Information ausblenden

PA-Lautsprecher identifizieren

Dieses Thema im Forum "Live- & Bühnentechnik" wurde erstellt von raketenmann, 03.04.19.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    977
    977
    [​IMG] Hallo zusammen

    Ich habe aus einer Erbschaft eine Art PA-Lautsprecher erhalten. Keine Ahnung, wofür diese Box gut sein soll oder was ich damit machen soll - aber ich würde schonmal gerne wissen, was es genau ist. Vielleicht kann mir ja wer beim identifizieren helfen. Der Schriftzug ist leider nicht mehr zu erkennen...

    Danke!

    Hier ein Bild:
    https://ibb.co/sqrxnNG
     
    raketenmann, 03.04.19
    #1
  2. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.791
    52791
    Und wie könnten wir dies machen?
     
    Kosaken-Kaffee, 03.04.19
    #2
    raketenmann bedankt sich.
  3. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    977
    977
    ja sorry... ich hab gerade gemerkt, dass ich keine Bilder mehr auf recording laden kann...
     
    raketenmann, 03.04.19
    #3
  4. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.791
    52791
    Echt - wie das denn? Sollte doch eigentlich gehen.
     
    Kosaken-Kaffee, 03.04.19
    #4
  5. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.322
    22322
    wenn größer als 1MB? Am besten png
     
    SilentWarrior, 03.04.19
    #5
  6. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    977
    977
    keine Ahnung - hat irgendwie nicht geklappt... aber hier ist das Bild:
    https://ibb.co/sqrxnNG
     
    raketenmann, 03.04.19
    #6
  7. Kosaken-Kaffee

    Kosaken-Kaffee Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    04.10.16
    Punkte:
    52.791
    52791
    Ich probier's mal ...

    IMG-0652.jpg
     
    Kosaken-Kaffee, 03.04.19
    #7
    blackout bedankt sich.
  8. SilentWarrior

    SilentWarrior Schrauber

    Registriert seit:
    21.07.17
    Punkte:
    22.322
    22322
    Oh...diese Fahrradpumpe..... Mir fällt die Marke nicht ein.
     
    SilentWarrior, 03.04.19
    #8
  9. woodenplastic

    woodenplastic Gainstager

    Registriert seit:
    11.10.14
    Punkte:
    1.696
    1696
    Hast du die Kiste? Bild von hinten?

    ansonsten: NICHT kaufen.
     
    woodenplastic, 03.04.19
    #9
  10. Track

    Track

    Registriert seit:
    18.07.03
    Artikel:
    4
    Punkte:
    12.971
    12971
    Sieht nach einer Echolette LE2 aus !
     
    Track, 03.04.19
    #10
    blackout bedankt sich.
  11. georgyj

    georgyj

    Registriert seit:
    10.11.11
    Punkte:
    5.738
    5738
    Würde auch auf Echolette tippen.
     
    georgyj, 03.04.19
    #11
    blackout bedankt sich.
  12. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    19.762
    19762
    Entone, 03.04.19
    #12
  13. LM18

    LM18 Ator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.05.10
    Punkte:
    52.447
    52447
    Ja - Das ist ein Echoletteprodukt...
    Ein Überbleibsel einer historischen Marke.

    Wurde bei mir im Nachbarort hergestellt.

    Sowas hat keinen zeitgenössischen Gebrauchswert, um es mal vorsichtig auszudrücken :)

    Eher was für Liebhaber oder Sammler, falls jemand sowas sammeln würde.
     
    LM18, 04.04.19
    #13
  14. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.090
    36090
    Echolette.
    Da hat's bei mir direkt Klick gemacht.
    Ich habe eine ganze Menge von dieser Firma von meinem Vater geerbt.

    Zum Beispiel der M40 (der "goldene" Verstärker) geht für teures Geld über den Tisch. Dazu gab's (auch in gold) einen Bandhall.

    Ich habe von denen noch eine Winston 4x12 Gitarrenbox mit den echten alten grünen Celestion G12.
    Da wüsste ich schon mal gern, was die wert sind.

    Die haben auch Mikrofone von großen Herstellern gebrandet. Irgendwo hier im Regal: Top12 (= AKG D12), ES14 (=Sennheiser MD 409).
    Wäre mal interessant, die ordentlich aufzuarbeiten ... aber die sind wahrscheinlich wirklich nur für Sammler und ansonsten viel zu alt.
     
    clemenserwe, 04.04.19
    #14
  15. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.206
    35206
    Verträgt halt kaum Leistung, das alte Zeug... bei der LE2 sind es m.W. 25 Watt.
     
    tomric, 04.04.19
    #15
  16. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.090
    36090
    Aber anscheinend war der Wirkungsgrad hoch.
    Mein Vater (Tanzmusik) hat in den 70-er Jahren mit 2 LE60 und einem Dynacord Eminent (ich glaube 100 W) eine ganze Turnhalle mit min. 200 Besuchern beschallt.
    Und das ohne EQ, ohne Kompressoren, oder Master-EQ und ohne Feedback-Controller.

    Sagt man heute bekloppt, unmöglich oder verantwortungslos dazu?

    Und - oh Gott - das o.g. Top12 (eigentlich ein Bassdrum-Mikro) als Gesangsmikrofon.

    Und die waren (für Nebenerwerbsmusiker) gefragt. 1200 Mark für 5 Mann pro Abend (5 Std.), Verlängerung extra, streckenweise 2 Auftritte pro Wochenende. Da kannst Du heutzutage als Nebenerwerbler noch so gute Musik machen, das kriegst Du noch nicht mal andeutungsweise rein.

    DAS waren noch Zeiten für Musiker ... :altweise:
     
    clemenserwe, 04.04.19
    #16
  17. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.206
    35206
    ... und vor Allem die "geforderte" Lautstärke recht übersichtlich. Wir haben in den 80ern auch Blues und Classic-Rock über eine alte Soltonanlage (4-Kanal Aktiv-"Mixer" incl. Federhall mit 2 x 12er Tops und 120 Watt) gespielt. Da ging halt nur Gesang und etwas Keyboard drüber, die Gitarren liefen über 30 Watt Transistorcombos und der Basser hatte einen 80 Watt Combo. Damals mussten Drummer halt noch sehr diszipliniert spielen. Und ja, da hat man mal schnell 1200-1500 Mark verdient an guten Abenden...
     
    tomric, 04.04.19
    #17
    clemenserwe bedankt sich.
  18. blackout

    blackout Master of Desaster

    Registriert seit:
    08.03.06
    Punkte:
    1.506
    1506
    Def der Echolette LE2!

    [​IMG]
     
    blackout, 05.04.19
    #18
  19. raketenmann

    raketenmann Themenersteller

    Registriert seit:
    25.10.12
    Punkte:
    977
    977
    OK - nun weiss ich, was das ist... ich stell das Teil mal online - vielleicht interessiert sich ja wer dafür.

    Danke für eure Hilfe!
     
    raketenmann, 05.04.19
    #19
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.