Information ausblenden

Phantomspeisung nötig, wenn Mikro Netzteil hat?

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von Threadstarter, 13.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Threadstarter

    Threadstarter Themenersteller

    Registriert seit:
    07.08.06
    Punkte:
    137
    137
    Hi,

    ich habe seit neustem ein neues Großmembran-Kondensator-Röhren-Mikrofon, welches ein eigenes Netzteil mitbringt.

    Ähnlich wie auf diesem Bild zu sehen: http://www.thomann.de/de/se_electronics_z_5600a_mk_ii.htm)

    Ich hab es an meinem Preamp hängen und die +48V Phantomspeisung an. Es läuft alles und da es ein Kondensator-Mikrofon ist, ist es ja auch korrekt so, oder fällt das weg, da das Mikro an einem eigenen Netzteil hängt?

    Hab mich nicht getraut es einfach auszuschalten und es auszuprobieren.

    Vielen Dank schonmal!
     
    Threadstarter, 13.08.08
    #1
  2. SymbiontRecordings

    SymbiontRecordings

    Registriert seit:
    22.02.07
    Punkte:
    87.925
    87925
    phantomspeisung nicht nötig
     
    SymbiontRecordings, 13.08.08
    #2
  3. Threadstarter

    Threadstarter Themenersteller

    Registriert seit:
    07.08.06
    Punkte:
    137
    137
    Ist das dann schädlich wenn ich es eingeschaltet lasse?
     
    Threadstarter, 13.08.08
    #3
  4. SymbiontRecordings

    SymbiontRecordings

    Registriert seit:
    22.02.07
    Punkte:
    87.925
    87925
    normalerweise nicht aber schalte es sicherhaltshalber ab
     
    SymbiontRecordings, 13.08.08
    #4
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.