Information ausblenden

Open Music School

Dieses Thema im Forum "Aus- und Weiterbildung" wurde erstellt von hazz, 28.11.11.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. hazz

    hazz Themenersteller

    Registriert seit:
    12.10.05
    Punkte:
    57.339
    57339
    Hoffe das ist der richtige Bereich für sowas. Hat jemand schon Erfahrungen mit der Plattform gesammelt? Ich habe momentan Klavierunterricht und würde mir gerne noch die Rhythmik und Theorie vom Schlagzeug aneignen. Habe aber kein Platz fürn Schlagzeug in der Wohnung. Auf der Seite gibts wohl auch extra ein paar Kapitel darüber, wie man Drums mit Keyboard eingibt. Hört sich doch eigentlich gut an. Was sagt ihr? Gibts noch andere Alternativen?

    Gruß und Danke
     
  2. Monika1967

    Monika1967

    Registriert seit:
    28.11.11
    Punkte:
    1
    Hallo Hazz,

    ich bin seit Sommer bei der OpenMusicSchool Mitglied. Ich habe auch ursprünglich mit Klavier angefangen und habe dann auch die ersten Gehversuche mit dem Schlagzeug gemacht. Es gibt bei der OpenMusicSchool einen ziemlich guten Kurs "Drums auf dem Keyboard", wo Du lernst, wie Du Schlagzeug auf Deinem Keyboard einspielen kannst. Die Videos sind im Premium-Bereich, d.h. Du musst erstmal zahlen, bevor Du sie anschauen kannst. ich bin usrpünglich auch Mitglied geworden, nur um ein paar Klaviervideos zu sehen, aber jetzt bin ich immer noch dabei, weil es so viele andere Videos gibt. Es gibt aber auch einen ganze Bereich mit kostenlosen Videos (vor allem Einsteigerkurse und Instrumentenkaufberatung), aber welche Videos kostenlos sind, ändert sich irgendwie ständig. ich finde den Lehrer Philip bei der OpenMusiKSchool ziemlich cool und habe mich voll auf seine Lehrmethode eingeschossen.

    Drums auf dem Keyboard kannst Du aber natürlich nur machen, wenn Du wirklich ein keyboard hast, und nicht etwa ein Klavier :). Zu Rythmus macht Philip auch ziemlich viel, aber mehr im Bereich Kompostition. Und ich würde dazu auch mal in die Schlagzeugvideos reinschauen, selbst wenn Du es dann auf dem Keyboard spielst. Meine Erfahrung ist, dass das Einspielen von Drums auf dem Keyboard ziemlich einfach ist, wenn man halbwegs Klavier spielen kann.

    Liebe Grüße
    Monika.
     
  3. Amaros

    Amaros

    Registriert seit:
    10.07.11
    Punkte:
    585
    585
    Ich würde mir das Geld lieber sparen und richtig Unterricht nehmen. Wenn Du Dir einen Musikstudenten suchst, ist der Unterricht auch bezahlbar und viele kommen ins Haus/in den Proberaum. So gut die Videos der Open Music School auch produziert sind, es fehlt einfach die persönliche Betreuung und direkte Kontrolle der Lernergebnisse, die Dir nur ein Musiklehrer bieten kann. Gerade der Bereich Rhythmik ist hier sehr schlecht alleine zu meistern. Hier geht es um Zählen, Feeling, Groove, Vormachen-/Nachmachen.
     
  4. cello

    cello

    Registriert seit:
    21.02.13
    Punkte:
    78
    78
    wow. ein uraltnecropostig ;)

    Aber im Prinzip muss ich dir Recht geben, grade bei Rhythmen ist feedback sehr wichtig. Zwar kann man sich mit Seqenzersoftware behelfen (vorspielen und Noten vergleichen), wenn es aber ans feeling geht, dann geht es nur live.

    Prinzipell kann man aber viel mit Hilfe von Keyboard und Software erreichen...
     
    sonnie bedankt sich.
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.