Information ausblenden

Noteneditor

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von oove, 09.05.20.

  1. oove

    oove Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.114
    4114
    Vielleicht ist es ganz gut sich mal über den Noteneditor auszutauschen, so lang Dorico noch nicht intergriert ist. ;)

    Raster und Notenquantisierung sind auf 16 gestellt. In der ersten Takthälfte wird alles richtig dargestellt, in der zweiten Takthälfte erscheinen plötzlich bei den selben Werten Triolen.

    upload_2020-5-9_13-56-46.png

    Die gleiche Struktur hatte ich schon zigfach im Stück und es war (und ist) immer richtig.
    Ich verstehe es einfach nicht. Wo kann ich noch suchen?

    Hier auch ein 46 Sekunden Film
     
  2. zwar

    zwar

    Registriert seit:
    04.02.03
    Punkte:
    851
    851
    Es gibt doch mein ich in den quantisierungs presets auch 16tel ohne ntolen zu erlauben. Aus der erinnerung...ich hab selber kein cubase
     
    oove bedankt sich.
  3. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    35.701
    35701
    Musste shuffle ausstellen, dann gibt's keine Triolen mehr (meine ich zumindest jetzt aus der Erinnerung raus).
    Ich persönlich lasse Notenwerte nie über die Anzeige quantisierung begradigen, sondern stelle sie im Midi exakt so ein wie sie auch sein sollen.
     
    oove bedankt sich.
  4. oove

    oove Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.114
    4114
    Das hat beides nichts gebracht. Aber ein genauer Blick in den Listeneditor hat eine Ntole sichtbar gemacht. Fragt mich nicht, wo die herkam.

    Also - Fall erledigt.
    Sorry

    @ModulationMatrix
    Mache ich ja auch. In dem Fall war die Ntole offenbar aus einer Vorlage oder einem anderen Song da übrig geblieben. Ich weiß nicht mehr, wie ich vorgegangen bin. Also ein Versehen.

    Eigentlich brauche ich die Anzeigequantisierung auch nie.
    Aber es gibt schon Fälle, in denen ich Jazzimprovisationen aufschreibe. Da sind häufig Ntolen nötig, sonst hast Du Klumpen und andere fragen sich , was der Cluster da soll.
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.05.20
    ModulationMatrix bedankt sich.
  5. oove

    oove Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.114
    4114
    Nicht meckern, wenn ich hier ein paar Kleinigkeiten poste, gerade im Noteneditor gibt es fast nur Kleinigkeiten, die man immer irgendwie umgeht, die aber ständig wiederkehren.

    Eine übergebundene Note bekommt einen Haltebogen ... Wenn dieser aber an bestimmten Positionen sitzt dann ist er fast überhaupt nicht zu sehen. Also geht man ins Einstellungsmenü und macht ihn dicker.
    Nun stelle ich aber fest, dass er nicht unter der Note, sondern über der Note gezeichnet wird. Sieht irgendwie falsch aus. Wäre mir aber noch egal.
    Nun aber ein paar Zeilen später geht der (für diese Stelle eigentlich zu dicke) Haltebogen voll durch die zweite Stimme durch...

    Ok - während des Schreibens hab ich die Lösung gefunden:
    Die Kanäle der Noten müssen geändert werden, dann ändert sich Position und Richtung der Bögen auch.
    Es kann nicht!!! durch den "umkehren" - Button geändert werden, wie das für Notenhälse unabhängig vom Kanal funktioniert.

    Das ist aber Mist, denn hat man einen Multitimbralen Klangerzeuger dran, sind die Sounds zum Teil falsch, weil man es erst im neuen Takt wieder richtig machen kann. Vom irre vielen händischen Ausblenden der Pausen mal ganz zu schweigen.


    upload_2020-5-9_16-25-1.png


    upload_2020-5-9_16-25-34.png
     
  6. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    35.701
    35701
    Das kann man doch im Polyphonie Menü alles einstellen, inkl Pausen Weglassung (die default Einstellung finde ich da auch meist blöde). wenn man im Polyphonie menü die richtigen Einstellungen Wählt dann kann man sehr bequem astrein aussehende partituren erzeugen. in deinem problemfall müssten wahrscheinlich die Hals Richtungen für beide Stimmen auf Auto gestellt bleiben.
     
  7. oove

    oove Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.114
    4114
    Es geht aber um die Bindebögen. Die folgen NICHT den Einstellungen der Hälse.

    Die Pausenreduktionen sind zu grob.
    Entweder die Pausen sind reduziert oder sie sind da. Ich habe schon auf "Alle" reduzieren gestellt.
    Aber sobald eine 2. Stimme irgendwo auftaucht und nur mit einem Ton in den 2. Takt ragt, dann hast Du die Pausen trotzdem drin. Und sie erscheinen immer vollkommen unpositioniert. ZB. die zweite Stimme endet bei ganz oben bei C5, die Pause wird dann unten bei C3 geschrieben. Man muss sie dann hoch ziehen weil sie da unten verwirrt. Und es wird immer der ganze Takt aufgefüllt. und von der anderen Stimme auch.
    Schau mal oben, letzter Takt unten rechts. Da würde von der Halben noch eine halbe Pause mitten im Gefecht zu sehen sein und die Achtelpause wäre irgendwo oben über dem F wenn ich icht ausgeblendet und verschoben hätte.
    Und das ist noch ein einfacher Takt. Aber das ist eben so.

    anderes Beispiel, B hört auf, promt hast Du zwei unnötige Pausen mitten drin.
    Es ist zwar korrekt, aber ich blende die Noten dann aus oder verschiebe sie dahin, wo sie Sinn machen.
    upload_2020-5-9_20-8-32.png
     
    Zuletzt bearbeitet: 09.05.20
  8. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    35.701
    35701
    Magst mir mal das Cubase Projekt oder Midi schicken? Dann probier ich mal rum.
     
  9. oove

    oove Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.114
    4114
    Gern, aber es geht eigentlich weniger darum, das Ergebnis zufriedenstellend hinzubekommen, sondern um den Weg dahin. Mach ich nachher fertig.

    Danke schomal für Dein Interesse! :kuss:
     
    ModulationMatrix bedankt sich.
  10. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    35.701
    35701
    Na klar, wenn ich es effizient hinkriege würde ich dir den Weg natürlich verraten :)
     
  11. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    35.701
    35701
    Also grundsätzlich ist das Problem, eine Spur die auch für Tonerzeuger genommen wird, auch für die Notation zu nehmen. Ich versuche das natürlich auch wenn es irgend geht beides mit einer Spur zu bedienen, damit man bei Änderungen nicht alles zweimal machen muss. Aber ich bin häufig auch schon an die Grenzen gestoßen und musste für die Notation eine bereinigte Kopie erstellen, hart quantisiert, keine Legato-
    Überlappungen etc.

    Hab jetzt erstmal das Bicycle Beispiel angesehen. Wenn ich das bycicle_roh Projekt aufmache sieht die Stelle mit den Haltebögen gut aus, Haltebögen zeigen nach unten. Sind allerdings auch dicker als sonst, ich denke also deine Editierungen könnten da noch enthalten sein. Man weiß ja nie wo er das speichert, bei mir überleben solche Notensatzeditierungen manchmal auch nachdem man eigtl alles frisch gemacht hat.

    Wenn ich allerdings mal die Midispur exportiere und in ein neues Projekt importiere, und einfach mit default Werten den Noteneditor aufmache, sieht es ebenfalls schick aus:
    BicyDefault.png
    außer halt die doppelte Punktierung im zweiten Takt, das müsste man editieren.



    Wegen der Pausen: wenn es da Probleme gibt fahr ich meist mit der Einstellung "Pausen reduzieren: aus" unten rechts, und stelle dann oben für einzelne Kanäle Pausen an oder aus, klein oder groß, mittig oder nicht ein.
    BicyPausen.png


    Wenn man bei "Pausen reduzieren" nämlich was anderes einstellt interferiert das irgendwie unsinnig mit den oberen Einstellungen bzw. macht die obsolet.
     
    oove bedankt sich.
  12. oove

    oove Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.114
    4114
    Ja, muss ich auch oft machen. In dem Fall war es aber schon hart quantisiert und alles war bereinigt.

    Ja genau. Ich hatte ja herausgefunden, dass die Haltebögen mit den Kanälen zusammenhängen.
    Die hatte ich nicht zurückgesetzt. Und ebenfalls die Noteneinstellungen hatte ich nicht geändert.
    Trotzdem interessant, dass sie bei Dir so übernommen wurden und genau das war wohl auch mein erstes Problem mit der N-Tole. Die klebte da noch in der Liste, ohne dass man sie sah oder hörte.



    Wie gesagt, die Midikanäle waren der Schlüssel dazu. Vocalstimme und Fills sind hier in einem System zusammengefasst. Der Sound ist eigentlich der gleiche in meinem Arrangement. Deshalb hatte ich da nicht so drauf geachtet und erst durch den Versuch erfahren, dass das mit die Bögen eine Rolle spielt.

    Wenn nun der Sound aber wichtig wäre, dann kannst Du nicht mal eben den Kanal wechseln, nur damit es gut aussieht.


    Genau, aber das ist trotzdem mit häufigem händischen Ausblenden und Schieben verbunden ... und das kann seehr fummelig sein, wenn die Pausen genau unter oder über dem Notenhals oder Kopf hängen.

    Bei einer durchgängigen Mehrstimmigkeit (bei Partituren) ist das mit den Pausen schon ok, aber wenn mal eben eine Stimme in einen Takt ragt, die andere dann weiterspielt. dann brauch ich nicht komplette Pausen innerhalb des Taktes.
    Die Pausenquantisierung ist eh schon auf Viertel gestell, damit da nicht jeder Klecks angezeigt wird. Trotdem bleiben viele Reste.

    Naja. Man müsste einfach mal ne Weile zuschauen beim Notensatz.

    Danke Dir !! :fuchtel:
     
    ModulationMatrix bedankt sich.
  13. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    35.701
    35701
    Ja, wir Cubase Score-Nutzer müssen uns ja gegenseitig helfen :)
     
    Dodo_I und oove bedanken sich.
  14. oove

    oove Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.114
    4114
    Wie macht ihr das?

    Alle Zeilen haben musikalisch 4 - oder 8 - taktige Strukturen, die ich gern auch so lesbar hätte.
    Nun beginnt der Song aber mit einem Auftakt, sämtliche Zeilenumbrüche sind also über das ganze Stück einen Takt zu früh.

    Ich schneide das immer aufwändigst mit der Hand, obwohl ich meine dass es irgendwann mal ging, eine bestimmte Position für die automatische Formatierung zu bestimmen.(In dem Fall also Zeile 1 mit 9 Takten lassen und dann automatisch formatieren)
     
  15. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    35.701
    35701
    Ja das geht. Die automatische Formatierung geht immer ab der Zeile die gerade aktiv ist. das heißt du gehst erst an den Anfang des Stückes, machst AutoFormat mit maximal neun Takten, dann gehst du an den Anfang der zweiten Zeile und machst noch mal AutoFormat mit vier Takten.

    das einzig blöde an der Methode ist, dass wenn man am Anfang eines Stückes was ändern will (z.bsp. doch 7 statt 9), man alle nachfolgenden Auto-Formatierungen auch wieder neu machen muss.
     
    oove bedankt sich.
  16. oove

    oove Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.114
    4114
    Wieso geht denn das jetzt?
    Das ging jahrelang nicht bei mir...

    Jetzt gehts !
    Danke
     
    ModulationMatrix bedankt sich.
  17. oove

    oove Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.114
    4114
    :traurig: Was ist denn das bloß?

    Wenn ich es ausprobiere gehts aber wenn ich es im Zeitdruck anwenden will gehts doch wieder nicht.
    Video
     
  18. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    35.701
    35701
    Hm also anfangs, wo du auf fünf Takte autoformatieren lässt, ist schon die zweite Zeile markiert bzw. der Cursor in der zweiten, das ist wahrscheinlich das Problem. Also anfangs müsstest du wirklich in den allerersten Takt klicken, auf fünf autoformatieren, dann in den ersten Takt der zweiten Zeile klicken, dann auf vier autoformatieren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.05.20
    oove bedankt sich.
  19. oove

    oove Themenersteller Virtuose

    Registriert seit:
    10.08.10
    Punkte:
    4.114
    4114
    Nee, wirklich auch bei akribischster Achtung - in diesem Song geht es nicht und auch in einem neuen Song.

    Aber gestern ... warum ging es gestern?
     
  20. ModulationMatrix

    ModulationMatrix Faderhalter

    Registriert seit:
    10.09.13
    Punkte:
    35.701
    35701
    Hmmm erm ok ich rate jetzt mal: klick mal in dem Auto Format Dialog nur "Taktstriche und Notensysteme verschieben" an statt "Alles optimieren". danach wäre ich mit meinem Latein aber auch am Ende.

    (wenn du alles optimieren willst musst du das halt einmalig am Anfang machen, und die taktstrich Optimierung danach mit individuell eingestellten taktzahlen)
     
    oove bedankt sich.