Problem und Lösung: Surren / Einstreuung von Geräten ohne Netzteil, Beispiel Goldmike

  • Ersteller bensummerfield
  • Erstellt am

bensummerfield
bensummerfield
Registriert
17.04.05
Beiträge
9.151
Reaktionen
7
Punkte
13.533
Hi Leute,

ich habe folgendes Problemchen grad und weiss nicht so recht, was da falsch läuft:

Egal ob ich den Goldmike 9844 per symmetrischem oder unsymmetrischem Kabel mit dem Audiointerface verbinde - sobald ich eine Verbindung herstelle ertönt ein leises, aber ekelhaftes Surren. Siehe dieses File:

Surren

Surren, lauter gemacht

Der Goldmike ist nur an, kein [g=105]Gain[/g] aufgedreht und sonst auch nichts aktiviert.
Trenne ich die Verbindung zwischen Goldmike und Interface, verschwindet das Surren / Pfeifen.

Es ist auch egal, ob ich den linken oder rechten Goldmike-Kanal mit dem Audiointerface verbinde.

Ist mir bislang mit noch keinem Preamp so ergangen.....


Weiss einer, was hier falsch läuft?

Gruss und Danke schonmal, B.
 
ruecking
ruecking
Registriert
15.05.05
Beiträge
331
Reaktionen
0
Punkte
341
brummschleife?
schonmal groundlift-schalter gedrückt?
 
bensummerfield
bensummerfield
Registriert
17.04.05
Beiträge
9.151
Reaktionen
7
Punkte
13.533
Hab ich gedrückt, ja. Bringt leider keine Verbesserung.....
Habe auch versch. symmetrische und unsymmetrische Kabel probiert...
 
ruecking
ruecking
Registriert
15.05.05
Beiträge
331
Reaktionen
0
Punkte
341
wie schauts mit den steckdosen aus?
alles an einer steckdose?
 
floxe
floxe
Registriert
29.11.02
Beiträge
16.359
Reaktionen
3
Ort
Wien
Punkte
16.706
anderen preamp an selber steckdose mit selben kabeln schon probiert? wenn ja deutet das eher auf ein problem des goldmike selbst hin.

lg
flox
 
ruecking
ruecking
Registriert
15.05.05
Beiträge
331
Reaktionen
0
Punkte
341
hab mir dein surren mal sehr genau angehört.
ich höre das aber nur auf den laptop-speakern.
wenn ich nämlich meine monitore übers audiointerface
anschließe habe ich so ziemlich exakt das selbe surren.
wenn ich den laptop vom netz nehme ist das surren weg.
also eine brummschleife.
eine leidige sache.
 
bensummerfield
bensummerfield
Registriert
17.04.05
Beiträge
9.151
Reaktionen
7
Punkte
13.533
ja. ganz krasse sache. und zwar folgendes:

das surren ist auch da wenn der goldmike zwar am strom eingesteckt, aber aus ist.

beispiel:

ich stecke das unsymmetrische klinkenkabel im audiointerface ein. kein surren zu hören.
ich stecke es im goldmike (ausgeschaltet) ein - das surren ertönt sehr laut. ich stecke den stecker komplett rein in den ausgang des goldmike - das surren wird leiser - wie im file hörbar.

achso - steckdosen gewechselt hab ich auch (goldmike an andere steckdose), das brachte keine änderung......

momentan hab ich leider grad keinen anderen preamp parat zum gegentesten.
 
ruecking
ruecking
Registriert
15.05.05
Beiträge
331
Reaktionen
0
Punkte
341
wenn du beim goldmike den netzstecker ziehst, ist das surren dann weg?
 
bensummerfield
bensummerfield
Registriert
17.04.05
Beiträge
9.151
Reaktionen
7
Punkte
13.533
wenn du beim goldmike den netzstecker ziehst, ist das surren dann weg?

ja. dann is ruhe und nur standardrauschen zu hören.
 
ruecking
ruecking
Registriert
15.05.05
Beiträge
331
Reaktionen
0
Punkte
341
also eine brummschleife.
ich hab schon viele threads zu dem thema gelesen.
gibt viele tips, hab keinen davon ausprobiert. zu faul.
 
ruecking
ruecking
Registriert
15.05.05
Beiträge
331
Reaktionen
0
Punkte
341
ich geh stark davon aus.
es klingt wie eine brummschleife.

wenn der goldmike irgendeine störung hätte, müsste er
ja ruhe geben wenn man ihn ausschaltet.
 
F
fmo
Registriert
14.12.04
Beiträge
12.881
Reaktionen
0
Punkte
13.151
Das ist zu 100 % KEINE BRUMMSCHLEIFE.
Eine Brummschleife klingt ganz anders.

Das streut irgendwas ein.
Wohnt unter Dir noch jemand ?
Läuft da ein Heizlüfter ?
Was befindet sich denn noch alles so in der Nähe ?

Hat Dein PC irgendwelche Zusatzlüfter ?
Hast Du ein Aquarium mit einer ollen Pumpe ?
Irgendwelche Trafos/Steckernetzteile ?

Das ist auf jeden Fall etwas was einen Motor hat.

Seitenteil vom PC abbauen und während der Aufnahme
für wenige Sekunden den CPU-Lüfter anhalten...

Verändert sich was ?
Externe Festplatten mit Lüftern im Einsatz ?

Neues Handy ?
Irgendwas im CD-Laufwerk ?

i-Pod ?
Laptop in der Nähe ?
 
bensummerfield
bensummerfield
Registriert
17.04.05
Beiträge
9.151
Reaktionen
7
Punkte
13.533
Wohnt unter Dir noch jemand ?
Nein. Aber über mir.

Läuft da ein Heizlüfter ?
Nicht, dass ich wüsste.

Was befindet sich denn noch alles so in der Nähe ?

Auf dem Boden mein PC, neben dem "Goldmike Tisch" mein Arbeitstisch mit meinen beiden Aktiv-Monitoren von KRK und auf den Monitoren 2 obligatorische PC-Boxen. Ebenfalls auf dem PC-Tisch ein TFT [g=226]Monitor[/g] und ein Drucker.

In einer Entfernung von 3m dann meine Küche (1 Zimmer Wohnung), wo durchgehend ein Kühlschrank läuft.

Hat Dein PC irgendwelche Zusatzlüfter ?
Er hat einen Gehäuse- und einen CPU-Lüfter.

Hast Du ein Aquarium mit einer ollen Pumpe ?
Nein:)

Irgendwelche Trafos/Steckernetzteile ?
Ja, der Mindprint TRIO hat ein Steckernetzteil (das beteiligte Audiointerface).
Ansonsten hängen an der PC Steckdosenleiste (auf dem Boden, andere Steckdose als Goldmike) noch 2 Steckernetzteile, nämlich vom DSL-Router und vom DSL-Modem.

Seitenteil vom PC abbauen und während der Aufnahme
für wenige Sekunden den CPU-Lüfter anhalten...
Das mache ich ganz ehrlich sehr ungern, bin mir nicht sicher, ob das die CPU so locker überlebt(?). Aber wenn ich mutig bin, kann ich das nachher mal testen.

Externe Festplatten mit Lüftern im Einsatz ?
Nein.

Nein.

Irgendwas im CD-Laufwerk ?
Nein.

i-Pod ?
Laptop in der Nähe ?
Nein.
 
bensummerfield
bensummerfield
Registriert
17.04.05
Beiträge
9.151
Reaktionen
7
Punkte
13.533
Ich hab die Problemquelle gefunden! Mein PC!
Und ich höre sogar das Rollen des Mausrades, wenn ich das Mausrad betätige....(obwohl Goldmike aus ist und kein Mikro an)

Wenn ich den TRIO an ne andere USB Buchse stecke, ist das Pfeifen weg, allerdings ist dennoch das PC-Rauschen mit drauf und ich höre jede Mausbewegung (obwohl Goldmike aus ist und kein Mikro an).
Hab ne separate PCI-USB-Karte drin, habs mit Onboard und PCI-USB-Slots probiert, das selbe Verhalten.

Den Lüfter hab ich auch kurz gestoppt, das brachte keine Abhilfe bezüglich "Maus ist hörbar".

Trenne ich Verbindung zwischen TRIO und Goldmike (Goldmike ausgeschaltet) oder stecke den Goldmike aus - alles wieder normal. Keine Maus und kein "Überrauschen" mehr zu hören...


Ich werde das ganze also mal nächste Woche mit ner internen EMU-Soundkarte testen.

Hoffe, da liegt dieses Problem dann nicht vor.
 
ruecking
ruecking
Registriert
15.05.05
Beiträge
331
Reaktionen
0
Punkte
341
also wie gesagt, ich hab genau dasselbe problem an meinem laptop.
aber auch ohne den goldmike.
wenn ich den laptop vom netz nehme ist das weg.
was soll das sein, wenn keine brummschleife?
sach an, fmo...
 
F
fmo
Registriert
14.12.04
Beiträge
12.881
Reaktionen
0
Punkte
13.151
Eine Brummschleife brummt.
Man kann gut die 50Hz hören.
 
randy
randy
Registriert
16.12.02
Beiträge
5.444
Reaktionen
80
Punkte
44.809
Hi Ben!

Ich kann dir helfen, da ich genau weiss, was das ist.

Ich hatte nämloch genau das selbe Problem. Das ist kein Defekt im Goldmike oder sonst wo, du hast schlicht weg ein Masseproblem im Audiosystem.
Du wirst das slebe Rauschen/Surren hören, wenn du ein anderes Gerät mit Audiovbdg zum Rechner anschließt, welches auch einen Schutzleiter hat ;)

Das einzige was hier hilft, sind zwei Sachen:

1. Andere Soundkarte, die eine eigene, vom PC getrennte, schutzkontaktlose Stromversorgung hat. Ich hab mit die delta 1010 geholt und nun ist es weg.

2. Eine galvanische Trennung der Audioleitungen --> einen kleinen billigen Massetrennfilter in die Leitungen zwischen Goldi und Soundka stecken. In meinen Ohren ändert sich der Klang hierdurch nicht, du verlierst nur 0,8 dB Pegel durch den Innenwiderstand des Filters.
Ich habs mit dem [g=43]FIlter[/g] probiert und es hat perfekt funktioniert:

Massetrennfilter

Bei weiteren Fragen, frag einfach :)

Gruß, Randy


Siehe auch meine Threads dazu:

http://homerecording.de/modules/newbb/viewtopic.php?topic_id=48630&forum=49&start=20#388281

http://homerecording.de/modules/newbb/viewtopic.php?topic_id=43565&forum=15&start=10#386658
 
jamincurl
jamincurl
Registriert
28.03.05
Beiträge
5.058
Reaktionen
31
Punkte
5.703
ja, ich glaube auch das randy recht hat.

hatte das selbe problem mit meiner auto anlage,
benutze nun auch son [g=43]filter[/g] und konnte keine klanglichen beeinschränkungen feststellen.

der [g=43]filter[/g] ist evtl die leichteste lösung,
gerade wenn man bedenkt wie sehr du dein mindprint liebst;)
 
bensummerfield
bensummerfield
Registriert
17.04.05
Beiträge
9.151
Reaktionen
7
Punkte
13.533
Hi Randy und Jamin,

vielen Dank für die Hilfe - bin ich ja froh, dass jemand mein Problem kennt:)
Zuvor hatte ich hier nen VTB1 rumstehen, da gabs kein derartiges Problem....
Wie aber gesagt werde ich Anfang nächster Woche das ganze mit ner EMU testen, mal sehen, was das bringt. Ansonsten wäre die galvanische Trennung ne gute Sache - gibts das auch mit Klinke-Buchsen?

Gruss, B.
 

Ähnliche Themen

moonbooter
    • Danke
  • Artikel
Testberichte Test: Roland System 8
Antworten
4
Aufrufe
145
NorthernDecay
NorthernDecay
popsta
Antworten
0
Aufrufe
45
popsta
popsta
 

Aktuelle Beiträge


Oft gelesene Themen

Oben