Information ausblenden

Powermixer oder Mischpult

Dieses Thema im Forum "Live- & Bühnentechnik" wurde erstellt von schlaflos011, 11.04.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. schlaflos011

    schlaflos011 Themenersteller

    Registriert seit:
    22.10.03
    Punkte:
    429
    429
    Hallo!

    Ich bin auf der Suche nach einer kleinen (aber feinen) Anlage für Proberaum und Minigigs (unter 100 Leute)

    Die große Frage: Mischpult und Endstufe oder Powermixer

    Über Produktempfehlungen würd ich mich freun!

    von Yamaha hab ich mir einige Powermixer angesehen
    bzw. die MG FX Serie - taugen die was?

    Preislich sollte das ganze (ohne Boxen) unter 500euro liegen (das ist der haken)

    was ich damit machen will: 2x gesang/e-bass/e-gitarre/und mit dem notebook - samples/sounds/drums

    lg schlaflos
     
    schlaflos011, 11.04.06
    #1
  2. DeHammer

    DeHammer

    Registriert seit:
    28.11.05
    Punkte:
    392
    392
    ,

    für den preis kommst du mir proberaum und minigig technik sehr gut weg.
    egal ob power oder nicht
     
    DeHammer, 11.04.06
    #2
  3. francesco

    francesco

    Registriert seit:
    11.11.04
    Punkte:
    203
    203
    In der Preisklasse bist Du mit dem Powermixer besser bedient als mit Einzelgeräten. Der Yamaha EMX 312 SC scheint für Euch optimal zu sein von den Eingängen her, die Leistung langt auch weil ihr nicht gegen Live-Drums spielen müsst. Behringer & Co hat zwar mehr Featuers (Kanäle), aber allein vom Wiederverkaufswert, falls Ihr mal aufrüsten wollt, fahrt Ihr mit Yamaha besser.

    Edit: Yamaha MG FX (16 Kanal) habe ich selber im Proberaum und für Mini Gigs, ist für den Preis ok, hat bei uns ein Behringer Pult ersetzt.

    Gruß, Frank
     
    francesco, 11.04.06
    #3
  4. Gelöscht 20832

    Gelöscht 20832 Guest

    Punkte:
    0
    Also ich hab nen Behringer PMH 3000 und kann den wirklich nur weiterempfehlen. Er tut sein Ding und das wirklich gut für den Preis.
     
    Gelöscht 20832, 11.04.06
    #4
  5. schlaflos011

    schlaflos011 Themenersteller

    Registriert seit:
    22.10.03
    Punkte:
    429
    429
    tja yamaha oder behringer?

    preislich liegen die beiden ungefähr gleich.
    kann der yamaha mit 2x 300 watt nicht mit einem schlagzeug mithalten?
    (falls wir dochmal einene drummer haben)

    vie siehts mit den effekten aus?
    kann man mit denen vom behringer pult was anfangen?

    lg schlaflos
    (vom gefühl her würd ich ehrer den yamaha kaufen
    aber ist der behringer dem überlegen?)
     
    schlaflos011, 12.04.06
    #5
  6. blackout

    blackout Master of Desaster

    Registriert seit:
    08.03.06
    Punkte:
    1.506
    1506
    ich würde es andersrum machen:

    analoges mischpult und ein aktives satelitensystem. einfach aufzubauen und wenn man sich mal für zusätzliche boxen interressiert muss man nicht gleich die endstufe des powermixers bis ins limit treten.

    da gibt es schon etwas in die richtung von:
    -ich nenn jetzt mal billige anbieter-
    *DAS
    *DAP
    *the t-box...( :roll: )
    *IMG stage line
    *Monarch
    *Gemini
    *Omnitronic
    *yamaha hat auch was in der preisklasse, würd aber nich unbedingt sagen, dass man mit yamaha besser fährt. ;)

    für n bissl mehr: L.U.C.A.S. XL von HK Audio bis max 150. peoples i guess, preis weiss ich auswendig nich. aber top-analge.
    dazu ein 16kanal-pult à la yamaha/phonic/behringer...ein pult mit eingebauten EQ hilft da schon bissl mehr (auch nich so der ansolute hammer, aber immerhin!)

    und dann bitte signalkabel vom pult an die aktivheimers...
    geruß


    edit: bei den yamaha pulten sind SPX FX Prozessoren drin. die sind wirklich gut!
    bei behringer sind wahrscheinlich BSE Prozessoren drin...
     
    blackout, 12.04.06
    #6
  7. schlaflos011

    schlaflos011 Themenersteller

    Registriert seit:
    22.10.03
    Punkte:
    429
    429
    da wär ich wieder bei meinem ersten wunsch pult

    yamaha 16/6 FX

    und 2 aktiv boxen dazu

    bekomm ich für 400€ 2 brauchbare aktivboxen?

    bzw. eine bessere und wenn der geldregen auf mich niederfällt die zweite....

    lg schlaflos
     
    schlaflos011, 12.04.06
    #7
  8. blackout

    blackout Master of Desaster

    Registriert seit:
    08.03.06
    Punkte:
    1.506
    1506
    In der tools Ausgabe 2.2006 März/April ist ein Vergleich von Aktivboxen drin. Vielleicht ist der Artikel auch auf deren homepage enthalten...

    Ansonsten mal bei e-bay reinschneien. Allerdings werden dein E-Bass und deine Bass-Drum leiden, wenn du dir nur 2 x aktiv 12"/2" holst...

    Deshalb mein Vorschlag mit dem Bass.

    ABER: Den kann man auch noch nachträglich dazukaufen.
    gruß
     
    blackout, 12.04.06
    #8
  9. ruecking

    ruecking

    Registriert seit:
    15.05.05
    Punkte:
    341
    341
    mischpult und aktivboxen, das ist finde ich die beste lösung.

    entscheidend ist, dass man so ein system gut erweitern kann.

    ich finde es auch irgendwie naheliegender einen verstärker direkt an die box zu hängen, als an das mischpult.
     
    ruecking, 12.04.06
    #9
  10. schlaflos011

    schlaflos011 Themenersteller

    Registriert seit:
    22.10.03
    Punkte:
    429
    429
    schlaflos011, 12.04.06
    #10
  11. schlaflos011

    schlaflos011 Themenersteller

    Registriert seit:
    22.10.03
    Punkte:
    429
    429
    hat jemand aktive boxenvorschläge für den yamaha mg16?

    bzw. weiß wie toll die effekte vom mg16/6fx sind?
     
    schlaflos011, 12.04.06
    #11
  12. schlaflos011

    schlaflos011 Themenersteller

    Registriert seit:
    22.10.03
    Punkte:
    429
    429
    .....so jetzt hab ich dem Musikhaus T. mein Vorhaben geschildert und bin auf Antwort gespannt.

    ...vorallem welche Variante - powermixer oder mischpult mit endstufe

    (hab mich gerade auf die behringer hp verirrt - die haben ja schon wiklich alles *staun*)

    lg schlaflos
     
    schlaflos011, 13.04.06
    #12
  13. schlaflos011

    schlaflos011 Themenersteller

    Registriert seit:
    22.10.03
    Punkte:
    429
    429
  14. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    die endstufe isn bissl unterdimensioniert...

    http://www.thomann.de/de/t-amp_ta2400.htm

    das ding is zwar auch noch unterdimensioniert, aber größeres wird für dich wohl zu teuer sein


    mfg drai
     
    Draiden, 16.04.06
    #14
  15. schlaflos011

    schlaflos011 Themenersteller

    Registriert seit:
    22.10.03
    Punkte:
    429
    429
    meine freundin hat ein machtwort gesprochen und will
    den yamaha MG16/4
    und 2 aktive Boxen (je200w) haben
     
    schlaflos011, 16.04.06
    #15
  16. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    dann kauf dir aber ordentliche und später noch nen sub dazu!
    dann kommt partystimmung auf :)

    mfg drai
     
    Draiden, 16.04.06
    #16
  17. francesco

    francesco

    Registriert seit:
    11.11.04
    Punkte:
    203
    203
    Das hängt vom Drummer und von den Boxen ab.

    Bei einem lauten Schlagzeuger und dementsprechender Musik brauchts bei den heutigen Budget Lösungen schon ein paar Watt mehr damit der Sound passt. Hast Du allerdings gute, Wirkungsgrad starke (und zumeist große) Boxen, dann langen auch 2x300W. z. B. horngeladene PA, aber das wäre wohl am Ziel vorbei.

    Gruß, Frank

    P.S.: Den Vorschlag einer aktiven Satelliten-Lösung (1xBass, 2xSatelliten) find ich auch ganz gut. Bass am Boden hat immer Vorteile gegenüber Fullrangeboxen.
     
    francesco, 16.04.06
    #17
  18. schlaflos011

    schlaflos011 Themenersteller

    Registriert seit:
    22.10.03
    Punkte:
    429
    429
    schlaflos011, 17.04.06
    #18
  19. francesco

    francesco

    Registriert seit:
    11.11.04
    Punkte:
    203
    203
    Schwer zu sagen wenn man das genaue System nicht kennt.
    Ich versuchs (nach den technischen Angaben) trotzdem mal:

    positiv: + hoher Schalldruck des Subwoofers (127db)
    + leicht und transportfreundlich

    negativ: - nur 80W am 10" ab 100 Hz, das wird bei Livemusik gegen Drummer eng

    Probleme wirds vor allem mit dem Gesang geben, Keyboards, Gitarren und Konservenmugge
    wird (im Proberaum und für ganz kleine Gigs) funktionieren.

    Vielleicht statt der 10er Topteile die 12er aus der gleichen Serie nehmen.

    Und vor allem: Das ganze unter möglichst realistischen Bedingungen testen!

    Gruß, Frank
     
    francesco, 18.04.06
    #19
  20. Draiden

    Draiden

    Registriert seit:
    06.12.05
    Punkte:
    3.044
    3044
    ich würd ma ganz frech die behauptung aufstelln, dass du bei dem preis fast nur den subwoofer bezahlst...weil zwischen db und t.box liegt n bissl was
     
    Draiden, 18.04.06
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.