Information ausblenden

Neues Techhouse (?) Stück

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von adl, 16.07.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. adl

    adl Themenersteller

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    4.690
    4690
    adl, 16.07.08
    #1
  2. adl

    adl Themenersteller

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    4.690
    4690
    ...und schubs!

    ;-)
     
    adl, 17.07.08
    #2
  3. Guido

    Guido

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    571
    571
    Hallo

    Ach, ein Würzburger. I bin frei a vo da ;) Dann muss ich mir das natürlich heute abend mal anhören. Bis dann!
     
    Guido, 17.07.08
    #3
  4. adl

    adl Themenersteller

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    4.690
    4690
    Cool, danke schonmal Guido :)
     
    adl, 17.07.08
    #4
  5. adl

    adl Themenersteller

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    4.690
    4690
    Noch mal ein kleiner SCHUBS!
     
    adl, 17.07.08
    #5
  6. Guido

    Guido

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    571
    571
    Hallo adl

    So, hab's mir jetzt angehört. Meine Anmerkungen/Ideen dazu:

    - Der Steeldrum-FX-Sound gefällt mir gut; hat hübsche Agogik.
    - Der Saw-Bass ist mir etwas zu hart und digital
    - HiHats sind gut
    - Clap ziemlich weit hinten rechts; für mich zu weit weg
    - Mix scheint mir hier unter meinen Kopfhörer leicht links-, hall- und basslastig zu sein. Mitten und Höhen machen fast nur die Hihats.
    - das Filter-Delay des verschleppten Bass-Sounds vielleicht variieren; mal genau auf die Beats legen und dann wieder laid back.
    - oder gleich richtige Stopps einbauen: Tonhöhe abrutschen lassen und LFO gleichzeitig verlangsamen
    - Streicher-Pad ist mir zu dick und flächig aufgetragen. Vielleicht mit einem zweiten perkussiveren Streicher-Sound variieren und mal zwischendurch damit den House-Beat und den FX-Sound synkopieren
    - der Mallet-Sound spielt etwas penetrant immer die gleiche Figur durch; vielleicht harmonisieren?
    - und eine kundenfreundliche 3min30-HR-Version machen ;)
     
    Guido, 17.07.08
    #6
  7. adl

    adl Themenersteller

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    4.690
    4690
    Hi Guido, wow und danke für die Anregungen, werde mir die mal der Reihe nach durchgehen und schauen was ich davon umsetzen werd.
    Was meinst du genau mit diesem Satz:
    "Vielleicht mit einem zweiten perkussiveren Streicher-Sound variieren und mal zwischendurch damit den House-Beat und den FX-Sound synkopieren."

    Habs mir jedenfalls heute auch mal über Kopfhörer angehört und kann bereits paar Dinge bestätigen (Claps zu weit rechts, Metallsound etwas mehr Variation).

    Weitere Ideen / Meinungen sind immer willkommen :)

    Nochmal thanx an Guido!!
     
    adl, 17.07.08
    #7
  8. soundanders

    soundanders

    Registriert seit:
    20.11.02
    Punkte:
    1.427
    1427
    hi,
    von mir ein weniger strukturiertes feedback, nur einige punkte, die mir so auffielen:
    der lfo-bass wirkt am anfang gerade im kontrast zur dicken kick eher kümmerlich, ebenso sagt mir der sound nicht recht zu - später relativiert sich das, hauptsächlich aber dadurch, daß er von den anderen elementen etwas verdeckt wird.
    die congas (oder wie das bei der 808 heißt) hab ich in diversen tracks gehört, mag sie aber immer noch, daher: kein problem damit. im laufe des stücks z.B. wenn die fläche einsetzt könnte man verschiedene strategien anwenden, ausblenden, pattern variieren, durch zusätzliche blips und blops ergänzen oder gar ablösen... insgesamt machen die drums zwar einen soliden eindruck, klingt aber doch nicht recht interessant - klingen wie weitgehend unbearbeitete nepheton-sounds.

    richtig gut, und das ist auch der grund, wieso ich den track mehr als einmal gehört habe, find ich diese steeldrum/was auch immer-geschichte. könnte mir da gut irgendwelche echte conga/bongo-percussion vorstellen, so sven weisemann-like, falls dir der name etwas sagt.

    grüße
     
    soundanders, 17.07.08
    #8
  9. adl

    adl Themenersteller

    Registriert seit:
    26.07.05
    Punkte:
    4.690
    4690
    Hi soundanders
    jaja, an der "Steeldrum" hab ich lange rumgmacht bis sie so klang wie sie klingt.
    Und du hast Recht, die Congas (sind in wirklichkeit Toms) sind aus dem 808 Kit vom Battery :)

    Nach dem ich den Track noch mal angehört hab, finde ich auch dass noch mehr kleine Variationen (Bleeps, Blongs, Percussion...) reinmüssen, damit der Track etwas interessanter wird.

    Die Bassline ist ne relativ simple (Saw und Puls +Rauschen) aus dem Minimonsta, da kann ich noch was dran machen, Guido gefiel die ja auch nicht so gut.

    Danke auch dir fürs konstruktive Feedback!! :)
     
    adl, 17.07.08
    #9
  10. Guido

    Guido

    Registriert seit:
    09.06.04
    Punkte:
    571
    571
    Hallo adl

    Dein Padsound scheint mir etwas bleischwer auf dem Song zu liegen und eine etwas resignierend wirkende Linie zu spielen, die gar nicht so recht zum Rest passen will. Wenn du das vielleicht gar nicht unbedingt willst, dann könntest du einen luftigeren Sound wählen und vielleicht auch in einer höheren Lage spielen.

    'Synkopieren' heißt soviel wie 'den Grundrhythmus umspielen'. Besonders in der Passage mit dem Streichersound klingt es bei dir etwas arg 'europäisch' und zu gleichmäßig dahinfließend. Deswegen mein Tipp mit dem zweiten staccato Streichersound, der die Legatostreicher gelegentlich pointieren und eine trotzige Note hineinbringen könnte. Dann wird aus der schweren Melancholie vielleicht etwas Träumerei, und das scheint mir das eigentliche Ziel des Stücks zu sein.

    Is aber halt nur mei komisch G'schmäckle, gell... ;)
     
    Guido, 18.07.08
    #10
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.