruity FPC" (unter "Add Channels zu finden),
praktisch auch ein MPC-Klon (wie der Name vermuten lässt).
 
A
AikoN
Registriert
21.09.08
Beiträge
43
Reaktionen
0
Punkte
52
ja den habe ich bis jetzt immer zum testen genommen(aber mein mpd scheint falsch eingestellt zu sein) dachte es gibt vllt noch andere gute mit mehr möglichkeiten aber trotzdem danke
 
Y
Yamaha888
Registriert
27.09.08
Beiträge
660
Reaktionen
3
Punkte
816
Hatte füher mit FL was am Hut.

Erstelle als erstes ein neues Present in deiner MPD und wähle das aus. Du

kannst es auch unbennenen. Das Present "MPC2500" taugt nichts, es sei

denn du kennst dich mit den Einstellungen aus, aber du sagtest schließlich,

dass du ein Noob bist.

Mit dem neuen Present, öffnest du FL Studio und seinen "FPC". Nun kannst du

in den "FPC" Samples reinladen und triggern. Die Bänke "A" bis "D" sind nun

voll nutzbar.
 
A
AikoN
Registriert
21.09.08
Beiträge
43
Reaktionen
0
Punkte
52
danke yamaha ich habe das mit den presets auch wieder hinbekommen habe nun auch alle wieder
oke aber wie kann ich sowohl bei dem neuen als auch bei anderen in fl einstellen dass die samples unter brochen werden? wenn man es dann ein zweites mal anschlägt
das klappt nicht oder kann es daran liegen dass es an den samples selber liegt?
 
A
AikoN
Registriert
21.09.08
Beiträge
43
Reaktionen
0
Punkte
52
oke danke klappt alles wunderbar :) wo kann ich denn in fl mir aus ein paar eigenen musikstücken die kleinen samples rausschneiden?
 
Kabelstapler
Kabelstapler
Registriert
11.06.08
Beiträge
381
Reaktionen
40
Punkte
1.020
AikoN schrieb:
oke danke klappt alles wunderbar :) wo kann ich denn in fl mir aus ein paar eigenen musikstücken die kleinen samples rausschneiden?

Sowas macht man normalerweise in Editor Programmen wie z.B. Audacity (Freeware), WaveLab, SOundforge oder Audition/Cool Edit.

Ich bevorzuge rough cuts mit Audition und dann Slicen mit Recycle, allerdings weiß ich nicht ob FL das unterstützt.
Recycle erzeugt Rexfiles, welche Zonen auf das Audiofile legen, sodass du später die Zonen auf die Pads legen kannst (sowas geht bei Ableton bzw. Reason automatisch - ob das auch mit FL geht musst du selbst rausfinden.

Wenn du [g=18]Mac[/g] user bist empfehle ich dir das Programm Snapper von der Firma Audioease.... ein sehr geiles Tool - man markiert sich was man als einzelnes Sample haben will (aus einer Wellenformansicht des Gesamtmaterials), klickt es an und zieht es auf den Desktop - umgewandelt + geschnitten wird dann automatisch. Super tool für unterwegs.

Das mit dem unterbrechen von Sample A durch anschlagen von Sample B haste rausgefunden ?
 
A
AikoN
Registriert
21.09.08
Beiträge
43
Reaktionen
0
Punkte
52
ja da gibts im fpc ja die "cut-by-" funktion man muss halt sagen in welcher gruppe das sample ist was du benutzen willst und von welcher gruppe es geschnitten werden darf :) auch sehr praktisch und wichtig finde ich damit man manche samples auch nciht immer direkt cuttet!
das macht so einen höllenspaß mit dem drumpad :-D
 
A
AikoN
Registriert
21.09.08
Beiträge
43
Reaktionen
0
Punkte
52
ich habe ein problem und zwar benutze ich fl studio 8 zum drumpad und wenn ich nun das pad oft und schnell hintereinander anspiele dann nimmt er irgendwie nit alles auf sondern halbiert das ganze oder ka was er genau macht auf jeden fall ist es nachher in der aufnahme so als wenn ich nicht so oft und langsamer angeschlagen hätte
 

Ähnliche Themen

tim_heinrich
    • Danke
  • Artikel
Antworten
3
Aufrufe
104
Manu84
M
3
Antworten
15
Aufrufe
2K
Rec0rder
Rec0rder
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
1
Aufrufe
167
Obsolet
O
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Dreadbox Typhon
Antworten
2
Aufrufe
173
KoolKolle
KoolKolle
moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Antworten
2
Aufrufe
199
moonbooter
moonbooter
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben