Information ausblenden

normales pitching anstelle von time-stretching?

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von griever, 09.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. griever

    griever Themenersteller

    Registriert seit:
    26.08.06
    Punkte:
    56
    56
    hallo!

    ich habe ein kleines problemchen. vielleicht stelle ich mich auch einfach nur dumm an ^^, aber ich brauche schnell eine lösung.
    wenn ich einen wav-loop habe kann ich ihn ohne probleme in cubase laden, dort die bpm meines geplanten projektes einstellen, einen loop-bereich festlegen und dann unter time-stretching mit einem klick die wav-datei an diesen anpassen.

    jetzt muss es doch wohl auch eine möglichkeit geben, das ganze ebenso einfach, aber ohne time-stretching zu machen, also simples pitching. denn für meinen zweck ist das beibehalten der tonhöhe und das daraus resultierende "eiern" der wav-datei nicht gerade von vorteil. leider habe ich bisher aber keine funktion gefunden, um das zu realisieren! habe ich einfach nur tomaten auf den augen?
    hoffe ihr könnt mir helfen!

    mfg

    griever :)
     
    griever, 09.11.08
    #1
  2. snake5552

    snake5552

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    114
    114
    Möchtest du pictehn ohne diese Haken von den Audiostücken da.....

    du musst einfach nur Algorythmus = MPEX nehmen

    und ton qualität oda was da so steht auf beste oda den höchsten wert halt nehmen...

    wenn du es halt mit time-scretching amchst nimm auch MPEX 2 wie sichd as da nennt. zumindest isses so bei Cubase....
     
    snake5552, 09.11.08
    #2
  3. griever

    griever Themenersteller

    Registriert seit:
    26.08.06
    Punkte:
    56
    56
    hm ich habs probiert aber das ist leider nich das was ich meine... bei deiner lösung bleibt die tonhöhe ja gleich und das ergebnis KANN gar nicht soo sauber werden, egal welchen algorithmus man jetzt nimmt...

    ich denke da eher an das plattenspieler-prinzip, man macht den pitch z.b. hoch und das lied wird schneller, die tonhöhe verändert sich dabei zwar mit, aber es bleibt alles "geschmeidig" ^^. jetzt suche ich nur nach einer lösung mit der ich in cubase mal eben einen loop schnell an den takt anpassen kann wie beim time-stretching.
    ne zeit lang hab ich das manuell mit "pitch-shifting" gemacht, also so lange rumprobiert, bis ich den richtigen wert hatte und es gepasst hat, was schon ziemlich nervenzerfetzend und blöd ist. kann ja nicht sinn und zweck der sache sein :)!
     
    griever, 09.11.08
    #3
  4. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    nimm halt nen x-beliebigen sampler: "shortcircuit²" zum bleistift

    allerdings nur spaßig bei einam ambitus einer oder höchstens zweier oktaven, da die geschwindigkeit auch endert.

    oder nen pitchshifter a la "madshifter" oder waves pitchshifter (gibts aber glaub ich nicht solo)
     
    DaddyDufte, 09.11.08
    #4
  5. jamincurl

    jamincurl

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    btw: wenn ich jetzt etwas pitche wird das doch in cent angegeben,
    wie wird denn diese angabe auf tonhöhen umgerechnet?

    Lg
     
    jamincurl, 09.11.08
    #5
  6. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    100 cent sind ein halbton.

    meinst du das?
     
    DaddyDufte, 09.11.08
    #6
  7. griever

    griever Themenersteller

    Registriert seit:
    26.08.06
    Punkte:
    56
    56
    hab jetzt vergessen zu erwähnen dass ich ein ziemlicher cubase-noob bin und mit time-stretching/pitching zuvor eher wenig zu tun hatte ;-). da bräuchte ich leider etwas genauere beschreibungen um mich zurechtzufinden ^^.

    gruß

    griever
     
    griever, 10.11.08
    #7
  8. Instrumentenfreak

    Instrumentenfreak

    Registriert seit:
    16.07.07
    Punkte:
    14.195
    14195
    auf die audiospur doppelklicken, dann geht das bearbeitungsfenster auf. da hassu links die Möglichkeit die Tonhöhe zu verändern. Geht auch ohne tonhöhenänderung die Geschwindigkeit zu ändern. Das machst du mit diesen Hitpoints (rechtsklick --> hitpoints berechnen) und so weiter... Kannst ja in der Cubase-Hilfe mal danach suchen: hitpoints, timestretching, pitchshifting, transponieren
    ...das wären so die Suchbegriffe.
     
    Instrumentenfreak, 10.11.08
    #8
  9. jamincurl

    jamincurl

    Registriert seit:
    28.03.05
    Punkte:
    5.704
    5704
    thx daddy,
    das wollte ich hören!

    ;)
     
    jamincurl, 10.11.08
    #9
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.