Information ausblenden

Monitor Lautsprecher

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von d101m, 22.12.19.

  1. d101m

    d101m Themenersteller Musikmacher

    Registriert seit:
    02.12.19
    Punkte:
    6
    6
    Hallo Zusammen,

    Ich will mir Monitor Lautsprecher für den Schreibtisch zulegen und habe da die Elevate Serie von Alesis oder die Mackie CR 3 im Auge.

    Hat da jemand Erfahrung mit, oder gar eine bessere Idee? Ich habe mir vorgestellt nicht mehr als 150€ auszugeben.


    Grüße
    Markus
     
    d101m, 22.12.19
    #1
  2. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    31.952
    31952
    Mackie CR3: Man braucht zwar nicht unbedingt ein Bassmonster, aber ich habe gewisse Zweifel, dass 3"-Lautsprecher reichen. Aber das muss man für sich ausprobieren. Und: Du hast ja auch nichts Genaues über den geplanten Einsatzzweck gesagt - "Monitor-Lautsprecher" kann vieles bedeuten.
     
    sts, 22.12.19
    #2
  3. Hitman

    Hitman

    Registriert seit:
    16.07.05
    Punkte:
    1.929
    1929
    Hi,

    die Frage ist eigentlich, was du damit machen willst.

    Welche Musikrichtung? Nur Editing also schneiden und etwas bearbeiten, dann brauchst du villeicht nicht unbedingt größere Boxen. Aber wenn es ums richtige Mixing geht, Reverbs raushören, Mitten halbwegs und dieTiefenstaffelung abmischen, dann solltest du in etwa größeres Budget dafür anlegen. Glaub mir, auf Dauer wirst du aufgrund der Größe schon nicht glücklich werden. (Wer günstig kauft, kauft zweimal)

    Bei diesen Monitorboxen, kann man sicher sein, dass der Frequenzgang halbwegs stimmig ist, bei den KRK Rokit dingern kann man schon sagen, wie der Mix am Ende wahrscheinlich klingen wird, der Eindruck ist aber nur subjektiv:

    https://www.thomann.de/de/krk_rp5_rokit_g3.htm

    https://www.thomann.de/de/adam_t7v.htm

    https://www.thomann.de/de/yamaha_hs_7.htm

    Auch da gilt, testen und im Laden mit unkomprimierten Lieblingstracks probehören.
     
    Hitman, 22.12.19
    #3
  4. Ferris

    Ferris

    Registriert seit:
    16.07.09
    Punkte:
    6.157
    6157
    Beim vorgegebenen Budget dann die KRKs, Adams oder Yamahas hier zu nennen, bei denen man eben mal locker zwischen 280 und 400 Euro pro Paar liegt, geht doch etwas an der Sache vorbei.

    In diesem Bereich würde ich mir das hier mal angucken:

    https://www.thomann.de/de/swissonic_asm5.htm

    https://www.thomann.de/de/mackie_cr4.htm
    bzw. mit Bluetooth https://www.thomann.de/de/mackie_cr4_bt.htm

    https://www.thomann.de/de/behringer_studio_50usb.htm
     
    Ferris, 22.12.19
    #4
  5. Ferris

    Ferris

    Registriert seit:
    16.07.09
    Punkte:
    6.157
    6157
    Hier mal zum Vergleich: Mackie, Behringer und (von dir genannt) Elevate. Natürlich kann man per Youtubevideos keine wirklich differenzierten Vergleiche anstellen, aber einen groben Höreindruck liefert das Ganze schon.







    Da gibt's auch noch mehr Vergleichsvideos von anderen Monitoren. Kannst ja ggf. mal schauen.
     
    Ferris, 22.12.19
    #5
    d101m bedankt sich.
  6. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    31.952
    31952
    In der Tat. Budgetvorgaben? Egal, wir ham's ja.
     
    sts, 22.12.19
    #6
  7. moon-dog

    moon-dog

    Registriert seit:
    20.09.10
    Punkte:
    5.993
    5993
    Na ja, wenn es denn so sein sollte, dass man in diesem Preisrahmen nichts brauchbares bekommt, wäre das ja auch eine Info für den TE. Nicht selten beruhen Presivorstellungen, gerade sehr niedrige, auf allem möglichen, aber nicht auf einem Einblick in den Markt.
     
    moon-dog, 22.12.19
    #7
  8. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    19.721
    19721
    In der Preisklasse schmeiß ich mal noch die hier in den Ring:
    https://www.thomann.de/de/presonus_eris_e3.5.htm

    Als kleine Multimediatröten gut zu gebrauchen. Dem Threadersteller sollte aber klar sein, dass er für das Geld keine ernstzunehmenden Studioboxen bekommt.
     
    Entone, 22.12.19
    #8
    d101m bedankt sich.
  9. Rec0rder

    Rec0rder One Take Wonder

    Registriert seit:
    31.10.16
    Punkte:
    4.552
    4552
    in dieser Range können Verkäufer wohl besser helfen
     
    Rec0rder, 22.12.19
    #9
  10. Entone

    Entone Triangelspieler

    Registriert seit:
    04.01.03
    Punkte:
    19.721
    19721
    Ich habe mit vielen Musiklädenverkäufern die gleiche Erfahrung wie im Baumarkt gemacht: Entweder fühlt sich keiner zuständig oder der Verkäufer hat keine wirkliche Ahnung, v.a. nicht zu den Details. Da ist es besser, selbst zu recherchieren, im Laden auszuprobieren und den Kauf anhand des eigenen Bauchgefühls auszurichten.
     
    Entone, 22.12.19
    #10
  11. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    29.117
    29117
    Gibt in der Preisklasse eigentlich nichts richtig brauchbares. Am ehesten kann man Mal bei Behringer und Fame gucken. Die haben teilweise erstaunlich gutes für erstaunlich wenig. Boxen per YouTube Video beurteilen geht nicht. Vergiss es.
     
    Schlumpfpeter, 22.12.19
    #11
    d101m bedankt sich.
  12. Rec0rder

    Rec0rder One Take Wonder

    Registriert seit:
    31.10.16
    Punkte:
    4.552
    4552
    @Entone

    das kenne ich wenn man in vierstellige Beträge raus läuft. Bei 150 sollten die schon was sagen können sonst :emergency:



    shit kann auch sein dass ich zu hohe Erwarteungen habe an die größten Musik Supermärkte Deutschlands :tears-of-joy:
     
    Rec0rder, 22.12.19
    #12
    Entone bedankt sich.
  13. sts

    sts

    Registriert seit:
    09.09.08
    Punkte:
    31.952
    31952
    So lange wir nicht besser wissen, was der TE genau damit machen will. wissen wir auch nicht, was brauchbar oder nicht brauchbar ist. Wie immer: Keine richtige Info in der Frage, keine richtige Antwort möglich.
     
    sts, 22.12.19
    #13
    moon-dog bedankt sich.
  14. Ferris

    Ferris

    Registriert seit:
    16.07.09
    Punkte:
    6.157
    6157
    Och, einen ersten allgemeinen Höreindruck liefert es über Kopfhörer schon. Mehr natürlich nicht, hatte ich ja auch geschrieben. Aber besser so als komplett ungehört. Nicht jeder hat die Möglichkeit, zig oder hunderte Kilometer in ein großes Musikaliengeschäft zu fahren. Und alternativ? Sich mehrere Boxen(paare) zum Probehören nach Hause liefern lassen? Hmmm...
     
    Ferris, 22.12.19
    #14
  15. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    29.117
    29117
    Nein, tut es nicht. Es liefert dir einen Eindruck vom Raum in dem sie stehen und vom verwendeten Mikrofon, aber nicht von den Boxen an sich. Das ist vollkommen sinnfrei sich so etwas abzuhören.
     
    Schlumpfpeter, 22.12.19
    #15
    sts und Entone bedanken sich.
  16. mjmueller

    mjmueller

    Registriert seit:
    12.02.16
    Punkte:
    4.111
    4111
    Am nächsten an "richtige" Monitore kommen in der Preisklasse die JBL LSR305 - das Paar neu rund 220 EUR.
     
    mjmueller, 22.12.19
    #16
    d101m bedankt sich.
  17. Ferris

    Ferris

    Registriert seit:
    16.07.09
    Punkte:
    6.157
    6157
    Naja, bleibt zwar dir überlassen, aber komplett "sinnfrei" sehe ich es wiederum nicht. Unter gleichen räumlichen Bedingungen kann ein A-B Vergleich zweier Monitore durchaus einen kleinen Eindruck verschaffen, welcher von beiden insgesamt etwas dumpfer, offener, bassärmer o.ä. klingt. Natürlich nicht bis in die Details, logisch. Aber das hat auch keiner behauptet und darum geht es doch auch gar nicht. Und dass das Ganze dann in einem anderen Raum wiederum anders klingen kann, ist auch unbestritten. Aber über die grundlegende Soundästhetik im direkten Zweier-Vergleich kann es schon einen ersten Aufschluss geben. So finde ich den Klang der Elevates eher mumpfig im Vergleich zu den Mackies, die viel offener daherkommen (siehe erstes Video). Und dieses Verhältnis wird sich im heimischen Musikzimmer/Bedroomstudio von User X wohl nicht komplett umkehren. Es geht doch nur um ganz grobe Richtungen und keine ausdifferenzierte Soundanalyse. So, du bist wieder dran!
     
    Ferris, 22.12.19
    #17
    d101m bedankt sich.
  18. muffy

    muffy Hippie

    Registriert seit:
    18.12.16
    Punkte:
    52.147
    52147
    Jedes Mal wenn ich bei einem größeren Musikgeschäft im Rhein-Main Gebiet Verkaufsgesprächen mit offensichtlichen Unwissenden lausche, was übrigens ein Super-Hobby ist, bekommen diese immer (i) Dreck, (ii) Unpassendes oder (iii) des, wo halt wegmuss angedreht.
     
    muffy, 22.12.19
    #18
    sts und Rec0rder bedanken sich.
  19. Schlumpfpeter

    Schlumpfpeter Loudness-Opfer

    Registriert seit:
    23.06.10
    Punkte:
    29.117
    29117
    Du kannst da Null Rückschlüsse über irgendwas ziehen. Deine Eindrücke können von zig Faktoren können die am Ende absolut gar nichts mit der Box zu tun haben. Die Punkte die wirklich wichtig sind gehen komplett verloren, also warum deine Zeit verschwenden.
     
    Schlumpfpeter, 22.12.19
    #19
  20. Ferris

    Ferris

    Registriert seit:
    16.07.09
    Punkte:
    6.157
    6157
    Natürlich spielen da zig Faktoren rein. Das kann aber auch der Fall sein, wenn man sich Boxen bei M oder T anhört. Auch da können im Vergleich unter Umständen (z.B. je nach Lokation im Showroom) Eindrücke entstehen, die dann mit der Box selbst nicht ganz so viel und mit dem eigenen Raum noch viel weniger zu tun haben. Quintessenz? Boxen am besten nur noch nach Spezifikationen und Testdiagrammen auswählen, aber nicht nach dem individuellen Höreindruck.o_O

    Achja, übrigens ist alles unter 1000 Euro pro Stück ohnehin Mist, vor allem, wenn man dazu auch noch keinen optimierten Raum hat. Wer also tendenziell weniger Geld hat, sollte sich dann lieber ein anderes Hobby suchen, oder?
    Wirklich?:contra:
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.12.19
    Ferris, 22.12.19
    #20