Information ausblenden

Neue Komposition Klavier/Streichorchester

Dieses Thema im Forum "Feedback gesucht" wurde erstellt von PatJD, 13.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. PatJD

    PatJD Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.12
    Punkte:
    537
    537
    Guten Tag liebe Recordingfreunde,

    war mal wieder ein bisschen kreativ und hab ein neues Lied geschrieben.

    Freue mich über jegliche Kommentare und Kritiken, versuche sie immer in die nächsten Stücke gleich miteinfliessen zu lassen ! :) Herzlichen Dank :)




    Lg,
    Patrick
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    PatJD, 13.07.12
    #1
  2. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Das Harfen-Arpeggio würde ich in der Tonart des Songs machen...

    Außerdem wären mal bessere Streicher-Sounds an der Tagesordnung ;)
    Die klingen einfach viel zu sehr nach Keyboard-String-Ensamble... und dadurch klingt es beim Akkordwechsel immer nach "Luftholen" des Instruments...

    Wenn du dann Einzelinstrumente einsetzt, musst du darauf achten, dass du die langen Passagen nicht zu lange drückst, da es sonst unnatürlich klingt. Lieber mehrere layern und leicht versetzt absetzen (ein Bogen muss auch die Richtung wechseln...)

    Ansonsten sehr entspannend =)

    Woher sind denn die Bilder? Hast du die selbst gemacht?
     
    stefangeidel, 13.07.12
    #2
  3. magnazeon

    magnazeon

    Registriert seit:
    07.10.08
    Punkte:
    56.165
    56165
    :schock:

    :bigup:


    So sehr ich mich auch bemühe, aber ich finde ums verrecken nix zu meckern.
    Einer DER Höhepunkte an hochwertiger Musik hier im Forum.


    Ergänzia:

    Pillepalle!

    Die Kompostition hat alles, was sie braucht. Ob die Streicher nun noch hochwertiger sein müssen, sei an dieser Stelle WIRKLICH dahingestellt. Mich haben diese hier nicht gestört.
    Ich finde, das ist Jammern auf viel zu hohen Niveau, was an dieser Stelle einfach mal total unangebracht ist.
     
    magnazeon, 13.07.12
    #3
  4. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Einem erzählen, wie toll man ist, kann einem auch Mutti oder Omi... Dafür stellt man ja nix ins FB...
    Der Junge will ja was lernen und weiterkommen und dafür habe ich ihm Tipps gegeben.

    Das soll nicht böse gemeint sein, aber mir persönlich bringt es nix, wenn ich auf nen Thron gehoben und von allen bejubelt werde. Man muss ja voran kommen im Leben ;)

    Und nur, weil ich Verbesserungsvorschläge mache, heißt das ja nicht, dass ich was nicht gut finde :)

    my2c
     
    stefangeidel, 13.07.12
    #4
    Kuno bedankt sich.
  5. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.355
    51355
    Als Klassikstueck geht's nicht durch.

    Als nette Entspannungsmusik dagegen schon. Dazu passt dann auch das Video.

    So Richard Claydermann Style ... kompositorisch eher seicht, wie Claydermann eben, aber fuer viele Hoerer gefaellig. Uebrigens hat Claydermann in Asien den Titel des "besten Pianisten der Welt", hab ich grad gelesen ;).
     
    synthpark, 13.07.12
    #5
  6. Kamu

    Kamu

    Registriert seit:
    20.03.10
    Punkte:
    2.613
    2613
    Top. tolle melodie/harmonie folge.
    Erinnert mich sehr an koreanische piano stücke.
    mir gefällts.
     
    Kamu, 13.07.12
    #6
  7. PatJD

    PatJD Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.12
    Punkte:
    537
    537
    Hallo Leute,


    zuerstmal vielen herzlichen Dank für die netten Worte :)

    Aber kein Grund zum Disput, ich bin sehr froh, wenn man mir Tipps gibt. Stefan und ich hatten auch bei nem alten Lied schon korrespondiert und ich habe versucht diesmal ein bisschen zu layern, anscheinend nicht gut genug :D

    Sind die Samples echt so schlecht oder mach ich was falsch ? :/ Verwende die Session Strings Pro mit 50 Gig.

    Bezüglich Harfe, korrekt oder auch nicht. Es wäre eigentlich in derselben Tonart, aber mich stört daran schon irgendetwas. Vielleicht muss ich das nochmal überdenken ?!

    Bezüglich Fotos, die habe ich nicht gemacht - steht auch in der "Video Description", dass kein Copyright Infringement besteht.
    Zu finden sind die Bilder auf http.//www.interfacelift.com und http://wallpaperswide.com/

    Das Lied stellt keinen Anspruch auf Klassik, es soll wirklich nur Easy Listening und Entspannungsmusik sein =)

    Sorry für diese ganzen Anglizismen, sie sind mir selbst ein Dorn im Auge :/

    Vlg,
    Patrick
     
    PatJD, 13.07.12
    #7
  8. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Gut, ich persönlich bin kein großer Fan von den Orchestral-Instrumenten von NI...
    Ich glaube auch nicht, dass NI den Anspruch besitzt, da besonders viel Realismus reinzulegen... Die spezialisieren sich eher auf den Pop-Bereich...

    Ich bin mir fast sicher, dass du das beste rausgeholt hast, was die Session Strings hergeben...

    Wenn du mehr Realismus anstrebst (und gerade bei so Minimalarrangements wie deinen hört man eben die Einzelinstrumente deutlich raus), musst du eben aufrüsten...

    Oder du sagst "genau so soll es klingen" :D
     
    stefangeidel, 13.07.12
    #8
  9. PatJD

    PatJD Themenersteller

    Registriert seit:
    16.01.12
    Punkte:
    537
    537
    Hast du ein paar Tipps Stefan ? Mir haben die Session Strings Pro daher gefallen, weil sie relativ einfach zu bedienen sind.

    Aber ich wolte mir eh schon länger mal bessere Streicher zulegen. Habe die LASS ausprobiert, die sind meiner Meinung nach komplett Schrott, oder ich bin wieder zu blöd sie zu bedienen :) Muss mir das alles selber beibringen und da ist oft guter Rat teuer.

    Gibt es so Libs wo ich auswähle, kA, "Orchestral Strings Patch" und dann haut das so einfach hin ?

    Danke und lg,
    Patrick
     
    PatJD, 13.07.12
    #9
  10. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    Naja die Frage ist immer, wo du hin willst...

    Du bist schon sehr weit, was Komposition und Mixing angeht... Wenn es dir jetzt um Realismus geht, wirst du nicht um neue Libraries rumkommen und das (theoretische) Erlernen der Spielweisen...

    Ein normales Preset, wie man sie oft findet, kann ja nicht wisse, ob du jetzt lieber Staccato spielen willst oder Legato... Ob der nächste Ton im Glissandi übergehen soll oder du irgend einen anderen Spielweisenwechsel bevorzugst... Den musst du dann selbst festlegen per KeySwitch oder eben mit unterschiedlichen Spuren...

    Das ist nicht einfach und erfordert viel Erfahrung...

    Ich habe anfangs auch immer einfach den Akkord gedrückt und raus kamen eben die Synthie-Streicher... Und das hat mich dann nicht mehr glücklich gemacht...

    Ich bin mir aber sicher, dass bei aktuellen Pop-Produktionen eben genau dies noch getan wird... Weil das eben ausreicht für diese Zwecke. Da wird dann eh so viel am Sound gebastelt, bis man nicht mehr weiss, welches Instrument es eigentlich mal war.

    Lange Rede, kurzer Baum:
    Willst du Realismus: Libraries und Viel Zeit
    Willst du es Synthie-mäßig lassen, hast du schon alle Mittel und das Optimum rausgeholt (dafür meinen Glückwunsch ;))
     
    stefangeidel, 13.07.12
    #10
  11. djcalibar

    djcalibar

    Registriert seit:
    02.11.10
    Punkte:
    638
    638
    Nimm das zurück ! ^^

    Sind meine Lieblingsstreicher, da sie vollkommen trocken daherkommen und einfach toll klingen.

    Man muss also in der Regel Hall drauf geben, vielleicht hast du genau damit Probleme
     
    djcalibar, 13.07.12
    #11
  12. DJ_Lumpi

    DJ_Lumpi Gesperrter User

    Registriert seit:
    17.05.07
    Punkte:
    90
    90
    Super! gefällt mir echt gut [​IMG] weiter so

    lg
     
    DJ_Lumpi, 13.07.12
    #12
  13. ksoa

    ksoa

    Registriert seit:
    17.07.09
    Punkte:
    3.255
    3255
    Die Komposition würde ich als "solide" bezeichnen. Sie berührt mich nicht tief in der Seele.
    Die Akkordabfolgen sind für mein inneres Ohr vorhersehbar, was bei vielen Stücken jedoch nicht negativ auffällt. Hier jedoch schon, denn das, was Stücke auszeichnet, die mich tief berühren, ist die Lebendigkeit der Spielweise. Und die Dynamik/Lebendigkeit der Spielweise des Klaviers und der Streicher hält sich stark in Grenzen.
     
    ksoa, 13.07.12
    #13
    Kuno bedankt sich.
  14. Kuno

    Kuno DAW-Offizier

    Registriert seit:
    27.11.04
    Punkte:
    19.196
    19196
    Jo, ist ganz nett. Es fehlen jedoch jegliche Höhepunkte bzw. markante Stellen.
    z.T. habe ich diese Harmonie-Folgen auch schon ziemlich überhört.
    Bei manchen komme ich grad nicht drauf, woher ich die kenne, aber zum Teil fühlte ich mich stark an folgenden Song erinnert:


    Edit:
    Stimmt ... "vorhersehbar" trifft's ziemlich gut. Macht das Ganze irgendwie langweilig.

    Ich hoffe, ich bin jetzt nicht der Buh-Mann, aber das stimmt einfach überhaupt nicht. Oder zumindest lässt das hier gezeigte Lied diesen Schluss nicht zu.
    Ist nicht böse gemeint, aber gerade kompositorisch fehlt diesem Stück das gewisse "Etwas". Das passt alles gut zusammen und klingt auch nett, aber es haut einen eben nicht vom Hocker, weil's irgendwie so vor sich hin plätschert.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.01.17
    Kuno, 13.07.12
    #14
  15. never_mind

    never_mind

    Registriert seit:
    21.09.07
    Punkte:
    839
    839

    Die LASS sind wirklich nicht schlecht, brauchen neben Reverb aber auch ein wenig EQ, um sie gut klingen zu lassen.
     
    never_mind, 13.07.12
    #15
  16. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.355
    51355
    Ich denke mal, es fehlt irgendwas Originelles/Ueberraschendes oder ein zweites Thema. Es wird ueber eine Harmoniefolge variiert und bleibt emotional und vom musiklaischen Gedankengang eher einfach. Und ja, die Harmoniefolgen sind etwas ueberbeansprucht bzw. bekannt.

    Ein Hoerer, der sagen wir mal "weniger mit Musik zu tun hat", wuerde sagen: "ach das ist aber schoen". Wenn man diese Art von Hoerer ansprechen will, ist das legitim. Aber fuer den abgeklaerten oder avanzierten Hoerer mit etwas mehr Anspruch ist's halt tendentiell zu kitschig.

    Klassik zumindest hat einen viel hoeheren kompositorischen Anspruch.
     
    synthpark, 13.07.12
    #16
  17. magnazeon

    magnazeon

    Registriert seit:
    07.10.08
    Punkte:
    56.165
    56165
    Leute, nehmt es mir nicht übel, aber das, was ihr schreibt ist und bleibt hier mal totaler Quatsch!

    Das Stück ist gut so wie es ist. Bumms, Aus, Ende!
     
    magnazeon, 13.07.12
    #17
  18. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.355
    51355
    na wenn du meinst xD Hier ist keiner hier, um Stuecke zu dissen. Ich bin nur ein ehrlicher Kritiker.
     
    synthpark, 13.07.12
    #18
    Kuno bedankt sich.
  19. magnazeon

    magnazeon

    Registriert seit:
    07.10.08
    Punkte:
    56.165
    56165
    Ist schon klar, aber irgendwie kommt mir es hier so vor, als wolle man ihm das Stückchen ums verrecken madig machen wollen.
    Ich sehe da keinen Grund dazu.

    Jungs, bleibt mal locker und genießt einfach die Musik.
    Es gibt weitaus schlimmeres im FB-Forum.


    Das sind eh die Schlimmsten. Selbsternannte Kritiker ;)
     
    magnazeon, 13.07.12
    #19
  20. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.355
    51355
    Kritiker ist erstmal in dem Kontext jeder, der eine Meinung abgibt.

    Von Selbsternennung war gar nicht die Rede.

    Wenn du das Stueck geniesst, ist doch ok, will dir keiner den Spass nehmen. :)
     
    synthpark, 13.07.12
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.