Information ausblenden

Mischpult in DAW einbinden - Ein/Ausgänge?

Dieses Thema im Forum "Anschlusstechnik & Routing" wurde erstellt von ApuupA, 21.01.20.

  1. ApuupA

    ApuupA Themenersteller Aufnahmemeister

    Registriert seit:
    21.01.20
    Punkte:
    5
    5
    Hallo,

    da ich mir nun eine 32-Kanal Analog Mixconsole zulegen werde (jeder Kanal besitzt einen Direct-Out) stell ich mir die frage wie ich damit am besten mit Cubase arbeite. Ich würde die Console sowohl zum Recorden als auch zum mischen verwenden wollen.
    Das routing ist mir klar: 32 Inputs -> 32 Direct-Outs über AD/DA Wandler in die DAW, von der DAW wieder über den Wandler in die Line-Inputs des Mischpults um zu mischen.
    Bisher besitze ich ein Focusrite Scarlett 18i20 Interface + Behringer ADA8200 Erweiterung - ergo 16 Kanäle.
    So weit ich weiß, ist 16 kanäle auch das Maximum was das Scarlett hergibt.

    Nun zum eigentlichen: Ist es möglich dieses Set-Up "aufzustocken" um 32 Kanäle anfahren zu können? Gibt es da irgendeine sinnvolle Lösung um die zwei bisherigen Geräte mit einzubinden? Eventuell irgendeine ADAT Box die als Interface fungiert?
     
    ApuupA, 21.01.20
    #1
  2. electrisizer

    electrisizer

    Registriert seit:
    20.12.10
    Punkte:
    3.749
    3749
    mmmh brauchst du wirklich je 32 kanäle fürs recorden und mischen?
    sonst würde ich überlegen die konsolenkanäle in z.b. 16 aufnahme und 16 mixing kanäle zu teilen. dadurch kannst du z.b. parallel arbeiten, hast einen besseren recall.
     
    electrisizer, 21.01.20
    #2
  3. ApuupA

    ApuupA Themenersteller Aufnahmemeister

    Registriert seit:
    21.01.20
    Punkte:
    5
    5
    Fürs recorden nicht unbedingt die vollen 32, eventuell für Live Sessions 24. Zum mischen würde ich jedoch schon gerne die 32 haben, da eben so Projekte ja gerne mal größer werden und man so keine Abzüge machen muss.

    Die Idee zum aufteilen habe ich auch schon gehabt. Auf jeden Fall sinnvoll um vorerst mit 16 Kanälen zu arbeiten.
     
    ApuupA, 21.01.20
    #3
  4. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.061
    36061
    Kann Dein Pult das? Oder schickt es die Line-Ins (die vom Rechner kommen) auch mit auf die Direct-Outs?

    Wandler mit 32 Kanälen sind nicht gerade günstig zu haben, ausserdem sind sie meistens mit Sub-D-Steckern ausgestattet. Die entsprechenden Adapter sollte man in die Kalkulation einbeziehen.

    Aufstocken geht nicht. Die Optionen, die theoretisch bestehen (Stacking von Interfaces o.ä.) sind nicht für solche Kanalzahlen gedacht.
    Ich könnte mir ggf. ein Setup vorstellen, dass auf einem Madi- oder Adat-Interface und Madi-Wandlern aufbaut.
    z.B.:
    RME Digiface USB plus Adat-Wandler.
    Dann kannst Du das Scarlett im Standalone-Modus als einen Adat-Wandler und den Behringer als den zweiten nehmen.
    Weitere Wandler musst Du dann noch anschaffen.
     
    clemenserwe, 22.01.20
    #4
  5. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    17.611
    17611
    war auch gerade die erste frage, die mir durch den kopf ging... ist es ein sog. «inline pult»?
     
    SOS, 22.01.20
    #5
    clemenserwe bedankt sich.
  6. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.200
    35200
    Wenn es wirklich 32 Kanäle sein sollen, dann würde ich das Scarlett durch sowas wie z.B. die RME Raydat ersetzen, da den ADA8200 anbinden und noch drei davon ergänzen.
     
    tomric, 22.01.20
    #6
  7. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    17.611
    17611
    hmmm.... irgendwie kräuselt sich einiges bei mir wenn ich worte lese wie behringer ada, analoge konsole (wobei ich nicht mit neve oder ssl rechne), mischen und recorden... ergo mehrfache wandlung mit eher consumer-grade wandlern, mehrfaches routing durch den ganzen quark inkl. rauschen... wozu freiwillig 'ne menge qualität verschenken, rauschen einfahren, recall verunmöglichen, also generell «pita» generieren, für ein kleines bisschen haptik.... ist das wirklich gut durchdacht?
     
    SOS, 22.01.20
    #7
  8. tomric

    tomric Rocker

    Registriert seit:
    10.12.06
    Punkte:
    35.200
    35200
    Bin da bei Dir, aber irgendwas wird sich der TE schon dabei gedacht haben...
     
    tomric, 22.01.20
    #8
  9. SOS

    SOS Gainstager

    Registriert seit:
    19.02.03
    Punkte:
    17.611
    17611
    ich hoffe etwas mehr als "irgendwas" ;)
     
    SOS, 22.01.20
    #9
  10. clemenserwe

    clemenserwe Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    03.03.09
    Artikel:
    13
    Punkte:
    36.061
    36061
    Über die Line-Inputs sollen die Wandler durchaus tauglich sein.
    Aber da wir noch nichts über die Konsole wissen ...
     
    clemenserwe, 22.01.20
    #10