Information ausblenden

Mikrofon zu leise

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von Iwen, 17.09.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Iwen

    Iwen Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    381
    381
    Ich hab an meiner Hoontech DSP 2000 ein Mikro von Thomann (T-Bone für 55 Euro) dran (XLR). Trotz voll aufgedrehtem Gain Regler des eingebauten Vorverstärkers ist das Mikro viel zu leise für die Aufnahmen meiner Konzertgitarre (kaum Ausschlag im Cubase Fenster). An der Soundkarte kann´s nicht liegen, denn auch der voll aufgedrehte Gain Regler meines Midiman Audio Buddy Vorverstärkers (verbunden mit den unbalanced Kanälen 3 und 4) hat einen minimalen Ausschlag. Ist das Mikro tatsächlich so schlecht oder was stimmt nicht ? Wenn ja, was ist daran so schlecht ? Die Empfindlichkeit oder Impedanz zu gering oder wie oder was...
     
  2. Jeff

    Jeff Außensaiter

    Registriert seit:
    20.08.02
    Punkte:
    7.538
    7538
    Hi Iwen,

    ich kenne dieses Mikro nicht, ist es ein Dynamisches? Vielleicht liegt es daran. Habe zu Beginn auch mit einem Shure SM58 meine Westerngitarre aufgenommen und es war immer zu leise. Jetzt benutze ich das AKG C1000S (ca. 200 Euro). Ist ein sehr gutes Kondensator-Mikro. Das tolle ist, das es nicht unbedingt Phantompower von "draussen" braucht (ist bei der Hoontech zwar eh' mit bei). Du kannst es mit einem 9V-Block betreiben und dann an jedes beliebige Mischpult anschliessen. Ausserdem kannst Du die Richtkarakeristik von Niere auf Hyperniere umstellen. Vielleicht gibt es ja auch günstigere Mikros in dieser Art. Bei mir läuft es mit der Hoontech zusammen jedenfalls sehr gut.

    mfg
    Jeff
     
  3. Iwen

    Iwen Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    381
    381
    Jo, ist ein dynamisches Mikro, ne Shure SM58 Kopie. Hab schon von mehreren gehört, dass für Akustikgitarren und andere leise Sachen ein Kondensator Mikro besser ist.
    Hat mich nur stutzig gemacht, da der Gain Regler ja wie gesagt voll aufgedreht ist, also +50 dB - und dann immer noch kein lautes Signal zu haben ist schon merkwürdig. Hab jetzt ne doppelte Vorverstärkung, den Audio Buddy in den Kanal 1 der Soundkarte, und zusätzlich den internen Mikrovorverstärker aufgedreht, klappt ganz gut. Muss mich wohl damit abfinden, bis ich ein Kondensatormikro zusammengespart hab.....
     
  4. NULL

    NULL Guest

    Punkte:
    0
    Ja, Kondensatormikros sind zwar teurer, aber für Instrumenten- und vor allem Gensangsabnahmen unumgänglich. Sie sind einfach sensibler und bringen auch einen ausgewogeneren Klang. Nimmst du Gesang auch mit dynamischen MIC auf? Oder gibts bei dir keinen Gesang?

    Adios
     
  5. Iwen

    Iwen Themenersteller

    Registriert seit:
    30.01.17
    Punkte:
    381
    381
    Bis jetzt ging´s mit dem Gesang immer gut mit dynamischen Mikros. Demnächst folgt allerdings der erste "Härtestest" wenn ich meine Band mit der Hoontech und meinem Equipment aufnehmen will.
     
  6. BennyJ

    BennyJ

    Registriert seit:
    29.06.02
    Punkte:
    475
    475
    hi,

    ich habe genau das gleiche Problem, allerdings mit einem Kleinmembran-Kondensatormic. Selbt bei maximal aufgedrehtem Gainregler an der Hoontech ist es einfach zu leise. Woran könnte das liegen?
     
  7. sick-guitars

    sick-guitars

    Registriert seit:
    16.09.02
    Punkte:
    420
    420
    Für mich tönt das so, als ob Ihr einen richtigen MicVorverstärker kaufen solltet...!!! ;-)



    [ Geändert von sick-guitars am 18.09.2002 19:42 ]
     
  8. Jeff

    Jeff Außensaiter

    Registriert seit:
    20.08.02
    Punkte:
    7.538
    7538
    Hi,

    vielleicht liegt es nur daran, das an der Hoontech Phantompower nicht angeschaltet ist (der kleine Knopf zwischen Kopfhörer-Ausgang und Gain1 muss drin sein). Wenn ich vergesse, Phantompower einzuschalten, habe ich denselben Effekt (obwohl es dann ja eigentlich gar nicht gehen dürfte - naja :-? ). Ansonsten reicht vielleicht auch einfach der Ausgangs-Pegel des Mikros nicht aus. Das AKG C1000 muss ich auch weiter aufdrehen als das AKG EB535 (übrigens ebenfalls ein sehr gutes Kondensator-Mikro, aber eher für Vocals). Das ist schon bei der Hälfte voll da, wogegen das C1000 auf 3/4 stehen muss. Wenn es gar nicht geht, gibt es ja noch die Möglichkeit, ein kleines Mischpult vor die Karte zu hängen.

    mfg
    Jeff
     
  9. sick-guitars

    sick-guitars

    Registriert seit:
    16.09.02
    Punkte:
    420
    420
    Wie er aber geschrieben hat, is es ein Dynamisches... Phantompower darf er nicht anstellen...!

    Mal im Ernst... ein einigermassen guter Mic-Vorverstärker kostet was die Karte MIT Vorverstärker kostet... man kann halt nicht alles haben...

    Mein Röhren-Micvorverstärker (TL Audio PA-5001) alleine kostet das 2fache was die DSP2000 kostet...!!!

    Viele Grüsse aus dem Käseland...
    Daniel

    www.sick-guitars.ch
    www.guitarworld.de

    [ Geändert von sick-guitars am 19.09.2002 13:40 ]
     
  10. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi zusammen,

    der mic amp der dsp2000 ist zwar gut, kann aber leider nur bis +50db verstärken. kleine mischpulte können meistens auch nicht mehr, deswegen ist das noch halbwegs verständlich. erst etwas größere pulte (dann auch teurer) können wirklich +70db verstärken!
    warum jetzt nur 50db verstärkung? ganz einfach, weil bei +70db verstärkung das rauchen zu hoch wäre.
    wie ihr ja schon mitbekommen habt, gibt es einige mikrofone, die ein zu schwaches ausgangssignal liefern. das ist auch normal, deswegen sind sie ja auch billiger ;-) das liegt an der minderwertigen mikrofonkapsel.
    in solch einen fall hilft es nur, das eingangssignal des dsp2000 preamps zu ignorieren, und die aufgenommene mikrofonspur nachträglich zu normalisieren. ich würde aber auf gar keinen fall der gain poti voll aufdrehen, da es sonst zu stark rauscht.

    eine andere alternative wäre wirklich nur, ein mischpult oder ein mikrofon preamp zusätzlich zu betreiben.

    mfg
    karsten
    www.homerecording.de
    www.soundsamples.de
     
  11. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi miescha,
    ich denke du hast ein o1v mit nen harddisk recorder, hast du jedenfalls im posting HIER behauptet!

    so langsamm macht das kein spass mehr, du solltest wissen , wie das xoops portal funktioniert! und das du anhand deiner ip adresse identifizierbar bist!

    kannst du mir mal bitte einen vernünftigen grund nennen, warum du versuchst kontra konstruktive postings zu schreiben???
    ich verstehe es nicht, würde mich trotzdem freuen, wenn du dich wieder als "miescha" in´s forum anmelden würdest.
    mfg
    karsten

    <strong> ps: ich bitte euch, das vorgehende posting als "scherz" anzusehen</strong>
    ----------------------------------------------------------------------------------


    [ Geändert von popsta am 18.09.2002 02:21 ]
     
  12. BennyJ

    BennyJ

    Registriert seit:
    29.06.02
    Punkte:
    475
    475
    *megalol*

    als ich den Beitrag vorhin glesen habe, wunderte ich mich wirklich, wie häufig das Wort "Schrott" darin vorkommt ;-) Ich gaub, der Miescha hat Langeweile (ob ihm die Großaufträge ausgegangen sind? ;-) )

    vielleicht solltet ihr die Gastsperre doch wieder aktivieren? Hat außerdem den Nebeneffekt, dass die User-Zahl schneller steigt :)
     
  13. sick-guitars

    sick-guitars

    Registriert seit:
    16.09.02
    Punkte:
    420
    420
    Ob "Scherz" oder nicht kann ich nicht beurteilen, da ich neu hier bin, aber irgendwie scheint er recht zu haben... :-(

    Schaut Euch doch mal bei www.rme-audio.com um...! Die haben proffesionelle Karten die im zahlbaren Rahmen sind--- ---> Multiface---!!!

    ... und die Mackiepulte haben brauchbare MicVorverstärker eingebaut...!!!


    Viele Grüsse aus dem Käseland...
    Daniel

    www.sick-guitars.ch
    www.guitarworld.de
     
  14. sick-guitars

    sick-guitars

    Registriert seit:
    16.09.02
    Punkte:
    420
    420
    Die Frage war ernst gemeint... leider hat das mit dem Einlogen nicht geklappt, deshalb Gast...


    Viele Grüsse aus dem Käseland...
    Daniel [​IMG]

    [​IMG]
     
  15. Gunny

    Gunny

    Registriert seit:
    24.08.02
    Punkte:
    290
    290
    Hi,

    Ich muss auch mein Senf dazugeben. :-D

    Also sowas schreibt keiner, ich meine so offensichtlich. Mu-ha-ha.

    ''Als ich das Behringerpult weggelassen habe rauschte es nur noch halb so viel, aber es war immer noch viel zu doll.''

    ''Auserdem ist ja bei MOTU auch gleich noch die Software Audiodesk dabei, kennt die eigentlich jeder und löuft die unter W2K?? auf 98 will ich auf keinen Fall zurück! So'n Windows Schrott brauche ich nähmlich nich.''

    Noe, DIE läuöft nicht unter w2k, ! (...anspielung auf MAC ?) he-he.

    ok, ok.. genug.

    Bye.
     
  16. sick-guitars

    sick-guitars

    Registriert seit:
    16.09.02
    Punkte:
    420
    420
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.