mikros fürs schlagzeug

Dieses Thema im Forum "Drums & Percussion" wurde erstellt von Walli, 07.02.06.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Walli

    Walli Themenersteller

    Registriert seit:
    15.10.04
    Punkte:
    118
    118
    Hallo leute!
    ICh wollte mal fragen was für mikrofone ich für die verschiedenen drums und becken benötige! Sprich wo ist ein dynamisches besser oder wo doch lieber kondensator?
    Gibt es irgendwelche (wenn möglich nicht so teure) sets die ihr empfehlen könnt? oder ist es besser wenn man sich ein eigenes mikro set fürs schlagzeug zusammen stellt?
    thx
    Walli
     
  2. PaBo

    PaBo

    Registriert seit:
    23.12.05
    Punkte:
    289
    289
    Also

    Kondensatoren:

    Auf jedenfall für die OH `s ( eher Kleinmembranmics)

    Toms ( Immer beliebter )

    Snare bottom ( ich benutz für den teppich lieber n Großmembran als n Dynamisches )

    Bändchenmics

    eventuell für ne Hihat oder ne Ride ( Beyerdynamik M-160 )

    Dynamische:

    BD immer n dynamisches

    Snare auch top (sm 57 oder e906 )

    Toms ( MD421 )


    wir haben am Anfang uns auch so n Koffer gekauft

    http://www.thomann.de/beyerdynamic_opus_drum_set_m_prodinfo.html

    das war für den Anfang ganz nett haben damit auch ne paar Live sachen gemacht und es ist okay !!

    Haben dann nach und nach andere Mics dazugekauft ! Und Ihm nachhinein würd ich das mit dem Koffer nicht mehr machen ! wir hatten Ihn 1 Jahr lang und nach der zweiten Aufnahme kammen erstmal neue OHs (Haun MB NM 440CL) ran
    und dann neue Snare mics ( SM57 und n NT-2A ) ne neues BD mic das EV ND und dann die Toms ( SHURE BETA 98 D/S ) durch !

    Das beste Preis Leistungs Set was ich mir vorstellen könnte wäre folgendes

    OHs Rode NT5 299,-
    Toms 3x Beyerdynamik Opus 87 88,-
    Snare Top SM57 89,-
    Snare Bottom Sennheiser e606 95,-
    BD EV ND868 215,-

    biste bei 962,-

    stolzer Preis ich weiß aber davon haste dann auch langfristig was !!! Und vieleicht macht Dir dein Local Dealer ne gutes Angebot !

    yo thats it

    PaBo
     
  3. Walli

    Walli Themenersteller

    Registriert seit:
    15.10.04
    Punkte:
    118
    118
  4. Walli

    Walli Themenersteller

    Registriert seit:
    15.10.04
    Punkte:
    118
    118
    srry leute aber *push*
     
  5. Vironnimo

    Vironnimo

    Registriert seit:
    07.08.05
    Punkte:
    2.581
    2581
    200euro für ein ganzes mikro set? da sollte zumindest im höchsten maße skepsis geboten sein.

    in welche richtung soll es denn musikalisch gehen? wenn nicht jeder teil des schlagzeugs voll in die fresse gehen muss, kann man ja auch "alternative" mikrofonierungen in betracht ziehen. da gabs hier im forum mal eine interessante abnahmetechnik nur mit zwei studio projects b1, das ergebnis war recht geil. ansonsten kann man mit vier mikros (bassdrum, snare, 2x OH) auch ne menge erreichen.

    etwas mehr als 200euro solltest du in jedem fall auszugeben bereit sein. grundsätzlich kann man im low budget bereich aber sagen: wer für das gleiche geld weniger mikros kauft und diese geschickt einsetzt, erreicht oft mehr.
     
  6. Gnarf

    Gnarf

    Registriert seit:
    28.12.02
    Punkte:
    1.598
    1598
    hmm. von den T-Bohnen halte ich ja eigentlich gar nichts. Außerdem kenne ich das BD Mic und das ist unter aller Sau. Wie wärs es denn z.B. hiermit: Superlux Drum Mic Set

    das soll für den Preis wohl echt nicht schlecht sein, wobei ich sagen muss, dass ich es auch nicht kenne. Aber was die bei audio-workshop.de anbieten hat eingentlich immer hand und Fuß.

    Gruß,

    Florian
     
  7. martin-fourply

    martin-fourply

    Registriert seit:
    16.02.06
    Punkte:
    15
    15
    zu dem thema habe ich auch n paar fragen. wir benutzen live zwei kondensator mikros für die OVH. dafür brauche ich dann ja (+48V). leider kann unser pult entweder auf alle oder auf gar keinen kanal vom mischult aus phantompower geben. das führt dann aber zu brummen. habt ihr ne idee wie ich möglichst günstig die +48V zu den kondensator mikros kriege ohne dafür die phantompower vom mischpult zu benutzen????

    munter
    martin
     
  8. chandalusia

    chandalusia

    Registriert seit:
    05.08.03
    Punkte:
    402
    402
    martin,
    was ist denn das für ein pult?

    du könntest noch mal extra einen 2 kanal-preamp dazwischen hängen, der von sich aus schon phantomspeisung bietet.
    wenn ich mich richtig erinnere, gibts auch ein gerät, das nur dazu da ist, die 48V zu bringen (für pulte, die das gar nicht können), hab aber den namen vergessen. :|

    EDIT: hab so ein ding gefunden:
    millenium pps2
     
  9. mittichec

    mittichec

    Registriert seit:
    08.04.04
    Punkte:
    5.771
    5771
    http://www.thomann.de/t-bone_dc_1000_prodinfo.html

    + Gute Overheads plus ein gutes snare Mikro = Vollste Zufriedenheit für mich.

    mal Ehrlich: Was willst du produzieren? Welche Soundvorstellungen hast du ?
    Also ich bin mit dem Set recht zufrieden. Gut, ich erwarte keinen Machine Head Sound davon, aber für eine gelungenes Metal Demo ist das mehr als ausreichend.

    Mitti.
     
  10. martin-fourply

    martin-fourply

    Registriert seit:
    16.02.06
    Punkte:
    15
    15
    besten dank dafür erst mal. gibt es zufällig auch aktive di-boxen von denen aus man die phantomspeisung schicken kann??? fein wäre ja als 19"ding
    dann könnte ich mir das gleich in ein case bauen und am set lassen.

    ich habe das behringer mx 2642 a. wir benutzen das im proberaum und bei gig lassen wir immer das drumset über das pult laufen und schicken die summe als stereo kanal zu einem weitern pult. ist vieleicht nicht gerade die beste lösung, aber so könenn wir uns den kram kostenlos von befreundete bands zusammen leihen.

    http://www.behringer.com/MX2642A/index.cfm?lang=ger
     
  11. flexus

    flexus

    Registriert seit:
    27.10.05
    Punkte:
    178
    178
  12. Sennheiser

    Sennheiser

    Registriert seit:
    05.11.05
    Punkte:
    1.534
    1534

    du sprichst mir aus der seele :D
     
  13. Walli

    Walli Themenersteller

    Registriert seit:
    15.10.04
    Punkte:
    118
    118
    kennt jemand diese Overheads?
    Ich hatte da mal nen test in irgend einer zeitung drüber gelesen und da wurden die eig ganz gut bewertet!

    greetz
    Walli
     
  14. Walli

    Walli Themenersteller

    Registriert seit:
    15.10.04
    Punkte:
    118
    118
    leute ich will mich ja echt nicht unbeliebt machen... aber weiß noch jemand was? kennt jemand die Overheads?

    srry
    Walli
     
  15. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    ich hab bei BD kein einziges dynamisches im einsatz... sm91 drinnen, aussen ein b1 oder c3.

    @martin
    das mit der phantomspeisung kommt mir sehr spanisch vor, sicher, dass die kabel alle in ordnung sind?

    mein tipp für preis/leistungsoverheads bleiben die oktava mk012.

    lg
    flox
     
  16. Walli

    Walli Themenersteller

    Registriert seit:
    15.10.04
    Punkte:
    118
    118
    ok hab noch ne frage! Ich glaube das wurde weiter oben schon besprochen... aber ich schnall das noch nciht so ganz!
    Also Overheads brauchen ne Phantomspeisung is klar! die anderen brauchen keine (also wenn die alle dynamisch sind!)... ich hab auch nen pult (ymaha mg16/4) bei dem man entweder ganz oder garnicht phantomspeisung hat! Ich hatte mal gelesen dass dynamischen mikros ne phantomspeisung nichts ausmacht! stimmt das? oder würde ich dann die anderen mics kaputt machen?
     
  17. floxe

    floxe

    Registriert seit:
    29.11.02
    Punkte:
    16.700
    16700
    @walli

    sorry, dass ich bei solchen sachen etwas schroff werde... aber glaubst du ists möglich, dass du einfach mal auf das blaue phantomspeisung draufklickst - wer lesen kann ist klar im vorteil ;)

    lg
    flox
     
  18. blackout

    blackout Master of Desaster

    Registriert seit:
    08.03.06
    Punkte:
    1.108
    1108
    geh doch hin und miete dir erstmal ein paar mikros und hör sie dir an...(oftmals dyn mic 5.- und condenser 10.- pro tag, einfach mal nen pa-verleiher in deiner nähe anhauen...)
    dann entscheide dich ob dir das gefällt, oder kauf dir ein rauschgenerator(monacorOH) und merke nach ner zeit selbst, dass das rausgeworfenes geld is...
    nix für ungut, aber manchmal learnt man by doing! gerade wenn man hören muss, is immer schwierig nen sound zu erklären.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.