Information ausblenden

Mikrofonierung Akustik Gitarre + Gesang 450€

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von ledzeprix, 17.02.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. ledzeprix

    ledzeprix Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.11
    Punkte:
    93
    93
    Moin liebes Forum,

    wie der Titel schon sagt, plane ich demnächst Akustik Aufnahmen und bitte euch mit diesem Thread um Rat.

    Ich besitze ein Rme Babyface und Cubase 6. Nun fehlen mir aber noch die Mikrofone - und bei dem Punkt bin ich ein wenig überfragt. Da ich die Gitarre und den Gesang am liebsten gleichzeitig aufnehmen wollen würde, bräuchte ich - soweit ich weiß - 3 Mics. 2 Kondensator Mikrofone für den Gesang und das Schallloch der Gitarre und ein Dynamisches für das Griffbrett.

    Doch da taucht auch schon die erste Fragen auf, wie nehme ich denn am besten drei Mikrofone auf, wenn das Interface nur 2 Kanäle gleichzeitig aufnehmen kann? wenn ja, welches Mischpult o.ä. wäre geeignet? Nun zu den Mics:

    Mir schwebte da als erstes das Sennheiser MD 421 II vor, welches mir von einem Freund empfohlen wurde. Jedoch kostet dieses ja schon alleine 370€ und ich wollte das Budget von 450€ eigentlich nicht überschreiten.

    Wäre ein Shure Sm 57 als Abnehmer vom Griffbrett geeignet? Das Mikrofon hätte den Vorteil, dass ich es auch für Amps und Drums verwenden könnte.

    Welche Alternativen sind in euren Augen noch sinnvoll?

    Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen.

    Liebe Grüße,
    Max


    Links:
    MD 421 II
    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...21-II-Dynamisches-Mikrofon/art-REC0000298-000

    SM 57
    http://www.thomann.de/de/shure_sm57_lc.htm
     
  2. Znable

    Znable

    Registriert seit:
    15.01.05
    Punkte:
    826
    826
    ledzeprix bedankt sich.
  3. Garfield76

    Garfield76

    Registriert seit:
    15.02.12
    Punkte:
    12
    12
    Das Shure SM 57 ist zwar ein gutes Mikrofon, ich zweifle aber daran, dass es empfindlich genug für Deine Zwecke ist. Soweit ich weiß, ist es an sich sehr bauähnlich mit dem SM 58, nur ist das eine eben für Gesang und akkustische Instrumente gedacht, das andere für höheren Schalldruck. Allerings haben wir das SM 58 auch schon für die Schlagzeugabnahme (nur live) verwendet, das war OK, wobei ich aber hinzufügen muss, dass wir eine reine Hobbygruppe sind und möglicherweise manche Dinge nicht ganz so kritisch sehen.
     
    ledzeprix bedankt sich.
  4. r4r

    r4r

    Registriert seit:
    28.12.11
    Punkte:
    613
    613
    zwei mikros würden eigentlich auch reichen...!? gut geeignet sind zum beispiel zwei großmembraner bei denen man eine 8 als charakteristik einstellen kann-das eine zielt
    auf die gitarre (der gesang von oben wird gedämpft-durch die acht) das andere auf den gesang/sänger/in (die gitarre von unten wird gedämpft) bei akg gibts da evtl. was günstiges :)
     
    ledzeprix bedankt sich.
  5. DaVogi

    DaVogi

    Registriert seit:
    08.06.06
    Punkte:
    14.513
    14513
    vergiss das mit drei mikros... es ist schon gar nicht so ein einfaches unterfangen zwei mikros so zu positionieren, dass das übersprechen akzeptabel ist und vor allem dass es zu keinen phasenproblemen kommt.
    außerdem brauchts bei so ner singer/songwriter geschichte auch gar nicht unbedingt nem breiten sologitarrensound.
    du kannst ja wenn du willst im overdubverfahren noch für den chorus zwei gitarren dazu einspielen später um das ganze klanglich aufzudicken.

    sehr gut funktionieren würden hier zwei micros mit 8er-charakteristik weil die durch geschickte positionierung besonders gut elemente ausserhalb der aufnahmeaxe ausblenden können. allerdings muss da natürlich auch der raum halbwegs klingen weil die mehr davon aufnahmen.


    was ich mir gut vorstellen könnte wäre ein bändchen für die akustik (die nimmt dann auch gleich die schärfe raus mit der man bei ner western oft zu kämpfen hat) und ein sm7 für den gesang ganz nah um so wenig wie möglich gitarre drauf zu bringen.

    md421 gibts übrigens um 130-150 euro gebraucht zu kaufen, allerdings find ich den off-axis sound hier sehr schlecht und deswegen für diese aufgabe nicht ideal auch wenn das mikro ansich sehr gut klingt.
     
    ledzeprix bedankt sich.
  6. ledzeprix

    ledzeprix Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.11
    Punkte:
    93
    93
    erstmal vielen Dank an alle für die Antworten!

    hast du vielleicht ein bestimmtes bändchen Mikrofon im Sinn? ich schätze mal meine Raumumgebung (zwei Dachschrägen) ist nicht so passend und da ich das sm7 auch gut für meine amps verwenden könnte würde ich zur zweiten variante tendieren..

    danke,
    max
     
  7. m4d3raIn

    m4d3raIn

    Registriert seit:
    08.06.10
    Punkte:
    29.355
    29355
    Eine Option wäre die Verwendung eines Stereopärchens+Gesangsmikrofon...
    Das Gesangsmikrofon in einer 8er Charakteristik...
    Da würde sich das Rode NT2A + Rode NT5/Oktava mk01201 anbieten ;)

    Noch besser eigentlich wäre das getrennte Einspielen ;)

    Beim getrennten Einspielen würdest du mit 2 Mikrofonen auskommen...:
    Da Kleinmembraner auch wunderbar im Gesang funktionieren können ;)


    http://www.thomann.de/de/rode_nt_5.htm
    (eher spitz/präsent)

    Die kannst du auch für eine Gitarrenamp verwenden...

    http://www.thomann.de/de/oktava_mk_01201_mkiimatched_pair.htm
    (eher weich)





    Bändchenmikrofone sind auch für Männer tendenziell, insbesondere bei naher Aufstellung, ungeeignet.
    Das sm7 ist wirklich ein Schmuckstück, wird aber von deinen Preamps nich voll ausgenutzt... Die Bedämpfung der Niere würde eventuell auch für deinen Anwendungszweck reichen...
     
    ledzeprix bedankt sich.
  8. ledzeprix

    ledzeprix Themenersteller

    Registriert seit:
    01.05.11
    Punkte:
    93
    93
    Was haltet ihr von dem AKG P220? Eignet es sich für die Aufnahme der Gitarre?
     
  9. Astronautenkost

    Astronautenkost

    Registriert seit:
    05.09.03
    Punkte:
    16.902
    16902
    Ist das nicht diskrimierend? Oder geht es Dir um den Nahbesprechungseffekt? Ich kenne einige Leute, männlich, die ganz gut mit Bändchen zurechtkommen.

    Von den Billig-AKGs halte ich nicht viel. Ich würde mir erstmal ein wirklich gutes Mirofon holen und wie zuvor beschrieben separat aufnehmen. Dein Babyface hat schon ein Sennheiser MK4 verdient.
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.