Metal-Sound eines generierten KI-Songs nachmachen.

  • Ersteller Schludi
  • Erstellt am
Ich mach mir erst Sorgen bzgl. einer KI , sobald sie mir einen ....
 
Ich mach mir erst Sorgen bzgl. einer KI , sobald sie mir einen ....
Habe jetzt man anlaßbezogen "porn ai" gegoogelt. Man kann tatsächlich Bilder generieren. Bei mir kam aber bei einem harmlosen Promt ("slim, tanned German couple") eine Schwangere heraus, bei der eine Erwachsenenhand aus dem Bauchnabel kommt. 🤢
 
Habe jetzt man anlaßbezogen "porn ai" gegoogelt. Man kann tatsächlich Bilder generieren. Bei mir kam aber bei einem harmlosen Promt ("slim, tanned German couple") eine Schwangere heraus, bei der eine Erwachsenenhand aus dem Bauchnabel kommt. 🤢
Geh weg... allein das Wort "german" sorgt dafür, dass es Pumuckel-rote, zufalls-ganzkörpertätowierte, silikonbrüstige doppel-D-Frauen auswirft. Typical german Porn.
Horror!
 
Du willst wissen, wie man einen KI generierten Song nachbildet? Kann die KI das noch nicht selbst beantworten?
"Audio File hochladen, Prozess abgeschlossen, KI gib mir eine Anleitung wie ich diesen Song in mein Cubase 13 als Projekt einpflanze". Geht das so noch nicht?
Also ich weiß nicht, wie ich helfen kann. Wenn man fremdes Material benutzt, dann lädt man es am besten auf eine Audiospur in die DAW und baut es Stück für Stück nach aber das musst du schon selbst machen. Ich verstehe auch nicht, warum man sowas tut. Also wenn ich schon nicht eigene Ideen verwende, dann würde ich es doch stillschweigend tun.
 
Also ich weiß nicht, wie ich helfen kann. Wenn man fremdes Material benutzt, dann lädt man es am besten auf eine Audiospur in die DAW und baut es Stück für Stück nach aber das musst du schon selbst machen. Ich verstehe auch nicht, warum man sowas tut. Also wenn ich schon nicht eigene Ideen verwende, dann würde ich es doch stillschweigend tun.
Also ich finde es für mich persönlich nicht so befriedigent wenn ich einen Track komplett nachbauen "muss". Ist fast schon anstrengender als sich selbst was auszudenken.

Das habe ich einmal zu meiner Anfangszeit nach einem Tipp aus nem forum gemacht. Zu lernzwecken.. Habe den Track dann aber am Ende wieder abgeändert und meinen Stil eingebaut...
 
es geht - so wie ich es verstanden habe - zwar am rande um das nachbauen des ki-stückes,
aber in erster linie ging es darum, einen gitarrensound zu entwickeln, der zwar vom grundklang ähnlich wie der ki-gitarrensound ist, aber eben besser und nicht so verwaschen.

meine empfehlung wäre, bei tonex mal die mesa-boogie und die metal-gems sounds zu checken.
da sollten zerrgitarren bei sein, die stark in die richtung gehen.

man könnte spaßeshalber auch mal versuchen, die gitarren aus dem song mit ki zu extrahieren und ein eq-profil daraus zu erstellen. und dann mal hören, ob ein eq-matching über die neu eingespielten gitarren diesbezüglich noch eine verbesserung bringt.
 
und wenn du bei der aufnahme ein di-signal mit recordest, kannst du nachher nach belieben mit effekten experimentieren
und müsstest dir im vorhinein gar nicht soviele gedanken über die ampsim machen.
 
Ja also irgendwie diese Dynamik von den Becken her fällt mir irgendwie schwer mit ezDrummer nachzubauen. Ich weiß nicht ob die SUNO generative KI da besser ist, weil sie z.B. mit echten Becken Sounds gefüttert wurde. Ich bau das mal kurz nach und liefere es als Midi zum rumspielen evtl. wisst ihr dann was ich meine ...
 
So ich hab hier ezDrummer mit ABPL2 Free Ample Bass und dem gerippten Gesang:

Tempo ist scheinbar 157 BPM

Midi-Datei ist im Anhang zum Jammen und Testen.

Ist jetzt auch im Eingangspost verlinkt.
 

Anhänge

  • Der Geschmack des Döners BASS DRUMS.zip
    1.009 Bytes · Aufrufe: 26
Zuletzt bearbeitet:
Ich verstehe auch nicht, warum man sowas tut. Also wenn ich schon nicht eigene Ideen verwende, dann würde ich es doch stillschweigend tun.
Naja ist eigentlich ganz einfach: Als echter Instrumentalist (also nicht Klötzchenschieber) muss man das was man tut können. D.h. man spielt das auch Live. Während der klassische Klötzchenschieber als nicht-Instrumentalist einfach auf sein programmiertes Muster hofft, hofft der Instrumentalist auf den Sound seiner (Anschlags-)Dynamik und muss man nicht philosophieren, ob der Klötzchenschieber trotzdem erfolgreicher sein könnte. Klar kann er das. Kommt immer drauf an :) . Also man möchte einfach, dass was man für selbst als gut befindet und gut kann an den Mann bringen (egal ob Klötzchenschieber oder echter Instrumentalist). Ich bin der Meinung, dass echte Instrumentalisten wesentlich Kreativer sein können, als z.B. Klötzchenschieber, will hier aber keinen diskriminieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sie haben endlose Felder angelegt Neo.... Ich glaub' ich schau diesen Film heute mal wieder ;)
 
Verdammt die KI hat en 7 Saiter😱😱😱oder Klampfe 2 Halbtöne runtergestimmt
 
Also ich habe mir KI generiertes Material (nicht deines) schon näher angesehen.

Da sind relativ viele Feinheiten enthalten.

Die Songs, die ich mir angesehen und etwas analysiert habe, hatten auch kein starres Tempo, sondern ein beständige ganz leichte Tempovariation. Ähnlich wie bei "echten" Musikern in einer Studioproduktion und professionellen Tracks.

Die Hitspoints fallen deshalb nicht auf ein sehr starres Raster.

Sowas authentisch nachbauen wird dich einige Zeit kosten.

Die Samples variieren zudem ebenfalls geringfügig was Lautstärken und auch Klangentfaltung und Klangcharakter anbelangt.

Mal ist ein Snare-/Kickhit etwas airy, mal etwas dumpfer, immer genau so, dass es mit den Vocals und dem Rest der Instrumentals zu jeweiligen Stelle im Track relativ gut harmoniert.

Nur nach Schema F / 0815 ist das jedenfalls nicht gemacht.

Bezüglich deiner Drums bzw. deinem Drumsound musst du meines Erachtens nach erst mal das Grundsetting in den Griff bekommen(mit den passenden Samples). Das ist im Augenblick noch weit weg von dem von dir geposteten KI generierten Drumsound - sofern du es denn genauso so haben möchtest. Dein Raumanteil/Nachhall der Drums in deinem Beispiel ist viel zu intensiv.

Ich kenne EZ Drummer zu wenig. Kannst du Samples via Drag&Drop auf die einzelnen Elemente ziehen und diese mit in EZ einbinden? Wenn du ganz frech bist, zerlegst du mittels Spectrallayers oder Rebalance von Izotope den KI Track in Vocals, Drums, Bass und sonstige. Dann kannst du dir aus der extrahierten Drumspur auch ein paar Samples schnipfeln, abspeichern und diese verwenden. Du musst nicht alle vorhanden klanglichen Unterschiede nachbilden, aber zumindest die markanten. D.h. du bekommst dann z.B. drei selbst generierte Samples für die Kick du dann gezielt so einsetzen musst wie die KI das macht. Ansonsten bleibt dir nur Automation. Die Frage ist was schneller geht.

Die Qualität der KI erzeugten Drumstems(48 KHz / 32 Bit) ist meines Erachtens nach absolut ausreichend insbesondere im Anbetracht der Stilrichtung. Eventuell liegt es an den von dir verwendeten Tools zu Trennung wenn die Qualität nicht passt. Ansonsten musst du suchen, ob du Samples auf der Platte hast, die der KI Version schon nahe kommen. Da kann man aber schon eine Zeit lang dransitzen.

Ich hatte anfangs gedacht, die KI arbeitet ausschließlich samplebasiert. Mittlerweile tendierte dazu, dass diese diese das eher rein mathematisch macht und die zeitveränderlichen Amplitudenverläufe aller Instrumente und Einzelspuren anhand von Modellen berechnet, überlagert und direkt schreibt. Die Modelle hat sie sich vermutlich selbst gebaut und die Parametereinstellungen kennt sie von vergleichbaren Referenzstücken aus ihrer Datenbank. Zudem weiß sie genau, an welchem Parameter sie wann wo wie drehen muss, wenn es eben intensiver werden soll, oder sich die Klangentfaltung leicht verändern sollte. Soll heißen sie hat sich z.B. ein virtuelles Modell einer Snaredrum erzeugt, dass über von ihr entworfene Parameter steuerbar ist und das direkt den Amplitudengang / den zeitveränderlichen Amplitudenverlauf ausspuckt. Ansonsten müsste sie ja erst die Stems erzeugen und dann auch noch mischen etc.pp. . Aber ganz sicher bin ich mir noch nicht, hab mir auch keine abschließende Meinung gebildet, war nur mal so ein Gedanke.

Bezüglich Gitarre musst du die Gitarristen hier im Forum fragen. Ich glaube das sind nicht immer volle Akkorde. Manchmal auch nur eine oder zwei verzerrte Saiten die da gespielt werden.
 
So hab erstmal GoJIRA Gitarren reingespielt. 2 Links / 2 Rechts. Hört sich so an:

1715368373645.png
 
Ich habe den Fred mal ins KI Unterforum verschoben. Wir wollen ja die KI Themen dort gesammelt ignorieren, ähhh uns daran erfreuen. :D
 

Oft gelesene Themen

Zurück
Oben