Information ausblenden

Mikro für alle Instumente (aber kein Gesang)

Dieses Thema im Forum "Recording & Mikrofonierung" wurde erstellt von NULL, 05.08.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Moin,
    diese Frage kann man nicht pauschal beantworten, es ist eine Frage des Raumes und der Raumakustik. Ein Stereomikrofon muss es wirklich nicht sein, zwei einzelne tun es ja auch, zum Beispiel im XY-Verfahren. Es sollten auf jeden Fall hochwertige Kondensatormikros sein. Ich denke da so spontan an die MKH-Serie von Sennheiser. Neumann ist vermutlich zu teuer. Zu Beginn könnt Ihr ja weiter so verfahren, langfristig solltet Ihr vielleicht mal über eine Einzelabnahme nachdenken. Klingt halt einfach besser und man hat mehr Möglichkeiten…
     
    NULL, 05.08.02
    #1
  2. popsta

    popsta Administrator

    Registriert seit:
    14.04.02
    Artikel:
    273
    Punkte:
    52.347
    52347
    hi marcus,

    deine frage ist schwer bis gar nicht zu beantworten. da du mit md aufnimmst hast du warscheinlich nicht die möglichkeit, phantomspeisung (+48v) aus dem md-recorder zu holen. das bedeutet, das du keine kondensatormikrofone betreiben kannst. dynamische mikrofone (sm58...)sind für raumaufnahmen eigentlich ungeeignet. deshalb wüsste ich jetzt nur ein mikrofon, das wirklich brauchbar ist, nämlich das akg c1000mk2. es ist ein kondenser, das mit batterie betrieben wird. auf jeden fall ist es eine extreme verbesserung gegenüber eines 0815 billig mikros!
    check das mal.
    mfg
    karsten
    homerecording.de
    soundsamples.de
     
    popsta, 05.08.02
    #2
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.