Information ausblenden

Nuendo 10.3 großes Jubiläumsupdate ist raus. Und das kostenlos.

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von terrablue, 11.06.20.

  1. terrablue

    terrablue Themenersteller

    Registriert seit:
    16.04.12
    Punkte:
    4.250
    4250
    Loop_Breaker und rkdk bedanken sich.
  2. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    38.803
    38803
    :eek::eek::eek:

    Wie geil ist das denn?!?
    Weihnachten also vorgezogen. :2up:
    Das ist ja wohl eher ne Vollversion Nuendo 11 könnt man sagen.
    :egypt:


    20 Jahre Nuendo schon?

    "Wir feiern 20 Jahre Nuendo! Aus diesem Grund haben wir heute ein riesiges Gratis-Update für alle Nuendo 10 Kunden veröffentlicht. Neukunden und Besitzer älterer Versionen haben außerdem die Gelegenheit, Nuendo 10 zu einem fantastischen Aktionspreis zu erwerben.

    Außerdem gibt es aktuell 40% Rabatt auf die Vollversion von Nuendo 10 sowie auf Updates und Upgrades für Neukunden und User älterer Nuendo-Versionen. Dieses Angebot gilt bis zum 10. Juli 2020."
     
    Loop_Breaker bedankt sich.
  3. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    38.803
    38803
  4. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    4.377
    4377
    Joa und was ist denn nun neu in 10.3? Die Seite oben erzählt ja nur was neu in 10 ist - nicht dass das schlecht wäre, aber jetzt bin ich interessiert
     
  5. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    38.803
    38803
    Joa, das hat der gute Terrablue falsch verlinkt.
    Es kam alles aus dem Cubase Update 10.5 KOSTENLOS hinzu plus noch paar Sachen.
    Weil es KOSTENLOS ist, rastete ich aus.


    New features in Nuendo 10.3:

    Combine Select Tools
    One powerful tool makes working with objects and ranges faster.

    The Macro creation
    Improved functionality makes creating and editing macros more flexible.

    MultiTap Delay
    A great effect for creating spatial soundscapes and alien atmospheres.

    Padshop 2
    Many more possibilities for creating and editing unique sounds.

    Spectral Comparison EQ
    Clean up any overlaps between music, soundscapes and dialog more accurately.

    Colorized Mixer Channels
    Work more quickly by being able to find the tracks you need more quickly.

    Import Tracks From Project
    Collaborate more effectively by importing multiple track types to projects and specifying attributes.

    Safe Start Mode
    Start Nuendo without third-party plug-ins loaded for faster troubleshooting.

    MIDI Retrospective Recording
    Never lose a great idea, even without record enabled.

    The Score Editor
    Improvements for quicker, more accurate score creation.

    Workflow improvements
    Further significant improvements to enhance sound design and post-production workflow .

    Here you can download Nuendo 10.3: Download Nuendo 10.3 Full Installer

    etc. usw.
     
    rocking.xmas.man bedankt sich.
  6. oati

    oati Individualist

    Registriert seit:
    19.04.05
    Punkte:
    6.898
    6898
    Mal eine Frage in eigener Sache: Ich habe schon öfter überlegt von Cubase auf Nuendo zu wechseln - eigentlich über die Jahre immer wieder.
    Nach Recherchen kam aber immer raus, dass das für meinen Anwendung - Musikproduktion - nicht wirklich sinnvoll bzw. notwendig ist.

    Nachdem es jetzt ja die Crossgrade Aktion gibt. Wie seht ihr das? Macht es Sinn von Cubase nach Nuendo zu switchen, wenn ich eigentlich keine Post-Pro mache? Und noch viel wichtiger: Fehlt mir dann irgendetwas im Vergleich zu Cubase oder ist Nuendo mittlerweile "Cubase+". Da war ja mal was mit einem Zusatzpaket das irgendwann integriert wurde?

    Danke euch vorab!
     
  7. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    38.803
    38803
    Das ist richtig.
    Solange du nicht Mehrkanal über 5.1, ADR Synchro, Post Pro, Game Vertonung, Fieldrecorder Tools etc. benötigst, reicht Cubase wirklich lässig für alle regulären Audioaufgaben.

    Tolles frisches Video von Tim Heinrich zu den zusätzlichen Nuendo Funktionen -
    man sieht hier den Schwerpunkt von Nuendo eindeutig...



    !
     
    Zuletzt bearbeitet: 29.06.20
    oati bedankt sich.
  8. rocking.xmas.man

    rocking.xmas.man Faderhalter

    Registriert seit:
    19.05.17
    Punkte:
    4.377
    4377
    Lässt sich eigentlich ein Nuendo- und ein Pro Tools System aneinander Zeitkoppeln? sodass ich z.B. ein Nuendo las Video-playback Maschine und Taker nehmen könnte, dabei aber trotzdem in Pro Tools aufnehme - eben mit Nuendo als Steuersystem wie es sonst der DS- oder Euro-Taler wäre?

    also entweder per irgendeine rewire Anwendung oderso - keine Ahnung ob da VSt Connect oder ähnliches möglicherweise was kann. oder eben per Midi... das müsste gehen, da müsste nur Record und Record arm. usw. mitgeschickt werden...
     
  9. oati

    oati Individualist

    Registriert seit:
    19.04.05
    Punkte:
    6.898
    6898
    Danke. Dann hat sich an dieser Einschätzung ja nichts geändert.
    Stabilität ist auch vergleichbar nehme ich an? Oder ist Nuendo da besser dran.
     
  10. Glutamatjunkie

    Glutamatjunkie Gruftie

    Registriert seit:
    26.09.10
    Punkte:
    13.923
    13923
  11. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    38.803
    38803
    per Midi Slave, Midi MTC, MMC usw.
    "Pro Tools will slave to Cubase via MTC. ,I work with film and music. Most film composers work this way."
    Andere haben andere alternative Lösungen gefunden, ein Thread zu diesem Thema: https://www.steinberg.net/forums/viewtopic.php?t=144657
    Wobei ich glaube, dass der Nuendo Taker sich nicht abkoppeln läßt. Warum arbeitest du nicht gleich mit Nuendo. ^^
     
    rocking.xmas.man bedankt sich.
  12. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    38.803
    38803
    Das kann man so nicht definieren. Jedenfalls sind beide DAWs äußerst stabil. (Wenn es wackelt, sind es zu 99 % Drittherstellerplugins oder Systemsachen oder gerne mal der User selber)
    Nun, es ist mehr zwischen diesen ein abwechselndes Abgleichen und Nachziehen von Updates und Bugfixes. Siehe jetzt 10.3 für N was 10.5 für C war. Dann kommt mal was in N rein, was man dann später auch in C auch vorfindet. So in etwa läuft es aktuell.
    Hinweis: ab Version 10.x haben beide DAWs absolut den exakt gleichen Code. Worauf jeweils aufgebaut wird.
    Das war vorher in der Tat mal ganz anders.. Gute Zeiten für die User.
     
    oati bedankt sich.
  13. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.744
    5744
    Also, sind die Probleme zwischen Cubase und Nuendo nahezu ident?

    Da ich jetzt mal ein bisschien was mit Video gemacht habe, würde mich Nuendo wegen den Video-Funktionen locken.
    Und da ich jetzt manchmal für Jemanden lange Aufnahmen bearbeiten bzw aus verschiedenen Material eine gute Aufnahme zusammenschustern muss, (Interviews mit längen über 30min und so), finde ich plötzlich die ganzen Funktionen welche ich zuvor nie wirklich interessant fans plötzlich auch sehr nützlich.

    Ansonstwn finde ich die "eigene Un-Do-History für jede Automation-lane (hab jetzt den Ausdruck dafür vergessen), und Sampelraten über 192khz sehr interessant.
    Aber nur die Automations-Hisory war mir den aufpreis nicht wert.

    Und ich habe mit meinen Cubase 10.0 probleme (bei exszessiven einsatz von verschieden Plugins) überhaupt etwas mit 192khz zu rendern.
    Aber da ich einen RME-ADI2 pro habe würden mich die sehr hohen Auflösungen auch interessieren.

    Kann es sein, wenn der Mühle bei 48khz schon am Abkratzen ist, und mann dann zum exportieren auf 192khz hochstellt, es fast immer Probleme beim exportieren gibt? (weil wenn ja hat sich, dieses Thema für mich vorerst erübrigt).

    Aber allein wegen den Videoschnitt funktionen und den (glaub: post Pro) Helferlein finde ich Nuendo jetzt wieder sehr interessant.

    Werde mal wieder die Demo testen...
     
    ModulationMatrix bedankt sich.
  14. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.744
    5744
    @rkdk
    Wieviel geld kosten dann die updates i.d.R.?
    Gibt's bei Nuendo auch 0.5er updates welche billiger sind?

    Und könnte ich es bereuen kein Cubase mehr starten zu können?
    (Ich hab glaube ich sogar noch Cubase 4 Projecte welche ich noch "ausschlachten etc" will)
     
  15. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.744
    5744
    Hab gerade gesehen, auf den Link von Glutamatjuncky knappe 200€ kostet ein Nuendo update normalerweise.

    Wie oft kommen updates und gibt es regelmäßig sales wo diese updates dann nur einen guten 100er kosten, wie jetzt gerade, oder so?

    Alle 2 Jahre 200€ also 100€ pro Jahr wäre für mich vertretbar, wenn ich die funktionen nutze...
     
  16. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    38.803
    38803
    Das würde ich exakt klar sagen wollen, ja. Das hat wie gesagt mit dem neuen Turnus zu tun, die haben den Code komplett neu angepasst, so dass N und C ab V10 auf gleichen Strängen laufen. So in etwa hat mir das mal ein Steinbergmann auf einer Messe erklärt.
    Einzig nur halt mit Zeitverzögerung untereinander, abhängig vom jeweiligen Update, s Posting zuvor.

    Also, hab ich auch noch nie verwendet... Dieses Feature ist für manche Post Pro Leute aber nützlich.

    Dazu kann ich leider nichts sagen. Wobei ich weiss, dass diese hohe Samplingrate wohl auch die eingesetzten VST Plugins unterstützen müssen.

    Nuendo Updates sind deutlich teurer als bei Cubase !
    Das bitte nicht vergessen. ( In N Updates kommt ja auch mehr rein, aber dann eher natürlich mehr Post Pro Sachen!)

    Ah, parallel geschieben, hast da schon was gefunden.

    Mancher wird es bereuen, wenn er sieht, dass Cubase z.B. Musik-Tools, Effekte und neue Klangerzeuger zuerst oder deutlich früher bekommt... ;)
    Ich meine, so ist das tatsächlich auch erdacht, C bekommt mit Gross-Updates immer zuerst neue Musiktools, N dagegen Post Pro Sachen. Und das macht ja auch Sinn. Später dann überlappt es sich. Und so weiter.

    Vorsicht! Ich konnte z.B. Cubase Elements-Projekte nicht in Nuendo öffnen ! (die normalen Cubase Pro Files schon)
    Das muss man halt wissen.

    Ehrlich, mal ganz unter uns... also, trotz der höheren Sample Rate Unterstützung, glaube ich einfach nicht, dass du ein ausgewachsenes Nuendo benötigst für deine Musikproduktionen, Loop_Breaker. Das steht in keinem Verhältnis. Du schleppst so viele Nuendo-spzifische Post Pro Features mit, die du da ganz bestimmt niemals antasten wirst... Auch der deutlich höhere Update-Preis bei Nuendo. Nun ja.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.20
    Loop_Breaker bedankt sich.
  17. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.744
    5744
    Danke @rkdk !

    Es ist eigentlich gar nicht so zum Musikmachen was mich an Nuendo interessiert, sonder die ganzen kleinigkeiten die einen das leben erleichtern ich aber nie verstanden habe wozu man das braucht, aber jetzt wo ich ehrenamtlich Tonmensch bin habe ich plötzlich verstanden wozu man das ganze zeug braucht.

    Und halt Videoschnitt berührt mich auch immer mehr, und jetzt wo ich einen hauch ahnung (aber wirklich nur einen ganz kleinen hauch) von Videoschnitt-Programmen habe ist mir erst klar geworden, wie endgeil eigentlich das editing in Cubase und Nuendo ist (probiert mal Davinci - Resolv, kaum ein anderes Peogramm hat es geschafft mich so zu provuzieren).

    Außedern interssiert mich ur Game-Audio (auch wenn ich noch keinen Dunst habe was ich eigentlich vorhabe) und habe vor mir nur deshalb eine gebrauchte oculus rifft zu kaufen.

    Und wenn meine Annahme stimmt:
    Alle 2 Jahre 200€ (stimmt das ca.?)

    Hätte ich Musikproduktion und Videoschnitt mit einen schlag erledigt.
    Und kann noch dazu, wirklich Alles machen was ich will. "Automation undo" (macht mich aber nur halb glücklich, lieber wäre mir, wenn Automation auch das könnten was MIDI kann // stack recording etc).
    Über 192khz, die ganzen helferlein (ADR und so).

    Und ich hänge mit Cubase mittlerweile immer hinterher, weil ich möglichst immer auf die letzte Version warte, und da kommt mir die Nuendo Update Philosophie sehr entgegen.

    So wie ich das im moment sehe, kostet mir der Spaß (wenn es für mich so funktioniert wie ich mir das Vorstelle, habe aktuell auch gleich Aufträge mit denen ich das testen kann) das doppelte zum Updaten, und bin mit den Videoschnitt auch gleich glücklich, weil ich nicht viel brauche und es gleich in Cubendo erledigen kann, geiler gehts doch gar nicht :D ?


    Keine Angst, ich erhöhe nicht meine Updatekosten, grundlos. Aber mir ist das sehr wichtig und könnte dieses mal sein, dass ich das Crossgrade wirklich nutze, nach ausführlicher testung natürlich)
     
  18. Loop_Breaker

    Loop_Breaker Hippie

    Registriert seit:
    19.11.10
    Punkte:
    5.744
    5744
    Sry für soviel Text, drum frage ich das was ich unbedingt wissen will, jetzt nochmal:

    Das worst-case szenario (wenn ich Sales versäume e.t.c.), alle 2 Jahre 200€ oder?
    (quasi ein Cubase x.0 + x.5 Zyklus = 1 Nuendo Update Zyklus? // und ein Update kostet ca. das doppelte?)
     
  19. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    38.803
    38803
    Moment! Videoschnitt kann Nuendo auch nicht. Dazu muss man schon ein dafür erdachtes Video Tool nehmen. ;)
    Was Nuendo aber kann, sind u.a. Schnittlisten aktualisieren, d.h. die Informationen aus der EDL können in Nuendo verwendet werden, um Audio-Events im Projekt an genau den Timecode-Positionen neu zu platzieren, die den Bearbeitungen in der Videobearbeitungssoftware entsprechen.
    Das geht ja im einfacheren Sinne auch mit Cubase. Dort ist VR bereits möglich. Ist halt die Frage wie weitreichend du es benötigst. Wenn du Spielekomponist oder Game Sounddesigner bist, dann böte N ein paar interessante zusätzliche Sachen dafür. (Frag mich jetzt nicht was das so ist, ich keine wirklich Ahnung davon)
    Musst halt genau abwägen, ob du Nuendo brauchen kannst. Das kannst nur du entscheiden.
    Austausch Cubase <> Nuendo Projekte geht quasi 1:1, das ist total geil gelöst. Dies nur als Info am Rande. ;)

    Ich lass auch immer mal eine Version aus. Klar, auf Testrechner kommt n frisches leckeres Update schon.´ Auf meinem Hauptarbeitsrechner dagegen aber dann viel später. Wenn´s super und stabil läuft, ändere ich so schnell nix. Fahre ich klasse mit seit Jahren schon.

    Noch was am Rande dazu...
    die Leute geben sooo viel Kohle für VSTi Synths, Effektplugins, Sample Libs, auch Akustik/Studiobau, Hardware Synths uvam. mehr aus...
    aber beim Hauptarbeitswerkezeug - eben der DAW! - da sind sie knauserig...
    Das verstehe ich halt nicht wirklich.
    Die Update-Preise sind bei Steinberg für all das Gebotene absolut fair.
    Und Cubase ist eben nicht zu teuer, hat mal einer ausgerechnet, alleine für die ganzen Klangerzeuger, Retrologue, Padshop, GrooveAgent, auch die Effekte um den Frequency EQ, QuadrafuzzII, Magneto, das neue geile 10.5 Multitab Delay, auch der Channel Strip und die Multibandsachen, uvam. müsste man separat erkauft schon mindestens 600 bis 700 Euro zahlen... Und da ist ein Cubase noch nicht mal dabei... (...) Finde, der Mann hat absolut recht. Na, zurück zum Thema.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.06.20
    Glutamatjunkie, bafc24 und Loop_Breaker bedanken sich.
  20. rkdk

    rkdk

    Registriert seit:
    26.06.12
    Punkte:
    38.803
    38803
    Nee, alles gut, frag ruhig. Dafür ist ein Forum ja da. Aber ich kann auch nur das posten, was ich so mitbekomme, u.a. aus dem engl. Steinbergforum und halt im Austausch mit Studioanwendern.
    Also, Gross-Updates Nuller > Nuller kosten in der Tat knappe 200,- Euro... Alle zwei Jahre beim Nuendo weiss ich jetzt nicht. Das war früher eher unregelmässig. Es war neulich zu lesen, dass sie mit Nuendo auf einen Turnus 13 oder eher15 Monate Turnus kommen wollen. Für mich reicht das jedenfalls. Ansonsten hab ich ja noch ein Cubase Pro. ;)
     
    Loop_Breaker bedankt sich.