Information ausblenden

[Midi] SixtaPad andere Töne zuweisen

Dieses Thema im Forum "REAPER" wurde erstellt von ThatGuy, 13.02.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. ThatGuy

    ThatGuy Themenersteller

    Registriert seit:
    01.01.11
    Punkte:
    95
    95
    Hi Leute,
    ich habe ein problem, dass mich langsam in den Wahnsinn treibt weil ich weiss das es nicht schwer sein kann, aber dennoch schon ewig dran bastle und schraube und es einfach nicht hinbekomme.

    Ich habe mir EZDrummer zusammen mit einem SixtaPad gegönnt. Ich weiss das das SixtaPad qualitativ ganz gut sein soll, aber man kann eben keine eigenen Samples draufladen.

    Da hab ich mir gedacht "es hat einen Midi ausgang, also sollte man über diesen jeden Sound auf dem Laptop einfach antriggern können."
    Nun habe ich alles am Laufen schön mit Livemonitoring usw, aber stehe vor folgendem, saudummen Problem: Die Sounds sitzen nicht an der richtigen Stelle.

    Im Anhang ein Bild zum Verständnis

    also bei dem Pad sind die unteren 3 benutzbar, weil sie zufällig irgendwelche Sounds treffen (ob die jetzt brauchbar sind, ist erstmal egal), die oberen 3 erzeugen allerdings garkeinen Töne, weil einfach keine Samples hinterliegen.wie bekomme ich das ganze quasi verschoben? es kann doch nicht so schwer sein :(

    Da ich mir fast sicher bin das die Lösung nicht all zuschwer ist wird es euch auch aufgefallen sein: ich bin relativ neu im MIDI-Business :D
     

    Anhänge:

  2. ThatGuy

    ThatGuy Themenersteller

    Registriert seit:
    01.01.11
    Punkte:
    95
    95
    achja... im Pad selbst ist es nicht möglich die Noten zu ändern
     

    Anhänge:

  3. ThatGuy

    ThatGuy Themenersteller

    Registriert seit:
    01.01.11
    Punkte:
    95
    95
    Halli, Hallo.

    ich denke ich habe eine brauchbare Lösung gefunden. Das VST "Battery 3". dort kann man jeder MIDI Note eine eigene .wav Sample mit 2-3 Klicks zuweisen.
    also einfach die 6 Noten vom Pad raussuchen, Sample auf die Note laden und schon hat man ein frei konfigurierbares Drumpad für knapp 1/3tel des Preises vom Roland Pad

    einziger Nachteil ist natürlich, dass wirklich "frei konfigurierbar" nur gilt, wenn man immer einen Laptop dabei hat. damit habe ich allerdings das kleinste problem, da irgendein Billiglaptop völlig reicht.

    auch wenn mir hier nicht wirklich jemand geholfen hat, hoffe ich das das für alle eine Hilfe ist, die auch nach einem Drumpad ausschau halten
     
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.