Information ausblenden

Mixen im 11m2 Zimmer: Welches Material ist zur Ton-Wiedergabe angemessen?

Dieses Thema im Forum "Raumakustik & Dämmung" wurde erstellt von diMEnsIOn, 14.08.08.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. diMEnsIOn

    diMEnsIOn Themenersteller

    Registriert seit:
    29.12.05
    Punkte:
    510
    510
    Hallo Liebe Homerecorder,

    ich werde demnächst umzuhiehen und zwar in ein 11m2 Zimmer. Nun frage ich mich, welches Materiel zu diesen Bedingungen angemessen ist. Ich mische am PC vor allem mit Cubase. Zusätzlich besitze ich ein kleines Mischpult, ein Keyboard und ein Mikrophon. Bisher hatte ich relativ grosse Boxen (keine Monitorboxen), die aber nicht in dieses Zimmer passen.

    Was ist also nun zur Ton-Wiedergabe zu empfehlen? Am besten wären Kopfhörer (Monitor?), aber damit zu mischen ist alles andere als ideal. Was übrig bleibt wären Monitorboxen. Bei dieser Zimmergrösse sind Nahfeldmonitore am besten, oder? Reichen Nahfeldmonitore alleine zum Abmischen überhaupt aus?

    Ich danke Euch im voraus !

    Dimension
     
    diMEnsIOn, 14.08.08
    #1
  2. DaddyDufte

    DaddyDufte

    Registriert seit:
    18.08.07
    Punkte:
    11.645
    11645
    ja, nahfeldmonitore und evtl eine bassbox. das reicht völlig.

    was meinst du mit material? kevlar? rohacell?
     
    DaddyDufte, 14.08.08
    #2
  3. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    11m² sind verdammt wenig und ich denk mal du wirst relativ große akustische probleme bekommen.

    ich würd wohl irgendwelche mittelmäßigen nearfield wählen und dazu noch gute kopfhörer.

    lg
    flox
     
    floxe, 14.08.08
    #3
  4. gslam

    gslam

    Registriert seit:
    30.11.06
    Punkte:
    1.281
    1281
    Nearfield Monitore und so leise wie möglich hören.
    Je lauter Du hörst, desto mehr Response bekommst Du vom Raum, und damit Klangfärbungen.
     
    gslam, 15.08.08
    #4
  5. EverStoned261

    EverStoned261

    Registriert seit:
    05.08.08
    Punkte:
    114
    114
    bekommst du da nicht platzangst?
     
    EverStoned261, 15.08.08
    #5
  6. TobiS

    TobiS

    Registriert seit:
    06.01.07
    Punkte:
    1.129
    1129
    ey ey... mehr hab ich hier auch nich... sogar noch etwas weniger...

    es geht schon und man kann damit klar kommen, auch wenn ich sagen muss, dass ideal im moment noch was anderes is...

    aber der akustischen verbesserung des raums macht dieses jahr ständig mein auto nen strich durch die rechnung :( ganz aktuell klingt es wieder herrlich nach porsche, den neuen krümmer zu bezahlen is allerdings wieder alles andere als herrlich :(


    zur frage der abhöre: ich hör mit samson rubicon r6a (nearfield) ab, und das passt schon, da lässt sich auf die größe des raums von leise bis ohrenbluten jede lautstärke nach wunsch erreichen ;)
     
    TobiS, 15.08.08
    #6
  7. diMEnsIOn

    diMEnsIOn Themenersteller

    Registriert seit:
    29.12.05
    Punkte:
    510
    510
    Meint Ihr bei 11m2 ist es nicht notwendig gute Nahfeldmonitore zu kaufen?
    Und wie siehts mit Abmischen mit Kopfhörern aus? Ratet ihr davon komplett ab?
     
    diMEnsIOn, 20.08.08
    #7
  8. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    das problem ist, dass dir der raum sowieso viel wieder zunichte macht - ich würd mir leistbare nearfields mit guten bewertungen und gute kopfhörer leisten.

    mit phones alleine komm ich persönlich niemals ans ziel. aber jetzt z.b. nearfields um 1000€ das stück wäre in dem raum wohl kompletter overkill.

    lg
    flox
     
    floxe, 20.08.08
    #8
  9. _Diel_

    _Diel_

    Registriert seit:
    09.07.08
    Punkte:
    1.626
    1626
    11m² ;)
     
    _Diel_, 20.08.08
    #9
  10. diMEnsIOn

    diMEnsIOn Themenersteller

    Registriert seit:
    29.12.05
    Punkte:
    510
    510
    @floxe

    Warum würdest du dir noch zusätzlich Kopfhörer kaufen?
     
    diMEnsIOn, 21.08.08
    #10
  11. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    für editing von vocalspuren um 1:29 in der nacht... ;)
    des weiteren für eine gegenkontrolle auf phones, um den raumklang mal auszuschließen.

    lg
    flox
     
    floxe, 21.08.08
    #11
  12. diMEnsIOn

    diMEnsIOn Themenersteller

    Registriert seit:
    29.12.05
    Punkte:
    510
    510
    Ich verstehe...

    Gibt es Kopfhörer, die extra fürs Musik-Mixen geeignet sind? Oder müssen es einfach Kopfhörer von hoher Qualität sein ?
     
    diMEnsIOn, 22.08.08
    #12
  13. JimmyZeePrime

    JimmyZeePrime

    Registriert seit:
    25.04.08
    Punkte:
    112
    112
    Die Kopfhörer sollten geschlossen, gut dämpfend (Außengeräusche) und möglichst linear sein.

    Ich hab demnächst das gleiche Problem - mein "Arbeits-"zimmer ist halt nur 12qm groß - bei 2,07m Breite! Aber irgendwie muß das auch gehen.

    Hier ist einer meiner Lieblings-Links: ein Studiobauer, der nur mit Materialien aus'm Baumarkt arbeitet . . .

    http://www.johnlsayers.com/index.html
     
    JimmyZeePrime, 25.08.08
    #13
  14. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    ich bevorzuge fürs editing und pre-mixing eher offene kopfhörer - die akg k701 haben laut kickback bei seinem test sehr gut abgeschnitten - etwas günstiger gibts die k601 bzw. sennheiser hd650.

    lg
    flox
     
    floxe, 25.08.08
    #14
  15. diMEnsIOn

    diMEnsIOn Themenersteller

    Registriert seit:
    29.12.05
    Punkte:
    510
    510
    Ich danke Euch bis hierhin für Eure Antworten.

    Zu den Nahfeldmonitoren gibt es natürlich Tests, welche wie gut sind. Aber gibt es Nahfeldmonitore, die Ihr speziell für kleine Zimmer (wie bei mir 11m2) empfielt?
     
    diMEnsIOn, 03.09.08
    #15
  16. -HP-

    -HP-

    Registriert seit:
    04.06.08
    Punkte:
    2.807
    2807
    die üblichen Verdächtigen halt: Yamaha HS50m (ESI Near Experience werden die anderen empfehlen).

    wichtig ist auch, wie der Raum genau bemessen ist mit seinen 11m²
     
    -HP-, 03.09.08
    #16
  17. snoozehard

    snoozehard

    Registriert seit:
    06.09.07
    Punkte:
    129
    129
    was ist es, was die leute ins near5 und hs50 lager spaltet?

    und:
    hab neulich in nem forum gelesen, die hs50 waeren typische rock-monitore, wil sie so mittig sind (nicht mehr im verlauf..).
    koennt ihr dem beipflichten?
     
    snoozehard, 03.09.08
    #17
  18. -HP-

    -HP-

    Registriert seit:
    04.06.08
    Punkte:
    2.807
    2807
    die HS 50m haben wenig Bass, aber nicht wenig Höhen. Sind recht flach, was den Frequenzgang anbelangt.
     
    -HP-, 03.09.08
    #18
  19. snoozehard

    snoozehard

    Registriert seit:
    06.09.07
    Punkte:
    129
    129
    in den HR-produktbewertungen hab ich folgendes gefunden:

    [​IMG]

    <a href="http://www.moozek.com/2008/01/09/super-review-yamaha-hs50m-the-new-ns-10m/">(quelle)</a>

    is das tatsaechlich ein (eher) flacher frequenzgang?

    und:
    und dem erwaehnten artikel wird die eigenschaft der hs50 betont, sie wuerden frequenzen betonen, die schnell als unangenehm empfunden werden.
    soweit ich mich erinnern kann.
    was wohl in die richtung "klingts hier gut klingts ueberall gut" gewertet werden kann.

    in dem artikel werden sie halt auch als wuerdige nachfolger/weiterentwicklung der ns10 dargestellt.

    sind die fuer linearen frequenzgang bekannt?
    ich weiss es nicht ob sie den haben. will jetzt hier keinen verarschen oer so.
     
    snoozehard, 03.09.08
    #19
  20. naseweis

    naseweis

    Registriert seit:
    29.09.05
    Punkte:
    14.527
    14527
    NS10 = Müll

    HS(80) = gut.

    so sehe ich den Unterschied. Die 50er kenn ich nicht...

    p.s. ich hab knapp 10qm und die HS80... kann hier ganz gut mischen, obwohl ich schon auch (akustisch) merke, dass der raum etwas klein ist. dafür braucht man keine booth zum recorden :p
     
    naseweis, 03.09.08
    #20
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.