Information ausblenden

Midi-Keyboard splitten verschiedene Oktaven - NI Bass Sampler

Dieses Thema im Forum "Keyboards & Synthesizer" wurde erstellt von S1Fraggle, 02.07.12.

Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.
  1. S1Fraggle

    S1Fraggle Themenersteller

    Registriert seit:
    04.02.11
    Punkte:
    1.220
    1220
    Hallo, ich habe ein Keyboard Marke "Classic-Cantabile Key Control 49".
    Hier gibt es die Funktion SPLIT POSITION und SPLIT.

    Ich wollte es so splitten das ich in meiner DAW (Presonus S1 2) die ersten 12 Tasten Okatve 0 habe und den Rest 2 Oktaven höher.

    Geht so etwas überhaupt mit einem Keyboard ? Oder für was ist die Funktion SPLIT sonst gedacht ?

    Der Sinn dahinter ist das ich mir von Native Instruments den Bass Sampler - Scarbee Pre Bassgeholt habe. Und hier gibt es verschiedene Tasten in Oktave 0 (bzw. C0 aufwärts) mit denen man für das gespielte verschiedene Techniken/Akzente setzen kann (mute etc.).

    Mein Keyboard hat weniger Tasten als im Video-Tutorial gezeigt wird. Taste A1 zum Beispiel für Mute und dann wieder ab C0.

    Irgend jemand ne Idee ?



    Danke.
     
    S1Fraggle, 02.07.12
    #1
  2. Ari

    Ari Gesperrter User

    Registriert seit:
    24.06.04
    Artikel:
    1
    Punkte:
    141.850
    141850
    Hallo,

    aber 4 Oktaven sollte doch ein Einspielkeyboard mindestens haben! (49-Tasten Midicontroller)
    Dann kann man per Oktavschalter genau diesen Bereich aufs Keyboard legen. Ich habe das hier mal in grün eingezeichnet.

    [​IMG]

    Grüße
    Ari
     
    Ari, 02.07.12
    #2
  3. kickback

    kickback

    Registriert seit:
    14.12.05
    Punkte:
    71.622
    71622
    Ursprünglich um zB in der linken Hand romantische Streicher spielen zu können, während mit der rechten Hand eine an Piano angelehnt klingende Melodie hervorgebracht werden kann :D

    Wenn du via Split einen Oktavsprung basteln willst, wirst du dich mit dem Handbuch des Keyboards auseinandersetzen müssen um in Erfahrung zu bringen:
    a., wie man trotz Split links und rechts auf dem gleichen Channel sendet (kann aber auch sein, dass das dem PreBass egal ist) und
    b., wie man die Oktaven im Split-Mode verschiebt.
     
    kickback, 02.07.12
    #3
  4. S1Fraggle

    S1Fraggle Themenersteller

    Registriert seit:
    04.02.11
    Punkte:
    1.220
    1220
    Erst mal Danke für die Hilfe. Hat mich etwas weiter gebracht. Die Sache ist nur die das ich mein Keyboard auf -2 für Octaven einstellen muß damit ich die Oktave C-1 bis C0 habe. Damit habe ich aber leider nicht mal 2 Oktaven für die Noten des Bass. Vielleicht muß ich mal weiter schauen wie ich das einstellen kann anderes Forum oder sonst wie.
     
    S1Fraggle, 02.07.12
    #4
  5. tubeless

    tubeless Gesperrter User

    Registriert seit:
    02.05.09
    Punkte:
    22.901
    22901
    Eher Manual gucken.
    Oder anderes Keyboard...... ;)
     
    tubeless, 02.07.12
    #5
  6. metropolis

    metropolis

    Registriert seit:
    22.11.09
    Punkte:
    3.124
    3124
    sorry, dass ich hier mal aufsattel. ich interessiere mich für den pre-bass. meine frage:
    mit den unteren tasten kann man ja diverse artikulationen steuern. muss man dazu unbedingt auf ner midi-tastatur spielen, oder funzt das triggern der artikulationen auch, mittels einzeichnen der jeweilgen noten in der pianoroll?

    (tubeless, evtl kannst du mir da weiterhelfen, ich glaub du kennst dich mit so sachen gut aus! sorry, bin gelernter DRUMMER *ggg*) [​IMG]
     
    metropolis, 02.07.12
    #6
  7. S1Fraggle

    S1Fraggle Themenersteller

    Registriert seit:
    04.02.11
    Punkte:
    1.220
    1220
    Also ich arbeite mich da gerade rein. Wenn ich wüßte wo ich das in S1 machen kann ist das sicher möglich. Aber ich bin noch nicht so darin geübt mit dem Programm und schieb die Schuld mal auf mich.

    Mit Pre Bass bin ich ganz zufrieden. Es geht auch mit 49 Tasten wenn Du jetzt nicht unbedingt hautpsächlich in den hohen Lagen spielen willst. Das Ding läuft ja über Kontakt 5 Player (nicht 4) und im Bass Sampler sowie Kontakt Player sind eine Menge (uff - einfach zuviel) Einstellmöglichkeiten.

    Und der Sound ist auch gut. Klingt für meinen Gebrauch sehr gut. Und für 40 Mücken ein Schnäppchen. Schau Dir mal das Tutorial Video an und lies die Anleitung (bin auch gerade dabei) dann bekommst Du schon ne gute Übersicht.

    Einige Spiel-Akzente lassen sich mit Velocity und überlappenden Midi-Notes einstellen. Den Rest Buzz-Trill etc. bin ich noch am gucken. Ich spiel nämlich auch lieber erst mal die Midi Noten bzw. Bass Line ein und würde dann entsprechend gerne da und hier die Akzente für Realismus setzen.

    @tubeless
    Die Frage ist wie ich das einstelle. In Kontakt kann ich die Oktaven einstellen dann zeigt er mir grafisch an wo die Tasten belegt sind. Aber das hat komischerweise keinen Einfluß auf mein Keyboard oder auf den Sampler. Ich würde ja wirklich gerne die erste rote Taste auf mein Keyboard so legen das die erste Tast auf C-1 liegt dann hätte ich auch mehr Spielraum. Irgendwelche Tips ?
     
    S1Fraggle, 03.07.12
    #7
    metropolis bedankt sich.
  8. metropolis

    metropolis

    Registriert seit:
    22.11.09
    Punkte:
    3.124
    3124
    ...also ich hab auch ein 49-Tasten Midikeyboard. Nach Ari's #2 (mit der Zeichnung), sollte das doch klappen, dass man unten die keyswitches hat und überhalb den Bereich für den "nomalen" Bass. Denke ein 49er Keyboard wird ja ned sooo selten sein...?


    Hmm...als behelfsmäßige Vorgehensweise: Könntest du ned zuerst den Bass ganz normal einspielen und später dann die Midi-Noten, welche die Artikulationen ansteuern, einzeichnen?
     
    metropolis, 03.07.12
    #8
Status des Themas:
Beachte, dass dieses Thema älter als ein Jahr ist! Möglicherweise ist es sinnvoller, einen neuen Thread zu erstellen.