Information ausblenden

Neuer Sequenzer für Laptop

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von SirGreco, 30.11.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. SirGreco

    SirGreco Themenersteller

    Registriert seit:
    27.03.07
    Punkte:
    883
    883
    Hey Ihr lieben,

    ich nutze mein ASUS Laptop X53S -Serie mit
    Duo T5750 Prozessor
    und 4 GB RAM

    Dazu eine Kanal USB Soundkarte, um vom Laptop den Klick und Backgroundsachen bei Gigs kommen zu lassen.

    Mein nachbar hat dasselbe Modell und Sonar 7 und das Programm hat bei 2 Spuren öfters Dropouts (1 Spur Klick, 1 Spur Samples etc.)

    Ich habe Angst das dies auch passieren könnte, ich nutze zwar im Studio Sonar 7 möchte aber nicht nochmal Geld zahlen für Dropouts...

    Der Rechner läuft unter Vista und wurde mehrmals aufgesetzt. Also daran liegt es nicht.

    Auf XP Umsteigen möchte ich nicht, sonst kann ich die 4 GB RAM m. Erachtens nacht nicht nutzen.

    Ich Suche einen Stabilen Sequenzer. er wird nicht für Recording etc. benutzt, nur fürs Abspielen.

    Auf meinem Laptop laufen eigentlich alles Programme recht flüssig, und ich habe keine Probleme damit und Mülle ihn auch nicht zu.

    Achja, ich habe 2 Festplatten. Soll ich alles auf der Hauptplatte Installieren wo auch Windows etc drauf ist, oder auf der Datenplatte, oder Auf der einen das Programm und der anderen die Audiofiles..


    Bitte um Rat.
     
    SirGreco, 30.11.08
    #1
  2. Insane

    Insane

    Registriert seit:
    03.11.05
    Punkte:
    10.412
    10412
    Theoretisch könntest du schaune, welches Software Paket die Audiokarten dabei haben.

    Einige haben ne LE Version oder sowas vom Cubase dabei. Das reicht allemale um Playbacks abzufeuern, wobei ich nicht weiss, in welcher Grössenordnung sich das s abspielt.

    Wenn das 2 eigene Festplatten sind, würde ich das Audioprogramm auf die Systemplatte machen und die Audiofiles auf die andere.
     
    Insane, 01.12.08
    #2
  3. iPaul

    iPaul

    Registriert seit:
    08.09.08
    Punkte:
    829
    829
    Hi!

    Das auf jeden Fall und mal nachsehen, ob alle Energiespar-Sachen abgeschaltet sind. Und die Hintergrundprozesse überprüfen. Nicht, daß er mitten im Song ins Internet will um ein Sytemupdate zu machen oder um eMails abzuholen oder ähnlichen Quatsch.

    Unter XP 32 nutzt er 3,2 GB, unter XP 64 sind es 4 GB.

    Eine häufige Ursache für Dropouts sind Latenzprobleme. Wenn Du eh nur Playback machst, könntest Du die Puffer vergrößern.

    LG

    iPaul
     
    iPaul, 01.12.08
    #3
  4. SirGreco

    SirGreco Themenersteller

    Registriert seit:
    27.03.07
    Punkte:
    883
    883
    Danke für die Antworten...

    Also die USB Soundkarte hab ich schon, da war nichts dabei;)

    Würde denn Sonar auf einer 64 BIT Version laufen?

    PS: Es ist doch nur 1 Platte mit 2 PArtitionen, also ist es egal wo ich was draufmache, oder?
     
    SirGreco, 01.12.08
    #4
  5. downi

    downi

    Registriert seit:
    30.05.06
    Punkte:
    3.621
    3621
    Mein Schleppi:
    Lenovo Thinkpad R61i mit 2 GB Ram, T5550 Core 2 Duo, Win XP 32bit SP3, USB-Karte von Line 6 (UX2 + GX für unterwegs), DAW - Sonar 7/8.

    Hardwaremäßig also schwächer als die genannte Konfiguration!

    Mache alle meine Hofa-Praxismischungen darauf und habe keine Dropouts. Kannst mal nach den Buffern bei den Asio-Treibern nachsehen. Ich nutze aber nicht die Asio-Treiber der Karten, sondern Asio4all. Vielleicht hilft das schon. Man weiß ja nie. Ich habe ja nebenbei sogar noch de virtuelle Maschine in VMWare laufen und keine Probleme.

    Grundsätzlich sollte aber Sonar auch gut mit 64bit klarkommen, und vorallem mit Vista! Cakewalk hatte da eng mit Microsoft zusammengearbeitet.
     
    downi, 01.12.08
    #5
  6. SirGreco

    SirGreco Themenersteller

    Registriert seit:
    27.03.07
    Punkte:
    883
    883
    Wir reden ja von XP64 bit,ich will lieber mit XP arbeiten als mit Vista,

    werde mal mit der Buffergröße rumspielen, aber dafür brauch ich erstmal einen Sequenzer, oder ich lass mir den von meinem Nachbarn zu testzwecken geben;)
     
    SirGreco, 01.12.08
    #6
  7. downi

    downi

    Registriert seit:
    30.05.06
    Punkte:
    3.621
    3621
    Ich habe auf dein erstes Posting geantwortet! Wie gesagt, Sonar sollte mit XP 32/64bit sowie Vista (in wieviel bit auch immer) keine Probleme haben.

    Sonar darf nur auf einer Maschine installiert werden. Dies hat dein Nachbar bei der Installation gelesen und bestätigt! Da ist nix mit verleihen!

    :sx3:

    Probier doch einfach mal Reaper, dann machste erstmal nix falsch, kannst deinen Rechner testen usw. und wenn das läuft kannste ja immer noch Sonar, Samplitute, Cubase or whatever kaufen (außer Dir gefällt Reaper super, das kann man auch kaufen). Denn dann sollte auch jeder andere Sequenzer laufen!
     
    downi, 01.12.08
    #7
  8. SirGreco

    SirGreco Themenersteller

    Registriert seit:
    27.03.07
    Punkte:
    883
    883
    ICH LEIHE MIR SEINEN LAPTOP AUS!!! NICHT SEINEN SEQUENZER UND SCHAU OB ICH DEN FEHLER FINDE!!!!
     
    SirGreco, 01.12.08
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.