Information ausblenden

Midi-Keyboard vs Maus(Piano Roll)

Dieses Thema im Forum "Musik produzieren" wurde erstellt von Prof_Teppich, 08.08.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. Prof_Teppich

    Prof_Teppich Themenersteller

    Registriert seit:
    01.08.12
    Punkte:
    320
    320
    Ich hoffe das es das richtige Unterforum ist^^

    Wollte mal einige Meinungen darüber hören ob ihr eher mit dem Keyboard arbeitet oder mit dem Piano roll des Sequenzers.

    Da ich selber nicht besonders gut Klavier bzw. Keyboard spiele, fühl ich mich wesentlich wohler mit dem Piano Roll ;-). Ich nehme demnach so gut wie nie etwas per Midi-Keyboard auf, bin da leider viel zu schlecht. Trotzdem möchte ich mein Midi-Keyboard nicht mehr missen! Zum einen weil ich natürlich auch ein bisschen Keyboard spielen lernen möchte und zum anderen weil es wiederum wesentlich einfacher zum probieren versch. Instrumente ist. Z.B. man hat schon Schlagzeug, Piano und Bass komponiert und möchte jetzt irgendwie noch nen paar Synths oder meinetwegen eine Trompete dazu haben. So lässt man das Stück des Songs wiederholt laufen und probiert mit dem Midi-Keyboard rum bis man etwas gefunden hat was passt. Das kann man dann per Maus reinkomponieren und noch ein bisschen verfeinern ^^ So wäre jedenfalls meine Arbeitsweise.

    Könnte mir vorstellen das es eine gängige Art ist. Wie machen das andere hier?
    Oder sollte man lieber alles per Keyboard einspielen?
     
    Prof_Teppich, 08.08.12
    #1
  2. kenfjohnnydee

    kenfjohnnydee

    Registriert seit:
    14.08.11
    Punkte:
    32.825
    32825
    Immer erst per Keyboard einklimpern und dann in der Piano Rolle ggf. verändern.

    Also kein entweder oder sondern vielmehr ein sowohl als auch.
     
    kenfjohnnydee, 08.08.12
    #2
  3. Moiterei

    Moiterei

    Registriert seit:
    23.02.11
    Punkte:
    4.462
    4462
    ja.
     
    Moiterei, 08.08.12
    #3
  4. stefangeidel

    stefangeidel

    Registriert seit:
    02.04.12
    Punkte:
    24.825
    24825
    +1
     
    stefangeidel, 08.08.12
    #4
  5. GreatValue

    GreatValue

    Registriert seit:
    20.07.12
    Punkte:
    440
    440
    Hallo Prof_Teppich

    Ich selbst habe auch ohne Midi Keyboard angefangen jedoch nach einiger Zeit mir eins zugelegt und habe es noch nie bereut. Auch ich spiele normalerweise kein key board aber es macht sehr spass darauf rumzuklimpern und auszuprobieren. Es ist übersichtlicher und macht VIEL mehr Spass. Es hat meine Produktionen um Welten verbessert! Du musst auch nicht umbedingt ein Teures kaufen ;)

    Ich besitze das hier: (sehr billig)

    http://www.thomann.de/de/miditech_midistart_3_usb.htm


    Ich denke das reicht für den anfang :)
     
    GreatValue, 08.08.12
    #5
  6. SNAFU

    SNAFU

    Registriert seit:
    02.12.07
    Punkte:
    1.093
    1093
    definitiv: MIDI-Keyboard!

    bin zwar auch absolut KEIN Keyboarder / Pianist, aber seit ich das Teil habe, lasse ich diesbezüglich die Maus links liegen :-D

    Vor allem, wenn dein Sequenzer (i. d. Fall) Samplitude) über MIDI-Step-Editing verfügt, wo man sich bequem über's Keyboard Note für Note vorhangeln kann :-D
    Andererseits: so ein bisschen Keyboard-Dudeln lernt man über diesen Weg dann auch noch irgendwie.

    Gruß
    snafu
     
    SNAFU, 08.08.12
    #6
  7. Prof_Teppich

    Prof_Teppich Themenersteller

    Registriert seit:
    01.08.12
    Punkte:
    320
    320
    Prof_Teppich, 08.08.12
    #7
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.