Panning-Verhalten von FLStudio

Dieses Thema im Forum "FL Studio" wurde erstellt von Smirnoff, 31.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Smirnoff

    Smirnoff Themenersteller

    Registriert seit:
    23.02.04
    Punkte:
    163
    163
    Hi,

    ist euch das auch schonmal aufgefallen? Wenn man ein Sample o.ä., welches hart nach links gepanned ist, in Fruity ganz nach rechts dreht, ist das Signal ganz rechts zu hören. In Cubase z.b. dagegen wird es dann stumm, da Cubase ganz offensichtlich lediglich den Gain der beiden Stereo-Kanäle manipuliert, während Fruity das Signal einfach in den anderen Kanal packt.

    Jetzt gibt es aber Fälle, in denen man die beiden Seiten trennen möchte (z.B. bei separater MS-Bearbeitung)... In Cubase würde man dafür die Spur kopieren, eine hart links und eine hart rechts pannen und jetzt separat bearbeiten. Wie kann ich das in Fruity nachbilden? Bzw. gibt es vielleicht ein Plug-in, welches den Cubase Panning-Ansatz implementiert??

    Mich nervt das grad ganz erheblich - das kann doch nicht sein, dass das nicht möglich sein soll...? :|

    Hoffe, Ihr wisst, wovon ich rede, und mir kann vielleicht sogar jmd. helfen???
     
  2. tERMoBLUe

    tERMoBLUe

    Registriert seit:
    18.02.05
    Punkte:
    859
    859
    mmhm, ist doch jacke wie hose :p ...kannste doch jenauso, wie du's seitens "kuhbasis" beschrieben hast ooch in fruity "lösen"...einfach den sample "doppeln" und seperat innen mixer "einordnen" *kuckuck*...cya

    tro
     
  3. Smirnoff

    Smirnoff Themenersteller

    Registriert seit:
    23.02.04
    Punkte:
    163
    163
    Ne, das geht ja leider grad nicht (es sei denn, ich würde vorher mit 'nem Wave-Editor etc. an die Audio-Datei rangehen)...

    Mittlerweile hab ich es so gelöst, dass ich, wenn ich ein vom Fruity-Standard abweichendes Panning-Verhalten will, den Fruity Stereo Enhancer nutze, der macht's richtig :bigup:
     
  4. tERMoBLUe

    tERMoBLUe

    Registriert seit:
    18.02.05
    Punkte:
    859
    859
    mono-seperation mit'n enhancer? - also irgendwat muß ik an deiner "problematik" nicht verstanden haben :p ...hörte sich jedenfalls so an, als ob du nen stereo-signal seperat in zwei panorama-bezogene kanäle splitten wolltest...cu

    tro
     
  5. camelot

    camelot

    Registriert seit:
    13.10.04
    Punkte:
    243
    243
    Ja, das ist richtig:

    Pan = Panorama ist die Ausrichtung eines Monosignals.
    Balance ist das Verhältnis von Lautstärke Links und Rechts in einem Stereo-Signal.

    Also, wenn ich einen Balance-Regler nach rechts drehe, will ich, dass der Linke
    Kanal leiser wird. Und NICHT, das der Linke zum rechten dazu gemischt wird.

    Der Pan-Regler im Mixer, wie auch Fruity Balance Plugin, machen keine Stereo-Balance.
    Sondern mischt auch, wenn Du's nach rechts drehst, den Linken zum rechten Kanal dazu. Das überrascht
    mich auch ein wenig. Ich schätze mal, das ist ein Kompromiss. FL kennt ja keine
    Mono-Kanäle, wie Kuhbeiss z.B.

    Gut zu wissen, das ist mir bisher auch nicht aufgefallen.

    Gruss, Camelot
     
  6. tERMoBLUe

    tERMoBLUe

    Registriert seit:
    18.02.05
    Punkte:
    859
    859
    nee, sorry - dit können meine tests nicht bestätigen...jedet channel-plug läßt sich seperat im panorama verteilen...sobald ik hierbei ein stereo-sample benutze, lassen sich dessen kanäle seperat durch entsprechende panorama-einstellungen splitten...da wird nüscht addiert, maximal bei der "stereo-seperation" im mixer - und dit ist wat völlig anderet...cu

    tro
     
  7. sQeetZzz

    sQeetZzz

    Registriert seit:
    30.09.05
    Punkte:
    161
    161
    ist aber so. ;)
    versuch mal folgendes:
    oeffne im step sequencer 2 sampler channels. in jeden von den beiden laedst du einen anderen sample rein.
    im step sequencer selber panne einen channel hart nach links und den anderen hart nach rechts.
    im mixer nun am master channel hin & her pannen. du wirst immer beide samples hoeren, egal wie weit du im mixer das signal nach links oder rechts drehst.
    dasselbe mit panOmatic, etc.
     
  8. tERMoBLUe

    tERMoBLUe

    Registriert seit:
    18.02.05
    Punkte:
    859
    859
    mmhm, versteh ik nicht...ist ja wohl logisch, daß dann entsprechend die "stereo-seperation" auf "anschlag" gedreht werden muß :nonono: ...aber nichts für ungut, danke :p ...cu

    tro

    ps: dit is im übrigen jenau "dit thema", wat jemals so "richtig jepeilt" wurde...dennoch wurde sich diesbezüglich immer abwinkend darüber "beklagt"...
     
  9. sQeetZzz

    sQeetZzz

    Registriert seit:
    30.09.05
    Punkte:
    161
    161
    aehh. er dreht auch nicht die stereo separation auf anschlag. der "pan" knob in dem stereo separation plug ist eigentlich ein balance regler. tut also genau das was smirnoff eigentlich wollte. ;)
     
  10. Smirnoff

    Smirnoff Themenersteller

    Registriert seit:
    23.02.04
    Punkte:
    163
    163
    Genau... Aber Ihr seid hier ja so flink mit der Tastatur, dass man garnicht mehr dazu kommt, was dazu zu schreiben :lol:

    Also der Pan-Knopf am Stereo-Enhancer macht es richtig und auch die Pan-Regler direkt am Channel im Stepsequencer (der nützt mir aber nichts, da ich ja vorher noch Effekte einfügen will, z.B. 'nen MS-Encoder)
     
  11. tERMoBLUe

    tERMoBLUe

    Registriert seit:
    18.02.05
    Punkte:
    859
    859
    na, dit is schon klar...aber man braucht dazu halt diesen "enhancer" nicht :p ...der is ja im eigendlichem sinne für wat anderet jedacht...wobei dit natürlich ooch wiederum nur "pseudo" is...aber ist schon lustschg zu lesen, dasset immer wieder andere problemlösungen jibt ;) ...cu

    tro
     
  12. sQeetZzz

    sQeetZzz

    Registriert seit:
    30.09.05
    Punkte:
    161
    161
    hehe, ja. FL ist nun mal das "workaround programm" schlechthin. :D
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.