Information ausblenden

Powermixer/Boxen - Geht das?

Dieses Thema im Forum "Live- & Bühnentechnik" wurde erstellt von Flexi, 14.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Flexi

    Flexi Themenersteller

    Registriert seit:
    03.07.07
    Punkte:
    7
    7
    Hey!

    Ich habe eine Frage zu meiner Powermixer/Boxen Kombination.

    Ich verfüge über einen Behringer pmh 1000 Powermixer mit 2x300 Watt Leistung.
    Ich habe daran 4 Lautsprecher (2x2 in Serie) mit jeh 250 Watt leistung angeschlossen, wobei jeder 8 Ohm widerstand hat. Geht das von der Einstellung her klar, oder muss ich noch auf etwas achten?

    Ich hoffe jehmand kann mir Helfen

    mfG

    Flexi
     
    Flexi, 14.07.08
    #1
  2. Plaudy

    Plaudy

    Registriert seit:
    06.12.07
    Punkte:
    1.881
    1881
    Hallo Flexi,

    wichtig für diese Frage ist noch die Ausgangsimpedanz des Powermischers. Gibt er die 2x300W bei 4 Ohm ab?

    Ich kann den PMH 1000 leider auf die schnelle im Netz nicht finden, gehe aber mal davon aus, dass die Leistungsangabe bei 4 Ohm gemeint ist (zumindest steht bei der 3000er und 5000er Reihe immer 4 Ohm).

    Dann ist das kein Problem. Zumindest geht nichts kaputt. Da du aber mit 2x2 Boxen mit je 8 Ohm in Reihe auf 16 Ohm pro Seite kommst, wird wahrscheinlich sogar am Ende weniger Leistung rauskommen, als wenn du nur 2 Boxen nimmst.

    Alternative, bei der ich mir aber nicht sicher bin:
    Schalte die Boxen parallel. Dann addieren sich die impedanzen reziprok. Dann hättest du 4 Ohm trotz 2 Boxen pro Seite.

    Da dann aber die max. Leistung der Endstufe höher ist, als die der Boxen, darfst du nicht ganz aufdrehen!
    Wie gesagt, da bin ich mir aber nicht sicher. Viell. weiß da noch jemand anderes besser bescheid.

    lg
    Plaudy
     
    Plaudy, 14.07.08
    #2
  3. blackout

    blackout Master of Desaster

    Registriert seit:
    08.03.06
    Punkte:
    1.506
    1506
    also, wenn du 2 lautsprecher mit einem ausgang verbindest, indem du ein kabel von einem ausgang zum 1. lautsprecher ziehst und ein weiteres kabel vom 1. lautsprecher zum 2. lautsprecher ziehst sieht das rein optisch erst mal seriell aus. physikalisch gesehen hängen die lautsprecher jedoch parallel an dem ausgang!

    d.h. in deinem fall hängen 500 watt an 4 ohm an nem ausgang der 300 watt an 4 ohm liefrn kann!
    wenn du pech hast kann es sein, das deine endstufen mit der zeit in die knie gehen.
     
    blackout, 14.07.08
    #3
  4. zoundmacheen

    zoundmacheen

    Registriert seit:
    17.01.05
    Punkte:
    2.115
    2115
    Wenn die Endstufen in die Knie gehen, heißt das nur, dass eben keine Leistung mehr da ist. Davon gehen die auch nicht kaputt. Die Leistung einer Endstufe sollte bei maximal 70% der Belastbarkeit der Lautsprecher liegen.
    Verstärker 4Ohm, LS 4 Ohm - ist also alles in Ordnung. Ob's gut klingt ist ne andere Frage.
     
    zoundmacheen, 15.07.08
    #4
  5. odeon86

    odeon86

    Registriert seit:
    15.07.05
    Punkte:
    679
    679
    interessant. woher hast du diese information?
     
    odeon86, 15.07.08
    #5
  6. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    ich schätze auch das die lautsprecher eher parallel hängen und nicht seriell... von dem her sinds dann wie gesagt 4 ohm anschlusswiderstand und du kannst die "volle" power deiner endstufe abgreifen. aber prüf das einfach mal nach, bzw. messe mal nach.

    die wattangabe der speaker ist die leistung die diese maximal verkraften. du kannst sie genauso mit nur einem watt betreiben und es passt. wichtig ist hier nur zu wissen das deine endstufe die boxen beschädigen kann, dann nämlich wenn du die endstufe am limit betreibst und diese zum clippen anfängt. (=rechtecksspannungen = hochtönertot)

    die aussage "Die Leistung einer Endstufe sollte bei maximal 70% der Belastbarkeit der Lautsprecher liegen." ist leider falsch. im PA-sektor dimensioniert man die endstufe nämlich größer als die boxen, d.h. eine 300w box betreibt man mit ner 500w endstufe -> damit vermeidet man clipping in der endstufe und leistungsmäßig ist das trotzdem ok, weil eine vollaufgerissene 500W endstufe ja ohnehin nicht dauernd 500W abgibt bei musik sondern der durchschnittspegel ja weit drunter ist und die 500W nur bei ganz kurzen spitzen auftritt (siehe zu diesem thema auch crest-faktor...) -> und das is bei ordentlichen boxen überhaupt kein problem. (die sind ja mit 300W dauerleistung, 750w spitzenleistung usw. angegeben)
     
    DaVogi, 15.07.08
    #6
  7. blackout

    blackout Master of Desaster

    Registriert seit:
    08.03.06
    Punkte:
    1.506
    1506
    röschdösch!!!

    @zoundmacheen.
    wenn endstufen in die knie gehen, heisst das nicht nur, dass keine leistung mehr da is... ;)
    und ich wüsste zu gern mal, wo du das mit den 70% her hast!

    gruß
     
    blackout, 15.07.08
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.