Information ausblenden

mit welchem Prg ist es möglich Drums zu unterdrücken?

Dieses Thema im Forum "Windows und Musik" wurde erstellt von analogue, 08.12.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. analogue

    analogue Themenersteller

    Registriert seit:
    21.01.05
    Punkte:
    293
    293
    Hallo,
    ich würde gern aus vorhandenen Musikdateien,
    die Drums eleminieren, bzw. unterdrücken,
    um sie so als Playalone verwenden zukönnen.
    Welches Prg würde sich da anbieten ?
    Danke
     
    analogue, 08.12.12
    #1
  2. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.263
    105263
    keines! Geht nicht. Also Gründsätzlich!

    Versuche aus einer fertig gebackenen Torte, nachträglich die Butter zu extrahieren.

    Um welches Stück handelt es sich? Kauf Dir davon die Midi-Daten und bau Dir das Drumset mit Samples nach.
     
    Wennto, 08.12.12
    #2
  3. analogue

    analogue Themenersteller

    Registriert seit:
    21.01.05
    Punkte:
    293
    293
    Nein ich wollte sie zum Üben eigtl. schon so original belassen wie möglich,
    gerade bei Liveaufnahmen und die machen ja am meisten Spass.

    Gibt es wirklich nichts ,womit man die Drums *etwas* filtern kann ?
    Hab mal gehört von Sony soll es irgrd was geben....
    Danke für Deine Antwort.
     
    analogue, 08.12.12
    #3
  4. Wennto

    Wennto Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13.08.06
    Punkte:
    105.263
    105263
    Du kannst die Transienten hervorholen und mit einem EQ ein wenig nach belieben "herumfiltern"....aber sonst nix. Ein komplettes Drumset belegt ja nunmal ein breites Frequenzspectrum - also kann das nicht gehen.
     
    Wennto, 08.12.12
    #4
  5. zettberlin

    zettberlin

    Registriert seit:
    24.03.08
    Punkte:
    2.202
    2202
    THeoretisch würde sich dazu ein Audio-Restaurationstool eignen, das man auf Noiseprofile ansetzen kann.

    Damit könntest Du dann einen einzenen Bassdrum-Hit als "Noiseprofil" aufnehmen und der Software sagen: "Mach das weg, lass alles andere drin. Danach dann das Gleiche für Snaredrum, Becken, Toms etc

    Die Frage ist bloß, ob überhaupt noch was zum anhören übrig bleibt, wenn Du fertig bist ;-).

    Ich habe sowas mal in Magix-Sequoia gesehen mit dem Fahrgeräusch einer Straßenbahn. War ziemlich eindrucksvoll. Aber Drums sind eben keine Quietschgeräusche...
     
    zettberlin, 08.12.12
    #5
  6. Mike3000

    Mike3000

    Registriert seit:
    25.11.04
    Punkte:
    10.804
    10804
    Das ist es ja leider ... ein Schlagzeug hat von 30Hz bis 18 kHz eigentlich ALLES drin!

    ...wie sagt Rainald Grebe: "Wer mit Eiern einen Kuchen backt, kriegt sie nachher nicht mehr raus." ;-)
     
    Mike3000, 08.12.12
    #6
  7. analogue

    analogue Themenersteller

    Registriert seit:
    21.01.05
    Punkte:
    293
    293
    **Aber Drums sind eben keine Quietschgeräusche...** < stimmt wohl...

    Bei dem Stück handelt es sich um *Rock with you* von M. Jackson von dem
    One Night in Japan Live Album !
    Richtig schön schneller Groove und macht höllisch Spass mitzuspielen.

    Mal sehn ob ich ne Demo von Magix-Sequoia auftreiben kann,dann viell. noch´n
    bisschen mit dem EQ bearbeiten...viell.funktioniert es ja !

    Aber vielleicht hat ja jemand noch ne Idee !!

    Danke
     
    analogue, 08.12.12
    #7
  8. WaldebeatZ

    WaldebeatZ

    Registriert seit:
    08.01.12
    Punkte:
    2.884
    2884
    Es gibt da nur eine Methode die funktionieren könnte und zwar Phasenauslöschung.
    Wennde die selbe Drumspur einzeln haben solltest, könntest du damit die Drum entfernen.
     
    WaldebeatZ, 08.12.12
    #8
  9. zehnvorsechs

    zehnvorsechs

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    10.510
    10510
    vergiss das mit dem eliminieren Noise Profiling geht übrigens auch mit Audacity (kostenlos) aber Geräusche kriegt man nicht gut aus Musikdaten raus, da nimmst Du auch sonst alles mit, was drum herum liegt und die Drums sind in aller erster Linie erst mal ein Geräusch.

    Die Bassdrum und die Snare, darüber kommst Du im Mittensignal ran, d.h. einfach nach Mitte und Seite auftrennen z.B. mit dem kostenlosen Plugin MSED von Voxengo, und dann aus der Mitte die Bassdrum raus EQ´en und hier und da vielleicht noch signifikante Frequenzen der Snare etwas absenken. Der Nachteil, Du wirst mit der Methode natürlich auch Bass, Gesang, etc. erwischen aber mit dem Noise Printing ist das noch viel schlimmer weil Da erwischst Du alles und die Attacks der Drums werden übrig bleiben.

    Am besten zum Jammen/ üben/ Lernen sind immer noch Midi Files da ist es, gerade für Drummer nicht unbedingt schlimm, wenn da kein Original Gesang und nicht so perfekte Gitarren und so drin sind, solange das rhythmisch o.k. ist um man sich austoben kann.
     
    zehnvorsechs, 08.12.12
    #9
  10. Gel Mitglieder 67478

    Gel Mitglieder 67478 Guest

    Punkte:
    0
    Gel Mitglieder 67478, 08.12.12
    #10
  11. analogue

    analogue Themenersteller

    Registriert seit:
    21.01.05
    Punkte:
    293
    293

    Danke....gar nicht mal schlecht ! Da scheinen ja sogar die Gitarren echt zu sein !
    Und der Gesang ist echt gelungen !
    nicht so´n General Midi...*gerödel* !
    Die Live Athmo kann ich mir ja drum herum legen :)
     
    analogue, 08.12.12
    #11
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.