Information ausblenden

Midi problem

Dieses Thema im Forum "Cubase & Nuendo" wurde erstellt von NULL, 16.11.02.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hallo,
    ich habe ein Problem mit Cubase 5.1.
    Eingehende Midi-Daten werden bei der Aufnahme nicht korrekt aufgezeichnet.
    Im ersten Takt der Aufnahme wird bis zur 2. Viertel korrekt aufgezeichnet. Danach gibt es einen Notenhänger und die Aufnahme geht weiter mit einem Versatz von ca. eines ¾ Taktes.
    Also, wenn die Aufnahme Position bei Takt 2.01.01 angelangt ist zeichnet Cubase die eingehenden Daten bei Position 1.02.01 auf usw.
    Habe schon Cubase 5.0 ausprobiert, das gleiche Problem.
    Betriebssystem ist Windows XP und als Midi Interface ist das Midiman BiPort 2x4s am Start.
    Leider gibt es hierfür nur einen Beta Treiber für XP.
    Alternative habe ich die Midi Schnittstelle MPU 401 ( Gameport genutzt, mit dem gleichen Problem.
    Diesbezüglich habe ich alles versucht Midi-Schnittstellen separat unter Windows und Cubase deaktiviert bzw. aktiviert, zusammen getrennt etc.
    Audio Latenz ist bei 13 ms.
    Um alle externen Fehlerquellen soweit wie möglich auszuschließen habe ich die Platte noch mal neu formatiert und nur das nackte Betriebssystem und Cubase installiert. Keine speziellen Tastatur und Mouse-Treiber verwendet etc, ohne Erfolg
    Einzige Lösung: wenn ich im Key-Editor eine interne Loop aktiviere dann werden die Events korrekt gesetzt.
    Weiß nicht mehr weiter, kann mir da jemand weiterhelfen ????
    Grüße
    Jörg
     
    NULL, 16.11.02
    #1
  2. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Beide Geräte "MÜSSEN" das selbe tempo haben,
    das Gerät das sendet und Cubase! Sonst geht es nicht!
    Dann musst du die "Sync" Funktion "RICHTIG" einstellen!
    Im Kontrollfeld Sync doppelklicken -

    1.)SMTP Sync = Intern!
    2.)"Von und Ausgang" gehen dann in ein deaktivirten Zustand!
    3.)Framerate = 30dfps (Drop Frames!!!)
    4.)Tempo Sync = Intern

    5.)Wenn du als Drum Mashine den LM4 oder MarkII einsetzt solltest als "Mditimecode und Midiclock" einen der beiden wählen "SONST NICHTS"

    6.)Versatz = bleibt unberührt!!!

    7.)Ein Hacken solltest du auf "Erkenne Framewechsel" setzten!

    8.)8PPQN = 1920

    9.)Systemvorlauf = 1024

    Jetzt musst du mal testen!
    Entweder stellst du in dem Gerät "Welches die "MIDI DATEN SENDET" ein das es die Sync Quelle ist oder das es die Sync Daten empfängt!

    Einer dieser beiden Einstellungen wird dir dann den Erfolg bringen den du suchst!

    Ausprobieren!

    Einstellungen im Gerät das sendet:
    Midi = Es empfängt den Sync!
    INT = Es sendet den Sync!

    Teste beide an - einer wird funzen!
    Ich mach das nicht all zu oft, deshalb behalt ich nie wie rum es denn nun war... :p
     
    NULL, 17.11.02
    #2
  3. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Ach Unsinn...

    Dein Gerät welches die Midi Daten sendet stellst du auf "Midi" also auf "Sync Empfang"

    Weil wenn du als Midi Timecode und Clock den LM4 oder MarkII wählst dann bedeutet dass ja das Cubase "SENDET" ....!!!

    Nee, Logo nur ein Gerät kann Senden das andere muss dann empfangen!!!

    Du kannst es aber auch umgekert versuchen!
    Dann muss aber "Midi Timecode und Clock" auf "AUS" stehen!

    Immer noch gilt:
    Beide Einstellungen mal ausprobieren!

    Alle anderen Einstellungen solltest du so beachten wie ich es hier gepostet habe!
     
    NULL, 17.11.02
    #3
  4. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Danke Mc Death,
    ich habe dieses Problem in 4 Foren gepostet und du warst der einzige der überhaupt etwas dazu zu sagen hatte.
    Leider habe ich mich wohl ein bischen doof ausgedrückt.
    Es geht nicht um das syncn zweier Sequencer, sondern dieser Fehler tritt auf, wenn ich live mit einer Tastatur in das Programm einspielen will.
    Man hört die Noten die ich spiele im gleichen Moment ( minimale Latenz narürlich bei Plug Ins ) aber die Noten landen nicht auf der Position im Programm, sondern wie beschrieben mit einem Versatz, der dann auch konstant bleibt und witziger Weise ein 3/4 Takt vor dem eigentlichen Aufnahmepunkt liegt.
    Vielleicht hast du oder jemand anderes eine Ahnung. Ich bin eigentlich kein Anfänger , aber so ein Fehler scheint irgendwie mit dem System zusammen zu hängen.
    Vielen Dank noch mal für deine Mühe
    Grüße
     
    NULL, 18.11.02
    #4
  5. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Hey...

    Schau mal was ich geschrieben habe....Na und....

    Da steht doch auch "Versatz" .....Ohhh....jetzt wird es spannend...!!!

    Ich denke du hast kapiert was ich meine!

    Richtig - Sync doppel klicken und unter "Versatz" deinen Veratz angeben und "Nochmal das ganze" jetzt aber synchron...!!!

    Ich hoffe das hilft dir weiter!
     
    NULL, 19.11.02
    #5
  6. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    ich tippe mal, daß es an deiner Midischnittstelle liegt, oder in verbindung mit XP...

    Woran schliest du denn den Midisport an ? Seriell ? Guck mal ob Geräte konflickte vorliegen.

    Hatte auch mal so ein seltsames Problem, lag aber am midi i/o der Soundkarte...

    Vielleicht hast du ne möglichkeit irgendwo ein anderes Windows zu installieren, um zu testen obs an XP in verbindung mit deiner hardware liegt ?
     
    NULL, 19.11.02
    #6
  7. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    @ Mc Death, danke für deine netten Tips.
    Ich habe aber schon mit dem Versatz ( Optionen - Synchronisation - Systemvorlauf ) herumexperimentiert. Stand nach Installation auf 500. Habe dann die Einstellungen von Minimalwert 5 bis Max. 1024 ausprobiert. Dadurch bin ich sogar etwas näher an die Songposition herangekommen, aber auch weiter weg - bis zu einem ganzen Takt.
    Daran kann es nicht liegen, weil der Arbeitsbereich durch diese Einstellung nicht annährend in die gewünschte Position kommt.
    Außerdem geht es ja bei dem ersten Viertel-Takt.

    @ Zolomusic
    der Midiman liegt an Com 1. Interruptkonflikte liegen anscheinend nicht vor.
    Ich denke auch bald, dass es an XP liegt. Bekomme morgen eine Win 98-Version und werde das System dann mal testen.
    Ich sage euch auf jeden Fall bescheid, wie die Sache dann aussieht.
    Vielen Dank noch mal.
    Bis morgen
    Grüße
    Jörg
     
    NULL, 19.11.02
    #7
  8. NULL

    NULL Themenersteller Guest

    Punkte:
    0
    Du sprichst jetzt vom Systemvorlauf - Ich mein das ganz oben darüber!

    Da steht Versatz!
    Von: 00.00.00.00
    Bis: 00.00.00.00

    Von/Bis oder so ähnlich hab cubase jetzt nicht offen - aber da kannst du solche unterschiede einstellen!

    Der Systemvorlauf 1024 ist für alle Spuren - Um diesen Wert schaut Cubase voraus und Synchronisiert alle Spuren untereinander - Das hat was mit der wiedergabe der Effekte etc. zu tun! Dabei geht es nicht um den Versatz!

    Das hast du falsch interpretiert!

    Schau noch mal nach und vor allem Probier es aus!
     
    NULL, 21.11.02
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.