Problem mit SM Pro Audio Pr-8 Mk2

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von m_akashu, 07.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. m_akashu

    m_akashu Themenersteller

    Registriert seit:
    07.02.06
    Punkte:
    30
    30
    Hallo.

    Ich verwende zum Aufnehmen ein SM Pro Audio Pr-8 Mk2 und das [p=358]ESI ESP1010[/p] Interface. Beim Mikro-Aufnehmen scheint das Mk2 das Signal nicht zu verstärken. mit max-Pegel bekomme ich nur die Lautstärke wie direkt ins ESI zu gehen. Ich kann quasi nur runterpegeln. Hat jemand ne Ahnung was zu tun ist, oder ist was defekt?
    Bin für Ideen dankbar. :|
     
  2. frankye

    frankye

    Registriert seit:
    03.09.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    12.641
    12641
    Bitte etwas genauer beschreiben! Drehst Du den Regler des Pr8Mk2 voll auf?

    Du wiedersprichst Dir gerade?! :| :| Was nuns kommt zuviel oder zu wenig raus?!

    Die ESP1010 arbeitet mit -10dBv am Eingang, also musst Du die Klinkenausgänge des Pr8Mk2 nehmen, die arbeiten auch auf -10dBv.
     
  3. m_akashu

    m_akashu Themenersteller

    Registriert seit:
    07.02.06
    Punkte:
    30
    30
    Hi,

    danke schonmal, dass du dich mit meinem problem befasst, aber nun versuch ich's etwas genauer:
    Wenn ich das Gain des MK2 voll auftdrehe bekomme ich exakt die Lautstärke von meinem normalen Line-In des Interface. Von diesem Punkt aus, kann ich, wenn ich das Gain herunterdrehe, das Eingagnssignal verringern.
    Das Problem ist also, dass das Signal grundsätzlich nicht verstärkt wird, bzw. nie lauter wird als mein unverstärkter Line-In Eingang meines Interface.

    ach ja... Ich verwende die Klinken (-10dBv) Verbindung.

    Ich hoffe es meine Erklärung ist nun besser und du hast eine Idee. ;)
     
  4. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.341
    52341
    Moin auch,
    eigentlich müsste der MK2 sogar ziemlich stark verstärken. Ich hab zwar im Moment keine Zahlen parat, aber es müsste so viel sein, das es deinen Eingang der Soundkarte übersteuert (wenn Gain auf "10" steht).
    Hast du den PAD Switch gedrückt?
    Ist dein Eingangssignal symetrisch (+4db) oder unsymetrisch (-10db)?
    Wenn du den Gain Regler am MK2 bis auf "10" aufdrehst und dann einen normalen Line Level reingibst (z.B. Ausgang eines CD Players) müsste die Clipping LED (blau) angehen. Tut sie das?
    Bist du dir sicher, das du die ESI nicht am Eingang runtergeregelt hast?
    Ich kenne die ESI jetzt leider nicht, aber gibt es da eventuell eine Option, das man die auf +4db schalten kann? Wenn sie auf +4 stehen würde, und du unsymetrisch über den Klinkenausgang rausgehen würdest, würde das einen Pegelverlust hervorrufen.

    Ich hab mal kurz den Hersteller kontaktiert und warte noch auf eine Rückantwort. Wenn sich das Problem nicht löst, dann melde dich nochmal bei mir, PM ist auch möglich.
     
  5. m_akashu

    m_akashu Themenersteller

    Registriert seit:
    07.02.06
    Punkte:
    30
    30
    Hallo,

    ich gehen mit einem unsymmetrischen Signal in das MK2 rein. Die [p=358]ESI ESP1010[/p] ist nur für -10dB ausgelegt, weshalb ich das MK2 über den Klinken Ausgang mit Patch-Kabeln an die ESI angeschlossen habe. Dort sind über die Software alle Eingänge auf 0dB gestellt, also keine Verringerung durch die ESI.
    Ich habe einen Test mit einem CD-Player gemacht und genau den Wert des unverstärkten ESI Eingangs bekommen, also bei vollem Gain. Dabei leuchtet die Clipping LED, aber es ist keine Übersteuerung zu hören.
    Testweise habe ich mal den +4 Ausgang gewählt und an meinen -10 ESI-Eingang angeschlossen. Damit lassen sich höhere Werte erzielen, und die Clipping LED leuchtet ab einem gewissen Punkt und die Verzerrung ist auch hörbar, aber die Verstärkung ist nicht vergleichbar mit meinem alten Mic-Eingang einer [p=60]Terratec DMX 6fire 24/96[/p]. Laut SM PRO AUDIO soll das Eingangssignal Line bis +50dB verstärkt werden...

    ciao.
     
  6. Eisfux

    Eisfux

    Registriert seit:
    07.02.05
    Punkte:
    612
    612
    Ist das auf allen Eingängen so, oder nur auf einem? Ich habe gestern das erste mal bei meinem pr8II den Eingang 8 verwendet und musste feststellen, dass über den Eingebauten Adat-Wandler nur ein sehr geringer Pegel kommt. Nachher werde ich nochmal überprüfen ob es am Wandler oder an der Vorstufe liegt. Ansonsten: Ab dafür als Garantiefall!
     
  7. m_akashu

    m_akashu Themenersteller

    Registriert seit:
    07.02.06
    Punkte:
    30
    30
    hallo,

    ich habe alle Eingänge getestet und überall das gleiche Problem. :|
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.