Information ausblenden

MiniDisk Multitrack Recorder

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von Ruesch, 01.01.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Ruesch

    Ruesch Themenersteller

    Registriert seit:
    26.11.06
    Punkte:
    181
    181
    Hallo,

    ich möchte mir einen Multitrack Recorder zulegen und frage mich ob ein Minidisk Recorder wie der Yamaha MD4 oder MD8 qualitativ Sinn macht wenn man den einen ordendlichen Vorrat an MD "Rohlingen" hat oder spricht irgendwas anderes gegen MD Recorder ?

    Die Anzahl der Anschlüsse würde mir reichen.
    .

    Danke für Eure Infos


    Rüdiger
     
  2. Cos

    Cos

    Registriert seit:
    24.11.03
    Punkte:
    7.442
    7442
    Minidisc ist ein totes Medium, wird eigentlich nicht mehr produziert.
    Minidisc arbeitet mit Datenkomprimierung. Im Zeitalter von günstigen, gigantischen Speichermedien auf Festplattenbasis, die auch hochqualitative unkomprimierte Audioaufnahmen ermöglichen, ist das halt nicht mehr up-to-date.

    Will dir den Minidisc-Rekorder nicht zwingend ausreden, aber ich würde zumindest länger drüber nachdenken, ob´s Sinn macht.

    Grüße
    Cos
     
  3. BasisM

    BasisM

    Registriert seit:
    20.04.09
    Punkte:
    3.814
    3814
    Jau, kann mich da Cos anschliessen....weiss auch nicht was dir das bringen soll....

    Wenn du schon mit einem externen Multitrack-recorder arbeiten willst, hole dir gleich einen, der entsprechend Speicherkapazität bzw. wo die du auch erweitern kannst....

    Wenn würde ich mir überleghen einen Audio-CD-Brenner zuzulegen,....
     
  4. Ruesch

    Ruesch Themenersteller

    Registriert seit:
    26.11.06
    Punkte:
    181
    181
    mmmhm....das mit der Datenkomprimierung ist mir auch schon durch den Kopf gegangen.

    Die Minidisk Recorder sind nur in meine Überlegung gekommen, weil dort gute Geräte im ordentlichen Zustand für around 100,- € zu haben sind, Neue Leer MD´s gibts zur Zeit auch noch von daher habe ich es als mittelfristige Zwischenlösung überlegt.

    Aber wenn sich nicht noch ein verfechter der MD Recorder zu Wort meldet, dann werde ich wohl noch weiter suchen und grübeln..

    Danke für Eure Komentare


    Rüdiger
     
  5. Fritz

    Fritz

    Registriert seit:
    28.08.05
    Punkte:
    1.780
    1780
    Dei sogenannten "High-MD" erlauben meines Wissens nach auch Aufnahmen ohne verlustbehaftete Komprimierung. Da braucht man dann wohl aber auch ein entsprechendes Gerät, nehme ich an. Ich hatte, soweit ich mich erinnern kann, mal Probleme eine MD-Aufnahme digital auf einen rechner zu überspielen, weiss allerdings grade nciht mehr, was dass Problem war, glaub aber dass es da Restriktionen gibt, von wegen überspielen. (Ähnlich SCMS bei DAT)
     
  6. Bender24

    Bender24

    Registriert seit:
    03.10.04
    Punkte:
    367
    367
    Wenn Du es finanziell stemmen kannst, nimm etwas ohne mechanisch bewegte Teile. Habe hier auch einen MD-Recorder zu stehen, dessen Laserdiode das zeitliche gesegnet hat und den ich wegen der Kosten nicht mehr reparieren lasse. Die sind wohl nochmal anfälliger als die der CD-Recorder. Für mich wäre das ein weiteres Gegenargument gegen die doch sehr interessante und faszinierende MD-Technik.

    Gruß Micha
     
  7. Rolleum

    Rolleum Guest

    Punkte:
    0
  8. Dusk2000

    Dusk2000

    Registriert seit:
    19.11.11
    Punkte:
    282
    282
  9. Rolleum

    Rolleum Guest

    Punkte:
    0
    @dusk2000

    Stimmt, hast Recht, der Zoom hat noch mehr Möglichkeiten, und 8 Spuren ist bei Band dann doch sauknapp. Und für nur 80 Ocken mehr....
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.