Information ausblenden

Moog Sub 37 oder Nordlead A1 ?

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von AndreasB, 13.02.20.

  1. AndreasB

    AndreasB Themenersteller DJ

    Registriert seit:
    08.11.09
    Punkte:
    2.046
    2046
    Hallo,

    wenn ihr die Wahl hättet, welchen Synthesizer würdet ihr kaufen.....den Nordlead A1 oder den Moog Sub 37 ? Ich kann mich nicht entscheiden. Ich mache Techno und Deep House sowie Dub Techno. Ich muss dazu sagen, dass ich schon den Moog Voyager besitze !
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.02.20
    AndreasB, 13.02.20
    #1
  2. pitto

    pitto

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.924
    7924
    ??

    der sub 37 ist super! ist mein zweiter Moog. Habe noch den Phatty, den fand ich aber nie so 100% überzeugend...
     
    pitto, 13.02.20
    #2
    AndreasB bedankt sich.
  3. Rec0rder

    Rec0rder One Take Wonder

    Registriert seit:
    31.10.16
    Punkte:
    4.584
    4584
    ....

    .... zum erscheinungsdatum gekauft hatte und den entsorgen musste weil er einfach scheiße klang und ich den Eindruck hatte dass es ein billiges Spielzeug aus China war?



    na dann sollte die Entscheidung doch ganz einfach sein ^^^^^
     
    Rec0rder, 13.02.20
    #3
    synthpark bedankt sich.
  4. AndreasB

    AndreasB Themenersteller DJ

    Registriert seit:
    08.11.09
    Punkte:
    2.046
    2046
    @Rec0rder ........Wem oder was hast du dir zum Erscheinungsdatum gekauft ?
     
    AndreasB, 13.02.20
    #4
  5. Rec0rder

    Rec0rder One Take Wonder

    Registriert seit:
    31.10.16
    Punkte:
    4.584
    4584
    eine Brieftaube ^^^^^^^

    schön dass du oben editiert hast

    ich glaube mit dem NL kommst du besser weg, Polyphon vs Mono bzw Duophon
     
    Rec0rder, 13.02.20
    #5
    AndreasB bedankt sich.
  6. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.454
    51454
    Moog Grandmother
    richtig heisser Shit
     
    synthpark, 13.02.20
    #6
    SilentWarrior und pitto bedanken sich.
  7. AndreasB

    AndreasB Themenersteller DJ

    Registriert seit:
    08.11.09
    Punkte:
    2.046
    2046

    Neee.....hab mich für den Nordlead A1 entschieden. Mein Moog Voyager ist schon eine ziemlich geile Sau. Hat zwar den Charme der 80er aber.....Voyager bleibt Voyager. Da kommt für mich kein Sub 37 dran.
    Hab jetzt dutzende Videos zu Sub 37 geschaut und verglichen.

    Nordlead ist halt auch Polyphon......und auf Bodzin Sound stehe ich eh nicht......bin eher aus der Oldschool Techno Ecke
     
    AndreasB, 13.02.20
    #7
    Mar io bedankt sich.
  8. pitto

    pitto

    Registriert seit:
    14.12.07
    Punkte:
    7.924
    7924
    denke darüber nach, mir den matriarch zu holen. Auch geiler Shit?
     
    pitto, 13.02.20
    #8
  9. Mar io

    Mar io

    Registriert seit:
    22.02.19
    Punkte:
    1.781
    1781
    hätte auch zum nordlead geraten. schönes teil, ohne zweifel.
     
    Mar io, 13.02.20
    #9
  10. rz70

    rz70

    Registriert seit:
    18.11.11
    Punkte:
    686
    686
    Hatte auch die beiden schon länger mal hier und würde wie du den A1 nehmen. Beim Moog würde ich auch eher zum Grandmother greifen. Auf jeden Fall eine gute Wahl (wäre es auch beim Sub37 gewesen).
     
    rz70, 13.02.20
    #10
  11. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.454
    51454
    Bestimmt, kann einiges mehr, aber kostet eben auch mehr als das Doppelte. :)
    Für 2500 gibt es bald den UDO Super 6, der interessiert mich.
     
    synthpark, 14.02.20
    #11
    emu2009 und pitto bedanken sich.
  12. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.454
    51454
    Nach ein paar Demos und Auswertungen würde ich dann doch eher zum Matriarch tendieren, man kann einfach mal sehr viel mehr machen. Der Spring Reverb im Grandmother soll zudem recht anfällig gegen mechanische Erschütterungen sein. Der 4 Voice Parahponic Mode im Matriarch ist auch fein. Der kreative Sequencer ist auch hilfreich.

    Ich bin aber ein wenig verunsichert, was die Quality Control bei Moog angeht. Lockere Schrauben sind der Albtraum. Man jetzt hab ich aber auch Bock auf den Matriarch.

     
    synthpark, 14.02.20
    #12
    Rec0rder bedankt sich.
  13. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    37
    Punkte:
    89.326
    89326
    Ich habe beide. Der Sub37 ist natürlich der Hammer. Aber ehrlich gesagt habe ich ihn seit einiger Zeit nicht mehr verwendet - für mich ist die Einsatzmöglichkeit nicht so groß. Habe ihn auf Tour mit Leona Berlin gespielt vor ein paar Jahren und in mehreren Bands, aber momentan steht er rum. Einstimmige Sounds brauche ich momenan eben nicht so viel.

    Der A1 widerum ist halt echt sehr vielseitig und das Schrauben macht wirklich Spaß. Ich kann damit eigentlich so gut wie alles abdecken, was nicht auf Samples angewiesen ist. Durch die zusätzlichen Organ-/Reeds-/Tines-/Bells-Wellenformen kann man halt auch E-Piano-ähnliche Sounds bauen, das funktioniert super.

    Habe letztes Jahr ein Video mit ein paar Lieblings-Sounds gemacht...



    Sehr begeistert bin ich von den Sounds von Puukka, einem Sounddesigner aus Österreich, der hat ein paar Naturinstrumente und auch eine Reihe klassischer Synthsounds auf dem A1 nachgebaut (habe die Sounds im Video erwähnt). Die Soundsets findet man in norduserforum - sehr zu empfehlen!!

    Also in dem Sinne: Gute Wahl mit dem A1, und viel Spaß damit :rock:
     
    Can, 14.02.20
    #13
    AndreasB, Rec0rder, mwa und eine weitere Person bedanken sich.
  14. synthpark

    synthpark

    Registriert seit:
    11.11.09
    Punkte:
    51.454
    51454
    @Can:

    Klasse gespielt! Der A1 ist halt etwas betagt. Er klingt halt nie richtig offen wie ein analoger, finde ich, man hört stets den digitalen Klang raus, leicht spröde. Die Filtermodelle sind nice, und das Layering ist sicherlich sehr mächtig. Mit Synths wie ASM Hydrasynth (Polyaftertouch!) wird Clavia in Zukunft wahrscheinlich kaum mithalten können, da schwingt auch mehr Mojo mit. Aber alles subjektiv. Im Bandkontext wahrscheinlich egal.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.20
    synthpark, 14.02.20
    #14
  15. Can

    Can Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    05.04.04
    Artikel:
    37
    Punkte:
    89.326
    89326
    Ja, hast Recht, er ist betagt und eher konservativ. Die neuen hab ich noch nicht verfolgt (Hydrasynth etc.). Und natürlich stören mich auch Dinge beim A1:

    - Mini-Display, nicht mal der Patchname wird angezeigt - geht eigentlich gar nicht
    - Vibrato-Amount kann man nicht auf Patch-Ebene speichern sondern nur global. Sehr doof.
    - Samples wären natürlich cool...

    Aber für's Geld (hab den A1 gebraucht gekauft) bietet er halt einiges und ist prima zu bedienen.
     
    Can, 14.02.20
    #15
    Rec0rder bedankt sich.