Information ausblenden

Monsterstimmen und co.

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von MalteSchwarz, 07.09.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. MalteSchwarz

    MalteSchwarz Themenersteller

    Registriert seit:
    26.05.02
    Punkte:
    1.167
    1167
    Danke für den Tip.

    Es gibt doch aber bestimmt auch noch andere Möglichkeiten mit Wavelab 4.0 und Cubase VST32, oder?


    Viele Grüße

    Malte 8-)
     
    MalteSchwarz, 07.09.02
    #1
  2. birdseedmusic

    birdseedmusic Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.04.02
    Artikel:
    2
    Punkte:
    25.594
    25594
    Hi malte!

    Was ich dir noch empfehlen kann für Monsterstimmen:

    - Ohmboyz: das design...naja... schau selbst... macht aber hervorragende gefilterte Delays
    - Orange Vocoder (!!)
    - Waves TrueVerb: Wunderbar für gruselig scheppernde Raumeffekte ("der Zombie im Keller"...)
    - der voicedesigner.. ach ja, des hattest du ja schon genannt
    - ansonsten: Stimme durch einen filter jagen und anschließend übersteuern
    (obwohl du so eher einen rotzigen Rock-Sound kriegst, deshalb mußt du davor die Stimme herunterpitchen)

    gruß,
    Michael
     
    birdseedmusic, 07.09.02
    #2
  3. Ran

    Ran

    Registriert seit:
    02.08.02
    Punkte:
    3.878
    3878
    Wie wär`s mit einem Oktaver, den man so einstellt, daß das Ursprüngliche Signal ausgeblendet ist, dann noch ein Verzerrer hinterschalten und dann noch ein EQ? Kommt ganz gut. Pitchen ist auch noch eine Möglichkeit.

    Tschau,
    Randy

    [ Geändert von Ran am 08.09.2002 13:55 ]
     
    Ran, 08.09.02
    #3
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.