neuer Metal Track

  • Ersteller MidiEditor
  • Erstellt am
MidiEditor
MidiEditor
Registriert
23.04.17
Beiträge
510
Reaktionen
393
Punkte
1.720
Servus,

zur Zeit wird das Feedback Forum von Metal Tracks massiv geflutet (was ich ja geil finde :headbang:), weswegen manche wahrscheinlich das Zeugs schon nicht mehr hören können. 🙃
Ich muss hier leider auch noch einen Song reinschmeißen, weil ich nicht weiterkomme. :smil45afbed37499d:
Kann jemand reinhören und kundtun, was da noch schief läuft? Wo sich die Schwachstellen befinden? Egal ob Arrangement, Soundauswahl, Mix, persönlicher Geschmack.

Alles was euch so einfällt. Danke!

Version 1.02
- Hook & Bridge hinzugefügt / Refrain überarbeitet / Epic-& Drums überarbeitet / Chor angepasst

Version 1.01 mit leiseren "Klimborium". ;-)

Version 1.0
 
Zuletzt bearbeitet:
Corbin.Nereza
Corbin.Nereza
Registriert
16.09.08
Beiträge
599
Reaktionen
260
Punkte
1.502
Der Anfang klingt doch richtig gut, ab 1:08 wird der TRack dann etwas zu flach bis etwa 1:30, wo es dann wieder bombastisch wird. Aber immer, wenn ich denke ja, das geht sehr in die Septic Flesh Ecke, dann fehlt mir irgendwie eine Hook. Auch finde ich den Gesang etwas zu undeutlich. Aber sorry, ich kann den Finger auch nicht drauflegen, warum ich das Gefühl habe, dass der Track nicht so richtig zündet. Eigentlich passt alles. Hmmm schwer........
 
recording-man
recording-man
Registriert
19.10.16
Beiträge
1.875
Reaktionen
703
Punkte
3.999
Nun, ich würde sagen, der Song ist einfach zu überladen. Weniger ist manchmal mehr;-).
 
MidiEditor
MidiEditor
Registriert
23.04.17
Beiträge
510
Reaktionen
393
Punkte
1.720
Der Anfang klingt doch richtig gut, ab 1:08 wird der TRack dann etwas zu flach bis etwa 1:30, wo es dann wieder bombastisch wird. Aber immer, wenn ich denke ja, das geht sehr in die Septic Flesh Ecke, dann fehlt mir irgendwie eine Hook. Auch finde ich den Gesang etwas zu undeutlich. Aber sorry, ich kann den Finger auch nicht drauflegen, warum ich das Gefühl habe, dass der Track nicht so richtig zündet. Eigentlich passt alles. Hmmm schwer........
Alles okay, ich hatte ja auch nach dem persönlichen Geschmack gefragt. Mir war schon bewusst, dass mit dem Material nicht jeder etwas anfangen kann. Das ist völlig okay. :)
Im Prinzip versuche ich noch meinen eigenen Stil zu finden, was aber gar nicht mal so einfach ist. :smil45afbed37499d:

Nun, ich würde sagen, der Song ist einfach zu überladen. Weniger ist manchmal mehr;-).
das ist bei meinen Songs normal. :cool:
Aber ehrlich, ich wüsste jetzt nicht, was ich noch wegnehmen könnte, damit es nicht überladen klingt. Ein bisschen dem Stil ist es denke ich auch geschuldet. Ist halt kein Techno. ;-)
Wenn du einen konkreten Hinweis hast, wäre das super!

Danke für euer Feedback!
 
recording-man
recording-man
Registriert
19.10.16
Beiträge
1.875
Reaktionen
703
Punkte
3.999
das ist bei meinen Songs normal. :cool:
Aber ehrlich, ich wüsste jetzt nicht, was ich noch wegnehmen könnte, damit es nicht überladen klingt. Ein bisschen dem Stil ist es denke ich auch geschuldet. Ist halt kein Techno. ;-)
Wenn du einen konkreten Hinweis hast, wäre das super!

Naja das Hauptproblem ist, dass Gesangsparts wo hauptsächlich die Gitarren, Drums und Bass zu hören sind im Gegensatz dazu, wenn das ganze Klimborium einsetzt etwas zu unspektakulär erscheinen… 2 Möglichkeiten: Entweder man nimmt bei den Bombast Parts etwas weg, oder man packt bei den nackter wirkenden Metal (?) Parts noch was drauf, was das ganze aber noch mehr verkitscht.
 
MidiEditor
MidiEditor
Registriert
23.04.17
Beiträge
510
Reaktionen
393
Punkte
1.720
Naja das Hauptproblem ist, dass Gesangsparts wo hauptsächlich die Gitarren, Drums und Bass zu hören sind im Gegensatz dazu, wenn das ganze Klimborium einsetzt etwas zu unspektakulär erscheinen… 2 Möglichkeiten: Entweder man nimmt bei den Bombast Parts etwas weg, oder man packt bei den nackter wirkenden Metal (?) Parts noch was drauf, was das ganze aber noch mehr verkitscht.
Die Bombast Parts sind gar nicht so bombastisch. Die bestehen lediglich aus Chor, Brass, Streicher und Epic Drums. Nimmst du das was weg, ist es kein Bombast mehr. ;-)
Woodwinds hatte ich bereits komplett gestrichen, weil mir das auch zu viel war.
Die Parts sollen ja auch ein bisschen nach Bombast klingen und einen Kontrast zu den härteren Metal Parts darstellen. Das ist sogar das Konzept.
Und die Metal Parts würde ich nicht mit Streicher usw. zukleistern, weil dann das Konzept nicht aufgeht.
Ein bisschen ausweglos. :schulterzuck:
Ich denke, dass das komplette Konzept anscheinend nicht wirklich funktioniert.
 
recording-man
recording-man
Registriert
19.10.16
Beiträge
1.875
Reaktionen
703
Punkte
3.999
Die Bombast Parts sind gar nicht so bombastisch. Die bestehen lediglich aus Chor, Brass, Streicher und Epic Drums. Nimmst du das was weg, ist es kein Bombast mehr. ;-)
Woodwinds hatte ich bereits komplett gestrichen, weil mir das auch zu viel war.
Die Parts sollen ja auch ein bisschen nach Bombast klingen und einen Kontrast zu den härteren Metal Parts darstellen. Das ist sogar das Konzept.
Und die Metal Parts würde ich nicht mit Streicher usw. zukleistern, weil dann das Konzept nicht aufgeht.
Ein bisschen ausweglos. :schulterzuck:
Ich denke, dass das komplette Konzept anscheinend nicht wirklich funktioniert.

Ich versteh schon, was Du vor hast, aber bei der Art Musik ist die Grenze zum Kitsch halt schnell überschritten. Vielleicht das ganze Klimborium etwas leiser, damit die Gitarren etwas mehr im Vordergrund sind? Das soll doch Metal sein und diese Musikrichtung lebt nun mal von dominanten Gitarren;-).
 
MidiEditor
MidiEditor
Registriert
23.04.17
Beiträge
510
Reaktionen
393
Punkte
1.720
Vielleicht das ganze Klimborium etwas leiser, damit die Gitarren etwas mehr im Vordergrund sind?
Na, wenn das alles ist. Hab aber irgendwie das Gefühl, dass das nicht ausreicht. hm
Version 1.01 mit leiseren "Klimborium". ;-)
 
Orboscope
Orboscope
Registriert
11.02.07
Beiträge
819
Reaktionen
568
Punkte
2.611
Im Chorus ab 1.00 lagt die Stimme etwas dem beat hinterher. Bitte stretchen. Ich würde sagen das der Gesang insofern der Schwachpunkt ist das er eher untergeht. Vor allem im Chorus geht er eher unter. Vielleicht hall zeug auf der Stimme da zurück fahren und lauter machen weil das Klimborium schon den ganzen Raum einnimt. Insgesamt dünkt es mich dass das klimborium etwas mittenbelastet ist. Da könnte man das vielleicht mit der Vox abstimmen und frequenzmässig schauen das es dem Gesang weniger in die quere kommt. Ansonsten sehr goil.

Edit: Ab 1:44 kommt ein Schwachpunkt im Song.Ich würde sagen das es an der gleichbleibenden Intensität des Gesang durch den Song liegt. An dieser Stelle könnte man etwas weniger intensiv oder clean singen. Für den Spannungsbogen wäre es auch wohl gut nach dem Chorus das getröte etwas zurückzufahren damit es beim nächsten Chorus umso intensiver einschlägt.
 
Zuletzt bearbeitet:
GreatCthulhu
GreatCthulhu
Registriert
22.06.10
Beiträge
85
Reaktionen
17
Punkte
153
Also das meiste passt für mich eigentlich schon. Ein paar Punkte die sich beim Hören immer wieder in meine Gedanken geschlichen haben:
- Die Gitarren gehen manchmal ein wenig im ganzen Bombast unter. Ich glaube aber nicht, dass es ein Pegel Problem ist. Vielleicht via Automation weitere high-mids reinbringen wenn sie erforderlich sind? (Also nicht überall, weil es dann bestimmt wieder an anderer Stelle störend wirkt)
- Der Mix wummert mir ein wenig zu sehr im low-end. Ich glaube es liegt am double bass... bin da aber echt nicht sicher.
- Die Snare zieht irgendwie sehr viel Fokus auf sich. Es ist Schrödingers Snare - da sind gleichzeitig sehr gute und störende Qualitäten in dem Sound. Ich kann gar nicht genau sagen was mich daran stört... vllt etwas zu dumpf? 🤔
- Die Vocals fühlen sich manchmal an, als würden sie in einer zu kleinen Niesche im Mix sitzten.

Aber ich will gar nicht so viel Meckern, mir gefällt's eigentlich jetzt schon sehr gut!
 
enviousgrey
enviousgrey
Bedroomproducer
Registriert
25.02.18
Beiträge
612
Reaktionen
301
Punkte
1.571
Echt geiler Track. Finde nur die Snare sticht an manchen Stellen zu "künstlich" heraus. An manchen Stellen passt das wieder. Aber man hört halt das es ne VST ist, obwohl der Song ansonsten recht homogen klingt, zumindest über In-Ears. Starkes Arrangement auf jeden Fall, gefällt mir sehr gut :)
 
MidiEditor
MidiEditor
Registriert
23.04.17
Beiträge
510
Reaktionen
393
Punkte
1.720
Fettes Dankeschön an alle für die Verbesserungsvorschläge. Top! Da ist ja einiges zusammengekommen. Hab mir glatt ne Liste gemacht. :) Die werde ich aus Zeitgründen erst am WE abarbeiten können. :(
 
MidiEditor
MidiEditor
Registriert
23.04.17
Beiträge
510
Reaktionen
393
Punkte
1.720
Die Überarbeitung des Songs gestaltet sich recht zäh. :(
Hab nun einige Stunden in den Song versenkt und versucht die Kritikpunkte abzuarbeiten. Keine Ahnung, ob das jetzt eine Verschlimmbesserung geworden ist oder der Song nun in die richtige Richtung wandelt. Feedback wäre ganz nice.

Kritikpunkt von @Corbin.Nereza:
- Chorus flach > überarbeitet, dabei auf female voices gesetzt (Gesangsmelodie ist nur dahingeschludert, da muss eine richtige Sängerin ran, damit das nicht skurril klingt)
- Hook fehlt > 01:00 - 01:13 ist nun vorhanden und leitet den Chorus ein
- Gesang undeutlich > Raumanteil entfernt, dadurch etwas präsenter und deutlicher - der Gesangsstil bleibt aber undeutlich ;-)

Kritikpunkt von @recording-man:
- der Song ist einfach zu überladen > hab versucht durch Weglassen von Elementen (Drums) die Bombast-Parts zu entschärfen, zudem teilweise Legato anstatt Staccato verwendet

Kritikpunkt von @Orboscope:
- Gesang geht unter > gefixt (hoffe ich)
- Schwachpunkt Gesang ab 1:44 (clean als Alternative) > hab da jetzt nichts dran geändert, weil ich diesen Kontrast zwischen klassischen Instrumenten und Growls einfach mag, weswegen ich das auf Geschmackssache schiebe ;-)
- Spannungsbogen > hab ich auch noch mal dran gearbeitet / zusätzliche Bridge nach dem ersten Refrain eingebaut / teilweise Epic Drums und Schlagzeug gekickt vor der zweiten Strophe

Kritikpunkt von @GreatCthulhu:
- Gitarren gehen im Bombast unter > im Chorus hab ich da leichte Anpassungen mit der Automation gemacht und die Gitarren für einen kurzen Moment auf 3db hochgezogen, Chor leiser gemacht
- Mix wummert > Raumanteil verringert / mehrere LowCuts gesetzt
- Snare zu dumpf > wenn die Snare heller klingt, dann bekommt sie noch mehr Aufmerksamkeit, was ich eigentlich verhindern möchte / kleine Anpassung hab ich aber gemacht
- Vocals sollten nun auch präsenter sein

Kritikpunkt von @enviousgrey
- Snare an manchen Stellen künstlich > hatte da teilweise mit der Anschlagsstärke übertrieben, ist nun wieder auf ca. 100

Version 1.02
 
Zuletzt bearbeitet:
Orboscope
Orboscope
Registriert
11.02.07
Beiträge
819
Reaktionen
568
Punkte
2.611
So finde ich den Song deutlich abwechslungsreicher und alles geht viel mehr auf. Das mit der weiblichen Stimme kommt gut.. Gut gemacht.
 
MidiEditor
MidiEditor
Registriert
23.04.17
Beiträge
510
Reaktionen
393
Punkte
1.720
So finde ich den Song deutlich abwechslungsreicher und alles geht viel mehr auf. Das mit der weiblichen Stimme kommt gut.. Gut gemacht.

Vielen Dank für das erneute reinhören, die investierte Zeit und Mühe! Das schätze ich wirklich sehr, besonders weil ich nach der Überarbeitung nicht dumm sterben wollte. 🙃
Schön zu hören, dass die Überarbeitung nicht ganz umsonst war. :)

Ich mach mich mal bei Fiverr auf die Suche nach einer passenden Sängerin. Hoffe, dass durch echten Gesang noch mehr Feeling rüberkommt.
 

Ähnliche Themen

MidiEditor
Antworten
21
Aufrufe
809
therealelfatale
T
MidiEditor
Antworten
16
Aufrufe
548
MidiEditor
MidiEditor
MidiEditor
Antworten
11
Aufrufe
825
MidiEditor
MidiEditor
enviousgrey
Antworten
12
Aufrufe
473
enviousgrey
enviousgrey

Oft gelesene Themen

Oben