Information ausblenden

ML-1 Summer Sale

Dieses Thema im Forum "Deal of the Day" wurde erstellt von Krayzie, 03.05.21.

  1. Navar

    Navar

    Registriert seit:
    07.11.07
    Punkte:
    2.060
    2060
    Ein höherwertiger PreAmp und dessen Einfluss macht natürlich Sinn. Aber die "Neutralität" ist dabei nicht das entscheidende Kriterium, es sei denn man möchte explizit diese Neutralität im Sound haben. Die nachfolgende Emulation geht einzig und allein hin und stülpt dem ganzen eine "Kurve" über, die auf Basis des Mikrofons vorgerechnet wurde. Durch einen färbenden Preamp verliert die Emulation nicht an "Genauigkeit", wobei Genauigkeit und deren Sinnhaftigkeit hierbei ein anderer Diskussionspunkt ist. :) Ich hab die Mikrofone an SSL Preamps probiert, Neve, Universal LAs und RME und natürlich klingt das Ergebnis hinterher anders und halt so wie die technischen EIgenschaften des Preamps das Signal beeinflussen. Aber die reine Anwendung der Emulation in der Software ist technisch gesehen ziemlich simpel und legt immer die gleiche Modifikation drauf, egal was man da reinschickt. Ob das nun passt ist selbstverständlich immer individuell, wie bei jedem anderen Mic auch.

    Kleiner Fun-Test den ich mal gemacht hab: ich hab mal Kemper Profile mit den Slate Mics gemacht und zum Vergleich zwei Profile erzeugt. Bei einem wurde die Mic Simulation direkt mit ge-profiled, bei dem zweiten dann das Slate ohne Mic Simulation. Dann hab ich anschließend eine Passage damit ge-reamped und auf den Sound ohne Mic Simulation anschließend die gleiche Mic Emulation gepackt. Kam genau das gleiche bei raus. :) Ist witzig weil man anschließend für den Gitarrensound nochmal die Möglichkeit hat über die Mic Simulation was zu verändern. Natürlich total mit Kanonen auf Spatzen geschossen und hab ich seitdem auch nur einmal sinnvoll für cleane Sounds anwenden können.
     
    Zuletzt bearbeitet: 04.05.21
    Navar, 04.05.21
    #21
  2. whitealbum

    whitealbum

    Registriert seit:
    22.01.06
    Punkte:
    31.708
    31708
    Ich glaube, das ist nur ne Sales Aktion, aber man weiß nie ;)
     
    whitealbum, 04.05.21
    #22
  3. FredTadge

    FredTadge Mitschwätzer

    Registriert seit:
    24.11.06
    Punkte:
    7.932
    7932
    Das ist alles richtig. Ich würde aber auch kein M930, TLM103 oder Vangard an einem UR22 betreiben. Man darf da auch nicht Äpfel mit Birnen vergleichen. Das ML-1 ist ein gutes, grundsolides Großmembranmikrofon, das 600$ mit Sicherheit wert ist. Einen Charaktersound darf man vom Mikrofon selber nicht erwarten aber eben schon sehr neutrale Aufnahmen, die sich hinterher gut bearbeiten lassen. Ich sehe das wie @Navar, die Emulationen sind eine Art Pre-EQ, der mir den Charakter, den ich haben will, mit einem Mausklick liefert.

    Ich will gar nicht vergleichen zwischen dem Slate und einem ELAM 251, sowas verbietet sich. Und genauso sollte man nicht zwischen dem Slate und einem M990 die Werthaltigkeit vergleichen. Das sind beides gute Mikrofone mit völlig unterschiedlichen Technologien und völlig unterschiedlichen Zielgruppen. Ich vergleiche ja auch nicht Amplitube mit nem JCM 800 Fullstack.
     
    FredTadge, 04.05.21
    #23
    Navar bedankt sich.