Information ausblenden

PCI-Karte bis 200€ mit Breakoutbox

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Froosh, 12.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Froosh

    Froosh Themenersteller

    Registriert seit:
    12.07.08
    Punkte:
    6
    6
    Hallo werte Homerecording-Community.


    Auch auf die Gefahr hin, mit der Frage rote Köpfe zu verursachen, stelle ich sie hiermit ;)

    Suche eine PCI-Soundkarte mit

    * 2-4 Inputs (Klinke/XLR)
    * Midi In/Out
    * gewährleisteter Stabilität
    * Breakoutbox
    * einem Preis von max. 200 €.

    Aufnehmen möchte ich Gitarre, Bass, Gesang und evtl. ein wenig Percussion.

    Ich habe in dieser Preisklasse bisher nur Karten von M-Audio gefunden. (Delta 66 oder 44).
    Zur 44er ist hier auch eine Produktbewertung, aber nur mit mittelschlechter Aussage.


    Kann jemand etwas zu den beiden Karten sagen?
    Vor allem Vor- und Nachteile, da mir "das Blaue vom Himmel reden" nicht viel bringt.
    Und liegt der Unterschied zwischen den beiden nur im digitalen Anschluss der 66er?
    Und ist M-Audio im Speziellen überhaupt zu empfehllen?

    Schonmal Danke im Voraus!



    MfG

    Froosh
     
  2. fmo

    fmo

    Registriert seit:
    14.12.04
    Punkte:
    13.151
    13151
    Wozu denn unbedingt eine Breakoutbox?
     
  3. Nplmain

    Nplmain

    Registriert seit:
    09.07.08
    Punkte:
    41
    41
    Also ich hatte auch ne M-Audio Karte und war sehr zufrieden damit und M-Audio machen auch stabile und gute Soundkarten.
     
  4. Ewert

    Ewert

    Registriert seit:
    05.09.04
    Punkte:
    6.422
    6422
    schau dir ml die hier an. die hat zwar keine breakoutbox, aber trotzdem alles an bord, was du wolltest.


    http://www.thomann.de/de/emu_1212m_digitalaudiosystem.htm


    ich habe die 1616m und bin sehr zufrieden, ok sind ein paar preisklasen drüber, aber die emus sind definitiv gut. da machste nix falsch. gerade bei der verlinkten 1212m version sind die a/d wandler erstklassig.
     
  5. Froosh

    Froosh Themenersteller

    Registriert seit:
    12.07.08
    Punkte:
    6
    6
    Die Breakoutbox daher, weil ich nicht umständlich hinter meinen PC krabbeln möchte, um Kabel umzustecken und auch keinen wackligen Kabelbaum nach vorne verlegen möchte. Eine Box auf einer Tischablage in Kniehöhe ist da weitaus angenehmer.

    Hat denn jemand speziell Erfahrung gemacht mit dem Teil von M-Audio? (44 bzw. 66)


    MfG
    Froosh
     
  6. Froosh

    Froosh Themenersteller

    Registriert seit:
    12.07.08
    Punkte:
    6
    6
    Hm, schade.
    Na dann kann das hier geschlossen werden oder archiviert oder gelöscht, wie auch immer man das hier handhabt.


    MfG
    Froosh
     
  7. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    6.835
    6835
    Finde deine Gründe für eine Breakout-Box durchaus nachvollziehbar. Für den Fall, dass du da aber nix findest, könntest du ja dafür auch einfach eine Patchbay auf den Rechner legen. Leider hab ich jetzt nur 19"-Kisten gefunden, was für deine Zwecke sicher etwas Platzverschwendung wäre. Zur Not Eigenbau?!
     
  8. bensummerfield

    bensummerfield

    Registriert seit:
    17.04.05
    Punkte:
    13.535
    13535
    Lies mal in den Produktbewertungen, da findest du auch Meinungen zur Delta 44:

    http://homerecording.de/modules/jvrating/topics.php?cat_id=60

    Die M-Audio Karten haben allgemein den Ruf, ihre Dienste stabil (vor allem aufgrund der Treiber) zu verrichten. Die 1212M beispielsweise würde ich dir nicht raten. Einerseits verbraucht sie 2 Slots im PC, andererseits sind die Treiber leider nicht ausgereift, so dass einige Leute von Stabilitätsproblemen mit den Treibern berichten.
     
  9. J-Soundation

    J-Soundation

    Registriert seit:
    13.09.07
    Punkte:
    4.485
    4485
  10. MountainKing

    MountainKing

    Registriert seit:
    04.03.06
    Punkte:
    22.002
    22002
    Die Delta 44 und Delta 66 sind mir noch nie so recht aufgefallen! Liest sich interessant!

    Dazu mal folgende Fragen:

    (1) Lassen sich die Latenzeinstellungen der M-Audio Treiber "on the fly" durchführen (d.h. aus dem geöffneten Sequenzer heraus)? Das sist nämlich eine EInschränkung, die ich bei meienr Juli@ nicht so doll finde.

    (2) Sehe ich das richtig, dass bei den Delta(s) (44 und 66) der MIDI-Anschluss fehlt? Ich glaube ja. Dann wären sie schon wieder nicht mehr so interessant.
     
  11. Froosh

    Froosh Themenersteller

    Registriert seit:
    12.07.08
    Punkte:
    6
    6
    Hey, Danke. Kam ja nochwas ;)

    Also ich habe mich jetzt aufgrund des Fehlens von MIDI-Anschlüssen an den Delta 44- und 66ern auf die "M-Audio Delta 1010LT" konzentriert.

    http://www.thomann.de/de/m-audio_delta_1010lt.htm

    Die hat keine Breakoutbox, dafür kaufe ich mit ein Multicore mit 8x Cinch-Monoklinke-Verbindung, um die Anschlüsse vor den PC und damit angenehm erreichbar zu verlegen
    Sie hat außerdem zwei XLR-Anschlüsse, 8x Cinch in/out und natürlich MIDI.
    Für diesen Preis und die gebotene Leistung sehe ich nichts Alternatives auf dem Markt, zumindest bin ich nicht fündig geworden.
    Da bei Th. ja allgemein 30 Tage MoneyBack herrscht, werde ich sie in Ruhe ausprobieren können.

    Ich denke, wenn ich dann endlich das Geld zusammen habe, wird es die Karte werden.

    MfG und Danke für alle Reaktionen und Tipps!
    Froosh
     
  12. Tobse

    Tobse

    Registriert seit:
    26.01.08
    Punkte:
    35
    35
    Also, wenn's was gebrauchtes sein darf, könnte ich dir für diesen Preis die ST Audio DSP 2000 empfehlen. Die is zwar nicht mehr die neueste, aber man kann mit ihr gut aufnehmen!
     
  13. acerhannover

    acerhannover

    Registriert seit:
    10.03.08
    Punkte:
    695
    695
    was ist den mit der m-audio fasttrack pro usb version läuft auch sehr stabil
     
  14. Froosh

    Froosh Themenersteller

    Registriert seit:
    12.07.08
    Punkte:
    6
    6
    Das mag sein, Danke für den Tipp.
    Aber ich möchte ausdrücklich eine PCI-Karte. Ich habe nicht vor, mobil zu werden.


    MfG
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.