On Stage: Keyboarder mit Maschine ersetzen

Dieses Thema im Forum "Live- & Bühnentechnik" wurde erstellt von MrSmith, 24.01.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. MrSmith

    MrSmith Themenersteller

    Registriert seit:
    05.07.05
    Punkte:
    992
    992
    Hallo zusammen!

    Nun, ich mache mir seit einiger Zeit Gedanken, wie wir unseren Livesound ohne Keyboarder mit Keyboard-Sounds und Beats aufpeppen können. Bisher haben wir mit einem MP3-Player gearbeitet. 1 Monospur mit dem Sound ging in die PA und die Andere mit dem Click in den Monitormixer des Drummers. Das Problem bei diesem Verfahren ist, dass die Keyboards nur Mono abgespielt werden können.

    Ich hatte schon die Idee mit einem kleinen Multitracker. Doch das Problem ist, dass die meisten Multitracker nur 2 Spuren gleichzeitig aufnehmen können. Ich möchte aber daheim im Studio die Keyboards und Beats produzieren und dann auf mehreren Spuren in die Maschine exportieren. Diese sollte dann mind. 5 Ausgänge haben (1x Stereo für Drums, 1x Stereo für Keyboards und 1x Mono für Click). Die Maschine würde von unserem Drummer bedient werden. Die Songs sollten also ziemlich schnell abgerufen werden und ohne Abstürze und Stocken abgespielt werden können.

    Habt ihr eine Idee, wie man dieses Problem lösen könnte, bzw. kennt ihr ein gutes Gerät, das geeignet wäre?

    Vielen Dank für Eure Tipps!

    Herzliche Grüsse

    Smith
     
  2. Attila

    Attila

    Registriert seit:
    08.08.05
    Punkte:
    894
    894
    hi,
    wir arbeiten live mit einem md4 von yamaha, der vier spuren als einzelausgänge hat.
    der große bruder md8 bietet dir 8 spuren.
    problem bei den md gestützten aufnahmesystemen sind bei vier spuren maximal 37 minuten,
    dann muesstest du die md wechseln.

    der md4 kann 4 spuren und der md8 acht spuren gleichzeitig aufnehmen.
    beide haben ein integtriertes mischpult und können vom drummer aus gesteuert werden. der kann sich den klick einer der spuren und für s ohr mixen.
    wir stellen beim drummer keinen monitor mehr auf sondern leiten das monitor
    signal in den md4 und so hat er im prinzip ein inear monitoring mit klick.

    besser wären da wohl festplattengestützte systeme.
    da weiss ich aber leider nicht, welche einzelausgänge haben und zudem günstig sind.
     
  3. Brainsaw

    Brainsaw

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    3.997
    3997
    Na ja, afaik sollte man live eh nur Mono mischen, bei solchen Fragen rate ich immer zu dem System, das ihr ja schon benutzt. Die kleinen Multitracker haben meistens zu wenige Ausgänge für eueren Vorschlag, bei den größeren Teilen (z.B. von Yamaha) dauert das Laden der Songs relativ lange.
     
  4. MrSmith

    MrSmith Themenersteller

    Registriert seit:
    05.07.05
    Punkte:
    992
    992
    @ Brainsaw und Attila

    Danke für die Antworten.

    Gibt es noch mehr Meinungen oder Tipps. Ich möchte die Keyboards, entgegen Brainsaws Meinung, nicht Mono fahren...

    Danke

    Smith
     
  5. Brainsaw

    Brainsaw

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    3.997
    3997
    Hmm ... na ja, wenn nichts dagegen spricht, dass Drums und Keyboard schon gemischt rauskommen könntest du mal nach einem Teil schauen, bei dem du per MIDI einen billigen Drumcomputer ansteuern könntest. Ich weiß jetzt allerdings keine Produkte dafür, aber als Denkansatz wäre das vielleicht brauchbar.
     
  6. rockhead

    rockhead

    Registriert seit:
    26.04.05
    Punkte:
    135
    135
    :| .. wie kommst du denn auf sowas :| :nonono: :|
    oder sollte das ein schlechter Witz sein ;) ich habe in meiner doch schon einige Jahre andaurenden Zeit als FOH Betreuer noch sehr selten jemand gesehen der NUR Mono gemischt hat. Ich selbst mische eigentlich auch nie Mono.
    (Ausnahmen bestätigen ................................)

    grüsse rockhead
     
  7. MrSmith

    MrSmith Themenersteller

    Registriert seit:
    05.07.05
    Punkte:
    992
    992
    @ Brainsaw

    Ich werde aus Deinem Post nicht ganz schlau... Die Keyboards und Drums werden im Studio produziert. Ziel ist es, Keyboards und Drums in Stereo und gleichzeitig auf einem separaten Ausgang ein Click-Signal für den Drummer zu haben. Das Abrufen der Songs sollte nicht zu lange dauern. Wie soll das mit Midi funktionieren?

    Lg

    Smith
     
  8. Brainsaw

    Brainsaw

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    3.997
    3997
    MIDI nur fürs Timing nehmen. Per MTC oder MidiClock könnte man den Click von einem Drumcomputer (oder so) erzeugen lassen, damit würde sich die Zahl der benötigten Ausgänge auf einen Stereoausgang reduzieren, das sollte machbar sein.

    Hab gerade bei Thomann mal die Produktbeschreibungen durchgeschaut, zumindestens sehe ich keine Workstations mit 5 Ausgängen, ausser die großen (Yamaha AW, Roland VS), aber zumindestens bei den Yamahas dauert das Song laden ziemlich lange.

    Alternativ könntest du ja einen Notebook mit externer Soundkarte nehmen, da hättest du alle Möglichkeiten offen.
     
  9. MrSmith

    MrSmith Themenersteller

    Registriert seit:
    05.07.05
    Punkte:
    992
    992
    Ja stimmt. Ich hätte aber lieber ein robustes Gerät für den Livebetrieb als mein Powerbook zu opfern... ;)

    Ich schaue mal, was sich mit dieser Midi-Lösung machen lässt. Danke auf jeden Fall für die Info!

    Lg

    Smith
     
  10. Attila

    Attila

    Registriert seit:
    08.08.05
    Punkte:
    894
    894
    jo,
    notebook mit einzelausgängen. wie siehts denn mit der stabilität aus ??
    hätte immer angst, dass mir das ding mitten im konzert aussteigt.

    noch nen trick, den wir demnächst ausprobieren wollen, da wir uns überlegt haben auch videos zu projezieren:

    dvd player mit mehren ausgängen und auf surround gemixt :)
     
  11. MrSmith

    MrSmith Themenersteller

    Registriert seit:
    05.07.05
    Punkte:
    992
    992
    @ Attila

    Das krieg isch nicht hin... :| Du etwa?
     
  12. Attila

    Attila

    Registriert seit:
    08.08.05
    Punkte:
    894
    894
    wenn man sich damit befassen muss, kriegt man wahrscheinlich auch hin ;-)

    wir lassen uns dabei natürlich von jemanden helfen, aber theoretisch muesste das mit nem suroundfähigem audioprogramm möglich sein, die spuren so zu verteilen, das sie auf den einzelausgängen des dvd players liegen :)
     
  13. MrSmith

    MrSmith Themenersteller

    Registriert seit:
    05.07.05
    Punkte:
    992
    992
    Mir ist diese Methode nicht so sympathisch... Trotzdem danke!

    Hätte sonst jemand eine Lösung?

    Thanx

    Smith
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.