Information ausblenden

Musik mit laptop produzieren

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von sammy2255, 17.09.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. sammy2255

    sammy2255 Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.06
    Punkte:
    570
    570
    Hi leute wollte mal gerne wissen was ihr davon haltet mit einem leistungsstarken laptop tracks zu produzieren z.b mit fl studio beats zu basteln ...
    gibt es genug anschlussmöglichkeiten oder fehlen die z.b für abhörmonitore ,mic oder sonst was...
    danke :)
     
  2. moio

    moio

    Registriert seit:
    14.02.06
    Punkte:
    789
    789
    kommt darauf an, was für vorteile du dir von einem laptop versprichst. mobil bist du sicherlich. alles andere wird eben umständlicher, wie du schon selbst bemerkst.
    lg
    m
     
  3. mc303

    mc303

    Registriert seit:
    11.03.08
    Punkte:
    93
    93
  4. Lacunaflow

    Lacunaflow Influencer Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25.12.06
    Artikel:
    5
    Punkte:
    88.216
    88216
    -edit-

    Sorry...
     
  5. sammy2255

    sammy2255 Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.06
    Punkte:
    570
    570
    war ein versehen das geclosed wurde..:)
     
  6. Phal-d

    Phal-d

    Registriert seit:
    12.10.07
    Punkte:
    392
    392
    Ein ganz klarer Pluspunkt fürs Laptop ist der Stromverbrauch!

    Wer viel am Pc sitzt- oder diesen laufen lässt- ist bei einer normalen Station mit TFT bei 150 Watt. (hab ich gemessen)

    Mein Notebook verbraucht sage und staune nur 50 Watt (wenn der bildschirm an ist!!!)

    Natürlcih wenn ich damit zocken würde- oder der Prozessesor voll ausgelastet ist wirds bischn mehr- aber das ist fast nie der Fall.

    Wenn ihr auf Stromrechnungen achtet: Laptop!
     
  7. trainspotter

    trainspotter

    Registriert seit:
    12.10.05
    Punkte:
    567
    567
    Ich mache auch meine LiveAufnahmen (24 Spure) mit nem MacBook - allerdings dann auf eine externe Festplatte mit 7200rpm, da die interne einfach der Flaschenhals ist.

    Beim Mixdown, ist es wiederum egal, ob ich die interne oder die externe nehme.

    Die Rechenleistung der heutigen Laptops reicht voll und ganz. Kauf dir ein vernünftiges Interface für dein Mikro und deine Abhöre und gut ist. Solange du nicht >20 Spuren gleichzeitig aufnimmst, kannst du auch mit der internen HDD weiterarbeiten.
     
  8. bootsy

    bootsy

    Registriert seit:
    01.11.06
    Punkte:
    1.860
    1860
    Ja, die Core2Duo Teile sind schon der Knaller (CPU mäßig).
    Ist aber immer eine Abwägung und ein Kompromiss: Was willst du damit genau machen, wie flexibel mußt du sein, brauchst du PCI Steckplätze usw.?
     
  9. sammy2255

    sammy2255 Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.06
    Punkte:
    570
    570
    Hm also eigentlich hab ich halt dran gedacht das ich dann die arbeiten am beat auch woanders machen kann ..ist zwar nicht so von hoher priorität aber wäre vlt bequemer^^...
    Aber vlt für die zukunft nicht so das ware wenn ich mir immer mehr equipment kaufe...


    Also es sollte so aussehen
    -Leistungsstarker pc
    -vernünftige soundkarte
    -Abhörmonitore ( zum abmischen ,das halt der track später gut klingt )
    -Midi keyboard
    -Mic (um halt die texte aufzunehmen)
    -Mic Vorverstärker
    -Nen gutes plugin (keine ahnung bis jetzt welches ,mache hiphop/rap beats)

    Ich denke das wäre so das was man für ein homestudio brauch ...
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.