Information ausblenden

Midi Timing erhalten wenn Tempo geändert wird?

Dieses Thema im Forum "Ableton Live" wurde erstellt von nubash, 07.08.20.

  1. PlanNine

    PlanNine

    Registriert seit:
    08.11.13
    Punkte:
    2.419
    2419
    So wie ich das verstanden habe nimmt er Midi ohne Click auf und auch nicht mit den bpm der eingestellt ist. Sagen wir eingestellt ist 120 und er spielt mit 100 ein. Danach will er dann die bpm anpassen, also auf den wert einstellen mit dem er eingespielt hat. Und klar, wenn die Geschwindigkeit verändert wird dann gehen die Midi Noten mit. Das will er aber nicht, Die Noten sollen Zeitlich so bleiben wie die sind. Er will die bpm so anpassen das die noten aufs raster passen.

    Mein Tip ist mit Click einspielen. Ich halte das für die beste Methode.
    Ein Tip war, aus der Midi Aufnahme Audio zu erzeugen. Dann kann man die bpm aus diesem Sample ermitteln.
     
    PlanNine, 09.08.20
    #21
    nubash bedankt sich.
  2. richie

    richie

    Registriert seit:
    31.10.08
    Punkte:
    6.024
    6024
    Doch genau das will der TE.. deswegen sein Beispiel im Startpost wie es seiner Erinnerung nach in Cubase funktioniert hat und auch immer noch funktioniert. ;)

    Daher auch mein Video.

    Nicht jeder kann und/oder will per Klick einspielen. gerade wenn man am Jammen ist.
     
    richie, 09.08.20
    #22
    rkdk bedankt sich.
  3. nubash

    nubash Themenersteller

    Registriert seit:
    06.10.10
    Punkte:
    835
    835
    Danke für eure angeregte Diskussion, allerdings scheinen viele nicht zu verstehen was ich meine. Ich dachte ich hätte es ganz gut beschrieben.

    @PlaneNine hat es richtig verstanden und auch nochmal gut beschrieben

    In Cubase z.B. gibt es bei der Midispur zweit Modi zur Auswahl

    1.musikalischer Modus (wie er auch in Ableton Anwendung findet) -> Midi Noten sind ans Tempo gekoppelt
    2. Linearer Modus / Zeitmodus (in Ableton nicht vorhanden? ) - > Midi Noten behalten originale zeitliche Abstände zueinander trotz Tempoänderung

    Ich würd gern wissen ob es einen linearen Midimodus in Ableton gibt
    Danke für den Workarround Tip.
     
    nubash, 09.08.20
    #23
    PlanNine bedankt sich.
  4. nubash

    nubash Themenersteller

    Registriert seit:
    06.10.10
    Punkte:
    835
    835
    Zweiter Workarround: (ich mache übrigens HipHop)

    Tempospur komplett ignorieren xD

    heißt, ich jamme was ein (meist drums oder sample slices)
    Wenn ich mein wunschgroove bzw. mind 1 Takt dabei habe den ich feier, loope ich den midipart von der ersten Note des ersten Taktes bis zur ersten Note des zweiten Taktes und dupliziere den Loop ein paarmal. so habe ich schon mal ein Grundgerüst (und ein eigenes unbekanntes Tempo) um das herum ich mein track aufbauen und variieren kann

    quasi komplett unquantisiert, aber Takt an Takt
     
    Zuletzt bearbeitet: 10.08.20
    nubash, 10.08.20
    #24
  5. Tim_909

    Tim_909

    Registriert seit:
    11.08.06
    Punkte:
    412
    412
    Du kannst das globale Tempo mittels des Loopers anpassen. Wenn Du den Looper (den kannst Du auch einfach nur als dummy nutzen) so einstellst, dass er Live startet und das Tempo einstellt, dann sollte das eigentlich funktionieren.

    Ansonsten kannst Du die Midinoten, ähnlich wie bei den Audioclips mittels den Warp Markern anpassen. Einfach alle Midinoten anwählen, dann werden oben zwei Warpmarker angezeigt und Du kannst das alles verschieben, ohne dass Sich Dein Timing in Luft auflöst.

    midiclips.gif
     
    Tim_909, 31.08.20
    #25
  6. Tim_909

    Tim_909

    Registriert seit:
    11.08.06
    Punkte:
    412
    412
    Ah ok eben erst gelesen ... also so wie ich das sehe geht das so mit Midi in Ableton nicht. Aber Du kannst parallel zu Deinen Midiclip ein Audio clip aufnehmen (bzw. den Midiclip im original eingestellten Tempo rendern). Nach der Aufnahme den Warpmodus des Audioclips ausschalten und der clip bleibt immer auf der gleichen länge -> dann Tempo anpassen, den Midiclip danach auf die länge des Audioclips ziehen, Noten wie in dem anderen Post geschrieben anpassen und dann sollte es das eigentlich sein ...
     
    Tim_909, 31.08.20
    #26