Information ausblenden

Plugins auf externe SSD

Dieses Thema im Forum "Mac und Music" wurde erstellt von l92, 08.03.20.

  1. l92

    l92 Themenersteller

    Registriert seit:
    18.10.17
    Punkte:
    799
    799
    Hallo Leute,

    ist es möglich Plugins auf eine externe SSD zu installieren und über logic abzurufen?

    Soweit ich weiß, kann man den Path nicht ändern. Ist es möglich eine Verknüpfung auf die SSD mit einem Ordner namens „components“ zu erstellen? Das wäre ja möglich „logischerweise“.

    Lieber Gruß und vielen Dank
     
    l92, 08.03.20
    #1
  2. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    10.508
    10508
    Das dürfte, wenn überhaupt möglich (keine Ahnung), Probleme mit der Geschwindigkeit geben.
     
    notebynote, 08.03.20
    #2
  3. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    52.043
    52043
    Knapp: würde ich nicht machen. Was soll das bringen?
     
    muffy, 08.03.20
    #3
  4. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.274
    22274
    Wenn es Dir eigentlich um Libraries von virtuellen Instrumenten geht, dann ja, kann man machen. Den neuen Pfad eben ja nach VSTi anpassen. Die Plugins selbst gehören aber auf die Systemplatte.
     
    MountainKing, 08.03.20
    #4
    l92 bedankt sich.
  5. l92

    l92 Themenersteller

    Registriert seit:
    18.10.17
    Punkte:
    799
    799
    Weisst Du, wie das geht?
     
    l92, 09.03.20
    #5
  6. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    8.796
    8796
    Zuletzt bearbeitet: 09.03.20
    suboptional, 09.03.20
    #6
    Sascha Franck bedankt sich.
  7. HannesMac

    HannesMac

    Registriert seit:
    18.08.06
    Punkte:
    4.744
    4744
    Problem: Wenn du mehrere Programme hast, die auf die VSTi zugreifen wollen, dann musst du jedem Programm sagen, wo die VSTi lagern! Ist also umständlich!
     
    HannesMac, 09.03.20
    #7
  8. notebynote

    notebynote

    Registriert seit:
    10.10.06
    Punkte:
    10.508
    10508
    (hat sich erledigt)
     
    notebynote, 09.03.20
    #8
  9. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    22.988
    22988
    Nein, das stimmt so nicht. Wenn du den Ordner per Symlink verlinkst, dann sehen Programme den so, als wenn es der "echte" Ordner wäre, da muss man nix neu zuweisen. Das ist ja der ganze Trick mit den Symlinks.
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.03.20
    Sascha Franck, 09.03.20
    #9
    suboptional und HannesMac bedanken sich.
  10. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    22.988
    22988
    Wie Libraries ausgelagert werden können (also ob, und wenn ja, wie) entnimmst du dem jeweiligen Plugin bzw. dem Handbuch. Es sei denn, du arbeitest auch da mit Symlinks - dafür müsstest du aber wissen, wo die Libraries jetzt liegen.
     
    Sascha Franck, 09.03.20
    #10
  11. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.080
    36080
    Gehen tut alles - irgendwie.
    Ich kann auch einen Aufzug in ein Haus bauen, der immer zuerst auf den Speicher fährt, wenn ich in den Keller will.

    Ich weiß - die neuen Macs haben klitzekleine SSD's. Aber mein Plugin-Ordner (incl. AAX, VST, VST3 und AU) hat ca. 8 GB.
    Das kann nicht der entscheidende Faktor sein. Bilder, Downloads, Logic-Projekte und Videos liegen bei mir auf einer externen Platte. Das sind die "dicken Brocken".

    Externe Platten musst Du gezielt in Time-Maschine einbinden.
    Externe Platten werden bei einem System-Abbild (z.B. per Carbon-Copy-Cloner o.ä.) nicht berücksichtigt.
    Plugins zählen (für mich) zu den "essenziellen" Bestandteilen des Rechners. Die bleiben auf der Platte, die geclont wird (Backup) etc.
    Bei einem eventuellen defekt hast Du einen Symlink auf der HD und kein Plugin.

    Mag sein, dass das mit dem Clonen und den Symlinks gar nicht stimmt. Aber ich (persönlich) habe keinen Bock, das auszuprobieren.
    Es kann auch sein, dass spätere OSX-Versionen keine Symlinks mehr unterstützen.
    Und irgendwann habe ich längst vergessen, dass ich meine Plugins ausgelagert habe und plötzlich ist der Ordner leer ...
     
    clemenserwe, 09.03.20
    #11
  12. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.080
    36080
    Da das Thema nicht speziell mit Logic zu tun hat, verschiebe ich es ins Unterforum "Mac und Musik"
    Bitte achtet darauf, Eure Threads im passenden Unterforum zu erstellen.

    :moved:
     
    clemenserwe, 09.03.20
    #12
  13. djdeveloper

    djdeveloper

    Registriert seit:
    14.12.09
    Punkte:
    2.104
    2104
    Es wurde alles gesagt:
    Das was erreicht werden soll geht auf dem Mac mit Symlinks. Auf Windows mit Junctions (normale Windows Verknüpfungen gehen nicht).

    Sollte man es machen?
    Nein! Es macht überhaupt keinen Sinn! Die Plugins selbst sind vergleichweise klein. Die Plugins, die mit großem Content kommen haben in der Regel Möglichkeiten, den Pfad zum Content anzupassen. Kann man das machen? Ja klar! Sind heutige SSDs schnell genug dafür? Eindeutig ja!

    TLDR:
    AUs & VST plugins auf der Systemplatte lassen.
    Bei Plugins mit großem Content: Content wahlweise auf externe SSD packen wenn gewünscht.
     
    djdeveloper, 09.03.20
    #13
  14. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    22.988
    22988
    Ich würde dir generell recht geben, aber wenn man bspw. nur eine 128er interne SSD hat (war bis vor nicht zu langer Zeit gar nicht so selten), dann schlagen 21GB (die Größe meines - wenn auch sehr unaufgeräumten - Plugin-Ordners) schon ins Gewicht. Und vielleicht ist alles andere ja schon weitestgehend ausgelagert.

    Das wiederum unterschreibe ich zu 100%. Wäre auch in der Tat eine der allerletzten Sachen, die ich auslagern würde, alleine schon deshalb, weil man ja vielleicht mal im Zug basteln möchte und auf dem kleinen Klapptisch einfach kein Platz für externe Gerätschaften ist.
     
    Sascha Franck, 09.03.20
    #14
  15. mathiasbx

    mathiasbx Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.08.06
    Punkte:
    1.361
    1361
    Ich hab das mit ner externen USB 3.0 Dockingstation, einer SSD und nem Macbook Pro 2016 ausprobiert. Leider gab es da immer wieder Aussetzer, Hänger, etc.
    War für mich am Ende keine Lösung, weil es dafür einfach nicht performant genug war.

    Soviel noch aus der Realität.
     
    mathiasbx, 09.03.20
    #15
  16. suboptional

    suboptional

    Registriert seit:
    19.01.09
    Punkte:
    8.796
    8796
    Ich mach das auf Windows schon ziemlich lange plugins mit Junctions auszulagern bei größeren Kloppern (z.B. Sachen die mit Maize gemacht wurden und die samples 'eingbebacken' haben) u.A. deswegen weil ich die Systempartion relativ schlank halten will für backups.
    Hatte bis jetzt keine Probleme.
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.03.20
    suboptional, 09.03.20
    #16
  17. djdeveloper

    djdeveloper

    Registriert seit:
    14.12.09
    Punkte:
    2.104
    2104

    Da hätte ich die Dockingstation im Verdacht. Mit 'ner direkt angeschlossenen, aktuellen USB-C SSD sollte das absolut kein Problem sein.
     
    djdeveloper, 20.03.20
    #17
  18. mathiasbx

    mathiasbx Bedroomproducer

    Registriert seit:
    29.08.06
    Punkte:
    1.361
    1361
    Hab ich auch mit externen USB-C Gehäuse versucht, war aber das gleiche Ergebnis. Ich hab inzwischen mein Macbook intern auf 1TB erweitert... damit läuft das einfach sauber :)
     
    mathiasbx, 20.03.20
    #18