Information ausblenden

Problem mit Audio Interface

Dieses Thema im Forum "Musik-PC & sonstige Hardware" wurde erstellt von joeym, 18.06.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. joeym

    joeym Themenersteller

    Registriert seit:
    10.05.06
    Punkte:
    428
    428
    Hallo Leute,

    vielleicht könnt ihr mir helfen...
    es scheint ein Problem zu geben mit meinem Audio Interface, ein EDIROL UA-5. Alle Aufnahmen sind verzerrt, aber Playback funktioniert normal, d.h. was ich aufgenommen habe bevor das Problem auftrat, spielt normal ab. Ich vermute dass da was kaputt ist. Ich habe verschiedene Mics und Kabel ausprobiert, auch die Verbindungskabel zum PC, es scheint alles in Ordnung zu sein. Ich habe das Interface auch direkt an die Soundkarte eingeschlossen ( normal habe ich einen Analogmischpult angeschlossen), hat aber nichts genutzt. Das Gerät ist 3 Jahre alt. Ist es normal das sowas nach 3 Jahren kaputtgeht? Könnte es ein Problem der Soundkarte sein (ESI Juli@) oder ist das unwahrscheinlich?

    Ich wäre dankbar für jegliche Hilfe!

    Cheers
    Joe
     
  2. SNAFU

    SNAFU

    Registriert seit:
    02.12.07
    Punkte:
    1.057
    1057
    Hm, kenne die Edirol nicht, sehe aber gerade deinen samplitude-user-avatar - manchmal - weiß der Geier warum - passieren da ziemlich schräge Sachen. Ist es möglich, dass du mit ner anderen Samplerate aufnimmst, als die, mit der du abspielst? Wäre ziemlich verworren, aber nicht undenkbar. Y-Taste im VIP-Projekt betätigen und mal abchecken; ggf. im Systemsteuerungsmenü des Edirolinterface nachschauen. Auf ein erstes Vermuten hin, könnte es vlt. das sein...

    Greetz
     
  3. joeym

    joeym Themenersteller

    Registriert seit:
    10.05.06
    Punkte:
    428
    428
    Hi SNAFU,

    Samplerate ist im SAMPLITUDE auf 44.1 khz eingestellt und die Edirol hat einen Knopf mit 3 Einstellungen. Da ist die Samplerate auch auf 44.1 eingestellt. Das komische ist, es ist von heute auf morgen passiert ohne dass ich irgendwas im System geändert habe. Deswegen vermute ich eher ein Hardware Problem. Aber ich habe die Cubase LE Version die mit der Juli@ mitkam. Die werde ich installieren und da ausprobieren um sicher zu gehen dass es nicht an der Software liegt.

    Danke für deine Antwort! (nicht aufnehmen zu können ist wie wenn man ein Arm verliert!)

    Joe
     
  4. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Offenbar ist der Mikrofonvorverstärker falsch eingestellt.
    Richtig pegeln und dann geht das auch alles wieder.
    Außerdem:
    Kontrolliere, ob auch der richtige ASIO-Treiber im Sequencer aktiviert ist.

    Die ASIO-Puffergröße sollte bei einem USB-Audiointerface nicht zu gering sein.
    256Samples ist schon wenige.
    512Samples wäre besser.
     
  5. joeym

    joeym Themenersteller

    Registriert seit:
    10.05.06
    Punkte:
    428
    428
    Hi fmo,

    ich habe beides versucht sowohl mit Mic im Mischpult als auch direkt in die Edirol. Es hat keinen Unterschied gemacht. Den Mischpult hatte ich sogar komplett aus dem Kreislauf weggemacht. Am Tag vorher hat ich mit genau die gleichen Einstellungen ganz normal aufgenommen und an dem Pegel hatte ich nichts verändert.

    Asio Treiber ist im SAM richtig, der der Juli@ und Puffergrösse ist 512 Samples oder höher. Bisher habe ich niemals unter 512 eingestellt.

    Danke!
    Joe
     
  6. joeym

    joeym Themenersteller

    Registriert seit:
    10.05.06
    Punkte:
    428
    428
    Hi fmo!
    Vielen Dank für deinen Tip mit dem Pegel....ich habe im Windows Menü den Mikrofonpegel der Soundkarte abgesenkt und, oh Wunder, es funktioniert! Ich kann echt nicht verstehen wie der sich verstellt hat oder vorher keinen Unterschied gemacht hat...na. ja, manchmal glaube ich, Computer haben eine eigene Wille!

    Vielen Dank nochmals (mein Arm ist gerettet!)

    Cheers
    Joe
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.