Information ausblenden

music-seminars.de | Mastering mit WaveLab?

Dieses Thema im Forum "Aus- und Weiterbildung" wurde erstellt von ArdathBey, 13.02.13.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. ArdathBey

    ArdathBey Themenersteller

    Registriert seit:
    17.01.07
    Punkte:
    8.683
    8683
    Nabend!
    vor kurzem hab ich mal auf eine Werbemail von Steinberg geklickt und bin hier gelandet:
    http://music-seminars.de/

    das Wavelab Seminar klingt für mich recht interessant, ich nutze Wavelab schon seit mehreren Jahren, allerdings nur selten und kratze nur an der Oberfläche der Möglichkeiten.
    Hat schon jemand Erfahrungen mit den Jungs?
    Was kann man denn von so einem 5-stündigen Seminar erwarten? Wird man nur berieselt oder kann man auch Fragen stellen? bei 8 - 16 Teilnehmer kann es ja alles sein...
    über den Preis will ich hier nicht reden, mir geht es nur darum, ob die Zeit sinnvoll investiert ist ;)
     
    ArdathBey, 13.02.13
    #1
  2. ArdathBey

    ArdathBey Themenersteller

    Registriert seit:
    17.01.07
    Punkte:
    8.683
    8683
    Doch so viele? ;)
     
    ArdathBey, 14.02.13
    #2
  3. ralvieh77

    ralvieh77

    Registriert seit:
    11.12.09
    Punkte:
    2.970
    2970
    Ich hatte vor über nem Jahr , wie jetzt, auch schonmal die Einladung bekommen.....

    Schien mir, nachdem ich näher geschaut hatte, was vermittelt werden soll...

    .....Unattraktiv und für den gebotenen Inhalt zu teuer.

    Die sollten lieber mal schauen, ein neues Update auf den Markt zu bringen, in dem die
    ganzen Bugs bezüglich der Tastaturkürzel behoben werden.
     
    ralvieh77, 14.02.13
    #3
    ArdathBey bedankt sich.
  4. memosch

    memosch

    Registriert seit:
    06.09.09
    Punkte:
    1.340
    1340
    Ich habe bei so einem Seminar mal teilgenommen. Die Dozenten machen einen kompetenten Eindruck und bringen das inhaltlich auch gut rüber. Bestimmte Themen sollten dabei aber schon bekannt sein (versteht sich von selbst, z.b. wie funktioniert ein Kompressor e.t.c.).
    Neben einer ganzen Checkliste von Themen, die z.T mal mehr und mal weniger ausführlich durchgenommen werden, sollte man sich vorher mal nen Kopf machen, was man ganz konkret wissen möchte. Nachfragen ging immer und das sollte man auch nutzen.
    Was man nicht erwarten kann, ist durch den informatorischen Input plötzlich besser "Summen" bearbeiten zu können oder besser "Mastern" zu können. Lediglich einige Aha Effekte kann es sicherlich geben, die einem nochmal eine vielleicht andere Perspektive aufzeigt oder einem nochmal andere Hinweise geben kann.
    Vom Umgang mit der Software, ja, da kommt natürlich auch einiges an Input, allerdings - wenn es einem nur darum geht, dazu gibbet ja auch prima DVD`s, die nur nen drittel der Schoose kosten, die man sich dann immer wieder reinziehen kann.
    Ich fand vor allem den Austausch vor Ort interessant und die teils unterschiedlichen Problemgebiete, die besprochen wurden. Ich konnte alle meine Fragen loswerden und auch einiges Mitnehmen. Ich fand`s erfrischend, dabei auch über die eigene Arbeitsweise allgemein zu reflektieren und zu sehen, dass man mit der einen oder anderen Schoose, die einen beschäftigt, nicht allein auf der Furt ist:)
    Die praktische Übung kann einem aber natürlich nicht abgenommen werden.
     
    memosch, 14.02.13
    #4
    ArdathBey bedankt sich.
  5. ArdathBey

    ArdathBey Themenersteller

    Registriert seit:
    17.01.07
    Punkte:
    8.683
    8683
    jo, Danke für die Rückmeldungen!
    also die Grundlagen für die Audiobearbeitung sind mir schon bekannt, das meiste mache ich, da ich mich damit besser auskenne, mit Cubase.
    Wavelab setze ich hauptsächlich als "aufgeblasenes Brennprogramm" ein. es ja aber viel mehr, und das möchte ich so bequem und schnell wie möglich erfahren :)

    genau das können einem DVDs und Bücher eben nicht bieten.
     
    ArdathBey, 14.02.13
    #5
  6. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Was WL angeht kannst Du auch einfach das Handbuch lesen, kommt auf jedenfall günstiger und die wichtigen Schritte das Mastering betreffend sind in WL auch nicht anders als in irgendeiner anderen Software, denn dafür sind ja nicht die internen Funktionen entscheident.
     
    Signalschwarz, 14.02.13
    #6
    ArdathBey bedankt sich.
  7. ArdathBey

    ArdathBey Themenersteller

    Registriert seit:
    17.01.07
    Punkte:
    8.683
    8683
    Ich möchte ja nicht "mastern" lernen, sondern lernen, das Werkzeug Wavelab so effizient wie möglich einzusetzen.
     
    ArdathBey, 14.02.13
    #7
  8. Signalschwarz

    Signalschwarz

    Registriert seit:
    10.07.08
    Punkte:
    26.224
    26224
    Vielleicht verstehe ich dein Anliegen immer noch nicht richtig, aber die Herren da werden Dir ja auch keine versteckten Funktionen offenbaren, die nicht auch aus dem Handbuch ersichtlich wären. Und wie DU WL am effizientesten einsetzt ist denke ich die sache deines eigenen Wörkflohs der sich erst durch Kenntnis über die Möglichkeiten ( --> Handbuch ;) ) und der Anwendung selbiger bilden wird.

    Ich nutze bspw. WL überwiegend für

    - die Aufbereitung von eingehendem Audio-Material via Batch-Processing (Stapelverarbeitung)

    - Stereo-Mastering (in letzter Zeit immer weniger, denn es gibt ja keine Möglichkeit parallele Bearbeitungen vorzunehmen)

    - ist jetzt keine "echte" Anwendung, aber ich öffne lieber mal schnell WL um neue Plugins auszuprobieren bevor ich den Sequenzer lade, Spuren anlegen muss pipapo. FFT und die Wellenformanzeige-Funktion sind dann auch ganz nützlich.

    Wenn Du magst können wir ja mal bei Gelegenheit im Chat quatschen.
     
    Signalschwarz, 15.02.13
    #8
    ArdathBey bedankt sich.
  9. Carcinome

    Carcinome Überschätzte Legende

    Registriert seit:
    17.02.11
    Punkte:
    11.249
    11249
    Etwas OT:

    Noch schneller teste ich sie mit einem VST-Host aus.
     
    Carcinome, 15.02.13
    #9
  10. unifaun

    unifaun

    Registriert seit:
    22.10.07
    Punkte:
    3.385
    3385
    Da gibt es noch "Hands on WaveLab" von dvd-lernkurs.de, ich kenne das zwar nicht, aber deren "Hands on Cubase"-Reihe hat mir seinerzeit sehr geholfen.
     
    unifaun, 15.02.13
    #10
    ArdathBey bedankt sich.
  11. ArdathBey

    ArdathBey Themenersteller

    Registriert seit:
    17.01.07
    Punkte:
    8.683
    8683
    nö, das sicherlich nicht. und zum Thema Handbuch: ich les mir das nicht von Anfang bis Ende durch! das ist für mich ein Nachschlagewerk, wenn ich bei bestimmten Funktionen nicht weiterkomme usw. und gerade beim WL7 Handbuch bin ich meistens hinterher auch nicht schlauer als vorher...

    ein eigener Workflow fehlt eben noch, da ich mein WL bisher recht stiefmütterlich behandelt habe ;)
     
    ArdathBey, 17.02.13
    #11
  12. XLR

    XLR

    Registriert seit:
    22.02.13
    Punkte:
    49
    49
    Hab zwar auch keine Ahnung ob ich da schlauer werde, aber hab mich auf den Newsletter hin gleich dort angemeldet.
    Hab schon füher immer mal nach Wavelab "Workshops" gesucht ("die eigenen Fragen stellen können statt auf TV zu stieren"), gerade seit Wavelab 7, aber die Termine kamen bei den "freien" Anbietern dann doch nie zustande - ausreichend Interessenten gab's immer nur für Cubase.
    Und was ich (auf Basis dessen, was ich freiwillig an Handbuch lese) mit Wavelab anstelle, ist sicher noch weit unter den Möglichkeiten dieser "Monster-Software". Von daher hab ich gleich zugesagt.

    Kann jabei Interesse hinterher erzählen, wie's war...
    [​IMG]
     
    XLR, 22.02.13
    #12
    ralvieh77 bedankt sich.
  13. ArdathBey

    ArdathBey Themenersteller

    Registriert seit:
    17.01.07
    Punkte:
    8.683
    8683
    für welchen Termin hast du dich angemeldet?
     
    ArdathBey, 22.02.13
    #13
  14. XLR

    XLR

    Registriert seit:
    22.02.13
    Punkte:
    49
    49
    Och Mann, soll ich mich schon am ersten Tag hier gleich ganz "outen"...?
    [​IMG]
     
    XLR, 22.02.13
    #14
  15. ArdathBey

    ArdathBey Themenersteller

    Registriert seit:
    17.01.07
    Punkte:
    8.683
    8683
    och, sorry, darauf hab ich gar nicht geachtet ;)
    ich als "alter" (Oster-)hase kann mich ja outen, ich hab mich für den Montag in Stuttgart angemeldet, bisher kam aber noch keine Bestätigung.
     
    ArdathBey, 22.02.13
    #15
  16. XLR

    XLR

    Registriert seit:
    22.02.13
    Punkte:
    49
    49
    Ja, ja, schon klar, "mein Name ist Hase"...
    [​IMG]
    Aber nee, in Stuttgart bin ich nicht, das wäre schon 'ne ganze Ecke weit wech.
     
    XLR, 23.02.13
    #16
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.