Information ausblenden

Neu bei Logic - erste Problemchen

Dieses Thema im Forum "Logic" wurde erstellt von Supercreative, 01.11.18.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Supercreative

    Supercreative Themenersteller

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    2.675
    2675
    Hallo liebe Logic-Gemeinde!

    Nun, nach einigen Jahren ohne feste DAW, bin ich als User von Native Instrument Maschine doch in Logic gelandet, weil mir eben in Maschine einiges an Funktionen fehlt. Folglich nutze ich Logic (aktuelle Version) als Host für das Maschine-Plugin, welches nachwievor eine zentrale Rolle bei der Produktion (Hobby - Bedroom) einnehmen wird.

    Nun habe ich begonnen, mich eingehend(er) mit meiner neuen DAW zu beschäftigen.

    Beim ersten Herumexperimentieren ist mir aufgefallen, dass beim ein oder anderen Mal kein Pegel am Fader angezeigt wurde, obwohl das Audio der Spur hörbar loopte. Die Lautstärke ließ sich auch verstellen, nur der visuelle Pegelausschlag fehlte eben.
    Kann da jemand einen bug bestätigen oder war ich nur zu doof für irgendeinen -„Klick“? Irgendwie hat es dann aber doch wieder funktioniert.

    Die Wellenformen der Samples kamen mir irgendwie auch etwas schmal (dünn) vor, obwohl die Lautstärke akzeptabel war. Für‘s Schneiden ist das aber keine gute Ausgangslage. Wahrscheinlich war ich nur zu deppert, irgendwo was richtig einzustellen...

    Stichwort Audiospur:
    Wie verschiebe ich am einfachsten eine Region, wenn ich jetzt direkt bei Takt 0 bzw 1 Audio einspiele (Bsp. Fläche) und dieser nach einer nicht unüblichen Verzögerung im Raster des Arrangements nach „vorne“ muss?

    Der standardmäßige Kanal Stereo-out, kann als „Masterkanal“ for dem
    eigentlichen Master betrachtet werden, richtig?
    Ich würde mir jetzt für Übersicht und Mixiing einfach meine Subgruppen (Drums, Bass, Percs, Pads,...) in Summenstapeln anlegen,.. die gehen dann voreingestellt wahrscheinlich alle auf den Stereo-out Kanal zusammengeführt werden, oder?

    Können auch Patches/ Presents von Drittanbieter-Plugins in der Bibliothek gespeichert werden oder ist das nur für die Logic-eigenen Instrumente?

    Ich muss jetzt erstmal sehen, verstehen und lernen...(RTFM)


    Danke im Voraus für aufklärende Antworten ;-)
     
    Supercreative, 01.11.18
    #1
  2. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    37.501
    37501
    Es gibt einen Waveform-Zoom (blauer Button):
    Bildschirmfoto 2018-11-02 um 07.08.13.png

    Der Masterkanal ist eher ein "Overall-Lautstärkefader", der alle (physikalischen) Outputs steuert. Kein Kanal im klassischen Sinn.

    Dafür musst Du erst den Regionsanfang verändern.
    Am besten im Arrangierfenster reinzoomen -> linke untere Regionsecke anfassen und nach rechts ziehen -> Region nach links schieben.

    Ja, kannst Du aber (am einfachsten im Mixer) ändern.

    Viel Spass dabei :)
     
    clemenserwe, 02.11.18
    #2
    Supercreative bedankt sich.
  3. Supercreative

    Supercreative Themenersteller

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    2.675
    2675
    Danke, für Deine schnelle und informative Antwort!

    Super! Mit Skalierung -> perfekt!

    werd ich mal testen - Danke!

    wie meinen?

    und hier? Idee?

    Schönes WE!
     
    Supercreative, 02.11.18
    #3
  4. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    37.501
    37501
    Naja - sie gehen von der Grundeinstellung her - auf "Stereo".
    Wenn Du jetzt zusätzlich - nehmen wir mal an für Bass und Drum - eine gemeinsame Subgruppe brauchst, markierst Du beide und änderst den Ausgang.

    Was die Pegelanzeige angeht. Das ist vermutlich ein Wackelkontakt. Steht Dein Bildschirm stabil oder könnte sich da - speziell beim Hören basslastiger Musik - was losvibriert haben?
    Im Ernst:
    Ich kann mich dunkel erinnern, dass ich sowas auch schon mal hatte. Aber so dunkel, dass ich mir nicht mal sicher bin, ob es in Logic war.
    Wenn's gar nicht geht - Projekt speichern und Logic neu starten. (Jaaa, auch das gibt's in der schönen Apple-Welt ...)
     
    clemenserwe, 02.11.18
    #4
    Supercreative bedankt sich.
  5. Supercreative

    Supercreative Themenersteller

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    2.675
    2675
    Hmm, ich war jetzt der Meinung, dass die markierten Spuren bei Erstellung eines "Summenstapels" einen Bus bilden der dann automatisch auf Stereo-out geroutet wird? Also so, dass ich erstmal gar nicht einstellen müsste.

    Wackelkontakt?! Mir ist das nur zwischendurch mal an einer Spur aufgefallen. War in dem Fall sogar ein Apple-Loop. Konnte es aber nicht mehr reproduzieren. Der Rest (incl Stereo out) stellte sich als normal dar. Komisch...
     
    Supercreative, 02.11.18
    #5
  6. Supercreative

    Supercreative Themenersteller

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    2.675
    2675
    Was anderes:
    Wie löscht man seine selbst erstellten Loops wieder aus der Loop-Library?
    Kann man dort eigene Samples vom Hersteller-Inhalt getrennt anzeigen lassen?
     
    Supercreative, 02.11.18
    #6
  7. Supercreative

    Supercreative Themenersteller

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    2.675
    2675
    Weiß nicht ob ich´s richtig gemacht habe:
    Damit kürze ich den Anfang der Region ein (trimmen), um das Sample dann als solches auf die richtige Position des Rasters zu schieben, richtig? Da fehlt mir dann aber genau diese Länge am Ende der Region, um wieder auf "runde" Takte zu gelangen.
     
    Supercreative, 02.11.18
    #7
  8. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    37.501
    37501
    Ist de Region nur so kurz aufgenommen oder geht die Audiodatei weiter? Wenn ja, kannst Du einfach das rechte Ende der Region wieder nach rechts ziehen.

    Mit Loops habe ich keine Erfahrung. Aber ich glaube es werden unterschiedliche Verzeichnisse (im Finder) unterschieden. Ausserdem kann man den Loops Schlagwörter vergeben.

    Das war ein Scherz ....
     
    clemenserwe, 02.11.18
    #8
  9. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    27.867
    27867
    Ich nehme an, dass wir von Apple Loops sprechen, korrekt?
    Falls ja, deine eigenen werden unter Benutzer/Library/Audio/Apple Loops/User Loops gespeichert, da kannste die dann dementsprechend auch löschen. Wenn du das häufiger zu machen planst, empfehle ich, das Verzeichnis in die Seitenleiste vom Finder zu schieben.

    Persönlich kann ich nur sagen, dass ích das Erstellen von Apple Loops, wann immer möglich, vermeide. Ist natürlich total geil, dass die, wenn man sie auf eine MIDI Spur (oder in den leeren Bereich des Arrangements) zieht, auch das benutzte Instrument samt weiteren Plugins laden, aber die Organisation ist irgendwie nach wie vor katastrophal (warum etwa kann ich im Loop-Browser zumindest meine eigenen Loops nicht löschen, bewegen oder wenigstens im Finder anzeigen lassen?). Für reine Audioloops, die also niemals das Instrument laden sollen, empfehle ich ganz unbedingt Loopcloud. Seit Version 3 kann man damit auch eigene Files indizieren und vorhören. Das geht, wenn man das dazugehörige Plugin benutzt, inkl. automatischer Tempoanpassung, und an der Tonhöhe kann man im Loopcloud-Fenster auch rumfummeln. Ganz geile Geschichte - und einiges an "Content" gibt's auch gleich für lau dazu.
     
    Sascha Franck, 03.11.18
    #9
  10. Supercreative

    Supercreative Themenersteller

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    2.675
    2675
    Ja, klar. Da ich aber nicht für Apple arbeite, nenne ich sie ungern Apple-Loops ^^. Aber es geht um die Library, richtig :)

    Hab ich mir schon gedacht. Hab nur gehofft, diese Library wäre etwas mehr flexibel.
    Danke für Deine Antwort. Hilft mir weiter!!

    Loopcloud.... klingt erstmal interessant. Ob es was für mich wäre, kann ich jetzt noch nicht sagen. Ich gucks mir mal an.
    Wo ist der Haken? Bleiben die Rechte beim Ersteller des Loops?

    Grüßle
    SC
     
    Supercreative, 03.11.18
    #10
  11. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    27.867
    27867
    Also, Loopcloud will erst einmal "Content" verhökern. Dafür haben die ihre "App" (wie ich dieses neudeutsch liebe...) konzipiert. Die kann dann eben auch genutzt werden, um direkt darüber einzukaufen. Rechtlich ist das dann genauso wie bei allen Sample Libraries.
    Aber: Die waren jetzt eben auch so nett, der letzten Version eine Importfunktion für eigene Dateien zu spendieren. Da kann man sich dann eine ganz eigene Datenbank erstellen, inkl. Tags, Favoriten und dgl. Und eben vor allem inkl. einer projekt-synchronen Vorhörfunktion samt Echtzeit-Stretching bzw. -Pitching. Wenn man dann was findet, was gut passt, zieht man's direkt in den Song oder in den Sampler seiner Wahl. Das ist wirklich ziemlich geil gelöst, vor allem der Vorhör-Link zum mitinstallierten Plugin. Die App an sich finde ich ein wenig träge in der Reaktionszeit, ist auch mMn optisch nicht der Knaller, aber unterm Strich doch sehr brauchbar, wenn man denn mit Loops arbeitet.
    Und man ist absolut nicht gezwungen, von denen irgendwas zu kaufen, im Gegenteil, gibt anscheinend regelmäßig neue "Teaser" für lau, die kann man lokal speichern und danach ohne Einschränkungen nutzen.
    Kann man auf alle Fälle mal testen.

    Im Übrigen: Auch wenn die Apple Loops in meinem letzten Posting nicht so gut davon gekommen sind, die gelben für Logics Drummer sind schon geil. Wenn man die an 'ne leere Stelle zieht, öffnet sich eben auch der Drummer und spielt natürlich erst einmal das, was auch über die Loop im Browser zu hören war, aber das kann man ja schneller verändern als je zuvor - wie gesagt, schon 'ne sehr geile Nummer.
     
    Sascha Franck, 03.11.18
    #11
  12. Supercreative

    Supercreative Themenersteller

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    2.675
    2675
    Danke. Ja, die Drummerspur ist schon cool, um vor allem erste Ideen zu sammeln. Kann man da nicht die Drunkits komplett ändern, während das MIDI beibehalten wird? Denke da an eigene Drumkits ;-)

    Mir geht es aber in keiner Weise darum Loops von Apple zu nutzen. Vielmehr finde ich den „standartisierten“ Loop-Browser sehr interessant - für eigene Sachen. Wenn ich mir nen alias-Ordner anlege, kann ich’s auch schnell wieder löschen.

    Peace
     
    Supercreative, 03.11.18
    #12
  13. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    27.867
    27867
    Der Editor vom Drummer hat auf der linken oberen Seite so'n Pulldown-Menü (neben "Beatvoreinstellungen"), da findet man einen Eintrag namens "Drumkits beim Ändern von Drummern beibehalten", damit wirst du geholfen.
    Ich nutze das ganz oft und lasse die Drummer über irgendwelche Battery-Kits und dgl. spielen. Geile Sache.

    Wofür brauchste denn da 'nen Alias? Der User-Ordner ist doch eh separiert, da kann man ja löschen, wie man lustig ist.
     
    Sascha Franck, 03.11.18
    #13
    clemenserwe und Supercreative bedanken sich.
  14. Supercreative

    Supercreative Themenersteller

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    2.675
    2675
    Jawoll ja, werd’s gleich testen!

    Den alias-Ordner würd ich erstmal auf den Desktop packen... ich probier mal herum ;-)
     
    Supercreative, 03.11.18
    #14
  15. Supercreative

    Supercreative Themenersteller

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    2.675
    2675
    Die Battery-Kits laufen ^^. Maschine geht auch (da muss ich aber noch am Routing schrauben) -> nice

    EDIT: Hab gerade mal Komplete Kontrol geladen (DrumLab,...) funzt soweit auch mit der Drummerspur. Bei Polyplex muss wohl auch noch mit nem MIDI-Routing nachgeholfen werden,
    Ganz lustig, auch wenn ichs sehr wahrscheinlich nicht brauchen werde....
     
    Zuletzt bearbeitet: 03.11.18
    Supercreative, 03.11.18
    #15
  16. Sascha Franck

    Sascha Franck

    Registriert seit:
    31.10.18
    Punkte:
    27.867
    27867
    Super.
    Falls du's noch nicht ohnehin mitbekommen hast, ein Tip: Wenn du die Drummerregionen auf eine Spur eines anderen Instruments ziehst, werden daraus ganz normale MIDI-Regionen. Finde ich immens praktisch. Ich sammle oft mit den verschiedenen Drummern Grooves, in denen ich wild herumfummele und ziehe die dann, wenn was Brauchbares dabei ist, auf 'ne andere Spur, da werden die quasi erst einmall geparkt. Da hat man dann ganz fix eine Sammlung zusammen, die man sich dann gut zurechtschnippeln und vor allem mit den üblichen MIDI-Editoren weiterbearbeiten kann.
    Achja, noch was: Weiß ja nicht, wie du deine Ideen anlegst, aber wenn man mit irgendwas anderem als den Drums anfängt, dann ist die "Folgen" Funktion vom Drummer ganz grandios. Sagen wir mal. du hast ne Basslinie aufgenommen. Dann gibste den Track als Referenz im "Folgen" Pulldown an und *SCHWUPPS" nimmt der Drummer die Akzente aus der Basslinie mit. Das hat mich, als ich das erste Mal damit rumgefummelt habe, allerschwerstens beeindruckt - und tut es auch noch.
     
    Sascha Franck, 03.11.18
    #16
    clemenserwe und Supercreative bedanken sich.
  17. Supercreative

    Supercreative Themenersteller

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    2.675
    2675
    Danke.. ich werde das alles nach und nach mal testen. Primär muss ich erstmal checken, was Logic so alles kann. Ich werde aber (allein der Gewohnheit wegen) die meinsten Sachen in Maschine vorbereiten. Das Arrangement und das weitere Mixing muss dann Logic übernehmen.
     
    Supercreative, 03.11.18
    #17
  18. Supercreative

    Supercreative Themenersteller

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    2.675
    2675
    Läuft Logic grundsätzlich in 64bit oder muss man da noch irgendwo etwas umstellen?
     
    Supercreative, 10.11.18
    #18
  19. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    37.501
    37501
    Ja. 32-Apps fliegen bei Mojave (macOS 10.14) eh raus, habe ich gelesen.
     
    clemenserwe, 10.11.18
    #19
    Supercreative bedankt sich.
  20. Supercreative

    Supercreative Themenersteller

    Registriert seit:
    29.06.14
    Punkte:
    2.675
    2675
    So, langsam werd ich warm... macht Spaß!
    Da ich oft unterwegs bin und nicht testen kann, bin ich gezwungen hier meine Fragen zu stellen :rolleyes:. Hoffe es ist ok, für‘s Erste nicht einen weiteren Thread zu öffnen.

    1.) Wo und wie werden die Audiotakes in Logic gespeichert, wenn diese nach Aufnahme in der Spur liegen?

    2.) Gibt es die Möglichkeit zwei oder mehr Pluginparameter gleichzeitig mit einem Knob zu steuern (Automation), ggf. sogar invertiert? (Smart Control?)

    EDIT:
    3.) Kann man in Logic Audiomaterial in MIDI umwandeln (melodisch, rythmisch)?
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.18
    Supercreative, 11.11.18
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.