Information ausblenden

Osmosis [Elektro]

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von Hunchback, 22.10.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Hunchback

    Hunchback Themenersteller

    Registriert seit:
    05.03.11
    Punkte:
    335
    335
    Moin Leute,

    ich hab mal wieder ein wenig geschraubt und würde mich über Kritik und Anregungen freuen. Vor allem, ob der Mix matschig oder unaufgeräumt klingt.
    Ich probier halt gerade ein bisschen mit ozone5 fürs mastering rum, aber bin noch nicht ganz durchgestiegen

    http://soundcloud.com/hunchback/osmosis
     
    Hunchback, 22.10.12
    #1
  2. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Also. matschen tut es bei mir jetzt nicht. Im Großen und Ganzen schon relativ rund. Der Bass dümpelt da extrem schwachbrüstig vor sich. Wenn es so gewollt ist - okay - kann man so lassen. Ansonsten könnte man den ruhig noch 'nen Tacken lauter. Interessant ist, dass er, obwohl ziemlich leise, noch recht definiert rüberkommt.
     
    kenfjohnnydee, 22.10.12
    #2
    Hyp bedankt sich.
  3. Hunchback

    Hunchback Themenersteller

    Registriert seit:
    05.03.11
    Punkte:
    335
    335
    Ich bin mir beim Bass immer nicht sicher, wann er zu druckvoll und zu laut wird. Deswegen lass ich ihn vielleicht immer zu stark im Hintergrund.
    Ich denke halt immer an die ganzen Leute mit subwoofern, oder die den bass-Regler ihrer Anlage auf 50% haben.

    Ich werds aber mal ausprobieren den etwas lauter zu machen oder ihm im eq noch mehr Raum zu geben, danke für den Tip!
     
    Hunchback, 22.10.12
    #3
  4. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Ja, nee... warte ruhig noch weitere Meinungen ab. Hab hier auch nicht die optimale Abhöre am Start.
     
    kenfjohnnydee, 22.10.12
    #4
    Hyp bedankt sich.
  5. Hyp

    Hyp

    Registriert seit:
    08.11.10
    Punkte:
    14.776
    14776
    Warum nicht? Einfach neben anderen Profi-Tracks hören und vergleichen.

    Das Humpta-Getröte ist die Hookline, in die mußt du alles investieren, was geht, damit das Ohr auch nach dem Hundertsten Mal hören noch Reizvolles daran findet. Edelstes Echo, Klangmodulationen, ...
     
    Hyp, 22.10.12
    #5
    kenfjohnnydee bedankt sich.
  6. insightmusic

    insightmusic Tonmensch

    Registriert seit:
    08.04.11
    Punkte:
    2.314
    2314
    ich sehs wie Hyp. Einfach mit deinen Lieblingssachen vergeleichen und hören wie da der Bass etc klingt. Mein EQ ist immer flat. Das klingt für manche ungewöhnlich und auf deren Anlagen dann doch ganz ok. Lass dich nicht von anderen Hörgewohnheitem irritieren...

    Edit: ich konnte den Track gerade nicht hören und beziehe mich nur auf den Text in den Posts
     
    insightmusic, 22.10.12
    #6
    Hyp bedankt sich.
  7. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    52.687
    52687
    Hi Hunchback.

    also der Bass ist nicht soo schwach. Mich stoert ein wenig der generelle Sound des Leads, der klingt in der Tat irgendwie troetig. Immerhin treibt aber sehr gut ;)
     
    synthpark, 23.10.12
    #7
  8. Hunchback

    Hunchback Themenersteller

    Registriert seit:
    05.03.11
    Punkte:
    335
    335
    Danke fürs FB!
    Ja dieses Getröte...so ganz zufrieden bin ich damit auch noch nicht. Eigentlich sollte es auch nicht trötig klingen, sondern eher so ein fluffiger synth sein, der sich auf den beat legt.
    Ich glaub da werde ich nochmal ein bisschen rumschrauben müssen, auch was die Wiederholungen angeht.
    Da gehört noch mehr Varianz rein.
     
    Hunchback, 23.10.12
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.